11.12.06 09:01 Uhr
 8.391
 

NRW: Putzfrau nach missglücktem Selbstmordversuch doch noch gestorben

Eine Putzfrau starb im niederrheinischen Weeze im Anschluss an einen missglückten Selbstmordversuch. Die 61-jährige Frau hatte versucht, sich durch einen Sprung ins Klärbecken der Stadt zu ertränken. Sie zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Nachdem sie wieder aus dem Becken geklettert war, brach sie vor dem Klärbecken zusammen und starb an Unterkühlung. Diese Todesursache wurde später durch die Obduktion bestätigt.

Ein zunächst angenommenes Tötungsdelikt wurde später durch die Obduktion widerlegt. Die Ursache für den Suizidversuch soll im familiären Umfeld zu suchen sein, die Frau soll sehr depressiv gewesen sein.


WebReporter: misnia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Nordrhein-Westfalen, Selbstmord, Putzfrau
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2006 07:02 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pech gehabt, ich denke sie war wieder rausgeklettert, weil sie es sich noch mal überlegt hat. Aber die Kälte tat ihr Übriges. Man kann diese Lebensmüden eben nicht aufhalten, obwohl in diesem Falle sicher der Zufall eine Rolle gespielt hat.
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:08 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im klärbecken? welche stufe?
im sauberen?
oder in dem in dem die brocken noch schwimmen?
*würgs*

aber irgendwie hatte sie glück.
nicht jeder erreicht das ziel das er sich setzt.
*achtung sarkasmus*
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:09 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ins Klärbecken? *würg* ... also, da kann ich mir aber deutlich besser riechende Methoden für ´nen Suizid vorstellen.
Ansonsten finde ich es gut, daß hier zumindest nicht jemand anderes gefährdet wurde.
("gut finden" bezieht sich hier NICHT auf den Suizid selbst!)
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:45 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja soll man sie für den im Endeffekt doch gelungenen Suizid beglückwünschen?
Tragisch, wenn jemand wirklich keine andere Möglichkeit mehr sieht, als seinem eigenen Leben ein Ende zu setzen.

"Die Ursache für den Suizidversuch soll im familiären Umfeld zu suchen sein..."

Na zum Glück hat die Frau wohl keine "Killerspiele" auf ihrem PC gehabt, sonst wäre das Geschrei wieder groß...
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:48 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hady: dann hätte sie anderen das Licht ausgeschossen statt sich selber

aber vielleicht war sie ja shortnews-aktiv und hat manche idiotischen Kommentare nicht mehr ertragen?
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:06 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Hady und Davor ¡Mutmaßungen! >>Na zum Glück hat die Frau wohl keine "Killerspiele" auf ihrem PC gehabt, sonst wäre das Geschrei wieder groß...<<

Wer sagt denn dass nicht die Streitigkeiten, wer nun endlich an den Computer darf um die Killerspiele zu zocken, der Auslöser waren?

>>aber vielleicht war sie ja shortnews-aktiv und hat manche idiotischen Kommentare nicht mehr ertragen?<<

Nie im Leben! Dann hatte sie einen seltsamen Namen und würde sich daran freuen die anderen Leser in den Wahnsinn zu treiben.

>>Der Leiter der Mordkommission, Gerd Hoppmann, fasst das Ergebnis der
Ermittlungen zusammen: "Die Frau versuchte, sich im Klärschlammbecken
das Leben zu nehmen. Als dies misslang, verließ sie das Becken und
verstarb anschließend an Unterkühlung. Ihre geringfügigen
Verletzungen zog sie sich beim Verlassen des Beckens zu."<<

Das sind reine Vermutungen!
Vielleicht hatte die arme dame ja auch nur ein gestörtes Sexualverständnis und wollte ihren sexuellen Traum mal in "Kavier" & "Sekt" zu baden ausleben.
Das sie dabei die Temperaturen; zumindest hier in Berlin war es die letzten Wochen sehr mild; zu sehr unterschätzte wurden ihr dann zum Verhängnis.

mfg
MidB
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:20 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer daran denken, dass sich große rotierende Klingen am Boden diese Becken befinden können, die einen Menschen in null-komma-nichts zerfetzen können.
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:22 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Davor, @MannisstderBlond: @ Davor
"dann hätte sie anderen das Licht ausgeschossen statt sich selber"

Würde ich nicht so sagen! Zu einem Amoklauf gehört natürlich erstmal das wilde Herumballern in der Menge. Aber auch die finale Tötung der eigenen Person darf bei einem anständigen Amoklauf nicht fehlen. Suizid gehört nach Meinung von Psychologen zwar nicht zwingend dazu, aber es bietet sich natürlich an, sich selbst die Rübe wegzuschießen, wenn man zuvor sich und mehreren anderen Menschen das Leben ruiniert hat.

