11.12.06 13:37 Uhr
 1.790
 

Umfrage: Viele Arbeitnehmer glauben an Internet-Überwachung durch ihren Chef

Die europäische Jobbörse StepStone führte eine Umfrage durch, an der über 19.000 Menschen teilnahmen.

Knapp 50 Prozent der Befragten gingen in der Umfrage davon aus, dass sie vom Chef überwacht werden.

Die Befragten glauben, dass der Chef sowohl die E-Mails als auch die Nutzung des Internets kontrolliert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Chef, Arbeit, Umfrage, Überwachung, Arbeitnehmer
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2006 13:45 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist auch teilweise berechtigt: Man soll ja nicht auf Pornoseiten surfen^^

Und wenn die Leute Probleme mit angeblicher
Überwachung haben.
Mach das Internet zu deinem Beruf. ;-)

Ich werd übrigens auch überwacht.

Schöne Grüsse von hieraus ans BKa... :-O

Mlg jp
Kommentar ansehen
11.12.2006 14:06 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Auffälligkeiten überwachen is ok: wenn urplötzlich sich der traffic verzehnfacht oder der virenscanner/firewall öfters mal alarm schlägt ist es berechtigt, mal nach zuschauen, aber eine kontinuirliche überwachung ist schwachsinnig und kontraproduktiv
Kommentar ansehen
11.12.2006 16:15 Uhr von belgaron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein chef hat (hoffentlich ^^) besseres zu tun, als den ganzen tag meine emails und shortnews beiträge nachzulesen :)
Kommentar ansehen
11.12.2006 16:25 Uhr von Begosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin der chef.
doch überwache ich niemanden ;-)))

begosch
Kommentar ansehen
11.12.2006 18:27 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach <<Die Befragten glauben, dass der Chef sowohl die e-Mails als auch die Nutzung des Internets kontrolliert.>>

Nutzung des Internets kontrollieren ist bestimmt sinnvoll, eMails kontrollieren muß allerdings nicht sein....
Kommentar ansehen
12.12.2006 10:54 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn sich diese kontrollen auf die arbeit: beziehen find ich das durchaus gerechtvertigt da ich weiß was bei so manchen firmen während der arbeitszeit passiert.
Kommentar ansehen
12.12.2006 22:46 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich ueberwache - mit gutem Grund: Kurzgeschichte:
Internet weltweit in den Niederlassungen installiert. Ausser einem Wisch den jeder Unterschreiben musste keine technischen Einschraenkungen. Resultat: Supportkosten astronomisch gestiegen trotz fristloser Kuendigung einiger Dumpfbacken.

Ergo ist jetzt der Internetzugang stark eingeschraenkt unter zuhilfenahme diverser technischer Mittel, von jedem Rechner wird automatisch ein Screenshot in mehr oder weniger zufaelligen Intervallen gemacht und jeder Mitarbeiter dem eine Verletzung der Nutzungsvereinbarung nachgewiesen wird fliegt - fristlos.

Nur damit keiner denkt es sei voellig daneben: Private emails sind ok, privates surfen (mit gewissen Einschraenkungen) per se auch. Selbst Computerspiele sind OK wenn´s die Informatikabteilung absegnet und es keine Raubkopien sind und die Spiele nicht auf wichtigen Rechnern installiert werden. Die Screenshots sind uebrigens so verwaschen dass man beim besten Willen keinen Text lesen kann - absichtlich.

Vertrauen ist gut - Misstrauen ist besser. Und vor allem billiger.
Kommentar ansehen
18.12.2006 23:53 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja im Prinzip kann man es schon nachvollziehen..... durch private Telefonate, Surfen u.s.w wird viel Arbeitszeit verplempert - und diese Zeit kostet eben viel Geld:-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?