@MannisstderBlond
"Kavier"? Gibt´s nicht" Meinst du "Kaviar" oder "Klavier" ;-)
Kommentar ansehen
11.12.2006 11:38 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja ekelhaft wenn man bedenkt dass sich sich in Schei*** ertränken wollte boha wird mir übel...
Kommentar ansehen
11.12.2006 11:56 Uhr von aCute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: bissl krass deine meinung, wenn man berücksichtigt dass das eine 61 jährige frau war. ich denke nicht, dass eine 61jährige frau sich einfach mal so umbringt...
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:10 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die blöd: Das war n ziemlich stinkender Tod.

Da ist der Sprung vom Hochhaus
doch angenehmer...
Aber bitte niemanden treffen^^ ;-))

Mlg jp
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:12 Uhr von puschel1969
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke mal sie hat gemerkt das sie im klärbecken doch nicht direkt stirbt/ertinkt und hat dann den gestank nicht mehr ausgehalten und wollte doch da raus....

ist schon makaber das sie dann doch gestorben ist.
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:23 Uhr von ryujin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klärbecken?^^: ich glaube sie hatte garnicht vor sich umzubringen...
ja genau! sie wollte das klärbecken saubermachen, hat jedoch die kälte unterschätzt...:)
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:34 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstmord ist schon immer krank das Leben ist ein Geschenk was man nur einmal bekommt (meine Meinung).

Wenn man die Moeglichkeit bedenkt, dass nach dem Leben nichts ist, dann muesste man sich vorstellen, was ein Selbstmoerder dann denken wuerde (wenn er noch dazu in der Lage waere) "Mist, gibt ja doch nix mehr, waer ich mal noch am Leben".

Sowas zu verschenken, naja da wuerd ich lieber alles andere ueber mich ergehen lassen.

Zudem kann ich es an Selbstmoerdern nicht leiden, wenn sie andere Menschen mitreinziehen...hier duerften zumindest die Leute bei der Obduktion noch ihre Nasen quaelen...

Und die Frau hat sich aber auch Muehe gegeben einen qualvollen Tod zu erleben, erst versuchen zu ertrinken (find ich schon fies) und dann noch an Unterkuehlung eingehen.

Es tut mir leid um den Menschen, dass er diesen Weg gewaehlt hat, dennoch bin ich kein Freund von solchen Aktionen.
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:44 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte meinen, man stirbt so wie man gelebt hat. ...trauriges Leben, kein Wunder, daß sie depressiv war...

Gruß
Kommentar ansehen
11.12.2006 13:17 Uhr von Solti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fast alle selten so über Komentare gelacht, auch wenn die Sache ansich nicht zum Lachen ist.
Kommentar ansehen
11.12.2006 13:23 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
derschmu: genau das ist das problem. warum ist selbstmord krank???? wenn jemand sterben will, dann soll er doch. selbst totkranke dürfen nicht sterben wann sie es wollen. sie werden unnötig lange am "leben" gehalten, mit schmerzen usw. selbstmord ist nicht für jeden nachvollziehbar, deswegen aber noch lange nicht krank.
Kommentar ansehen
11.12.2006 13:59 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstmord: begehen wir den nicht schon alle ...!!!
Tun wir,nur merken wir es nicht.
Das tun wir erst,wenn es zu spät ist.

Ähnlich dem Frosch und kochendes Wasser.
Wenn man einen Frosch in einen Topf setzt
und die Temperatur langsam erhöht wird er drinnebleiben bis er tot ist.
Wenn man ihn jedoch in kochendes Wasser schmeisst,
springt er sofort raus.
Es ist traurig,anzusehen wie alle langsam Selbstmord begehen.
Zuerst der Planet und dann wir. :-(


Das ist eine Sache die mit Kollektivbewusstsein
zu tun hat.
Und dem zentralem Nervensystem.
Und Selbsterkenntnis...
Und mich nervt diese Welt extrem...
Und vorallem dieses ungerechte System. >:-)


Schreibe grad ein Buch drüber.

Mlg jp
Kommentar ansehen
11.12.2006 15:57 Uhr von der8auer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
originell: da sag ich nur gj an die werte dame :D
das war mal wieder eine originelle art ins jenseits überzutreten...
*ironie*

aber wenn ich mir das so vorstellen... diese becken haben doch in der mitte immer so einen rührer... wenn man da zu nah rankommt dann zerfetzt dich das teil... *aua* da gibts doch wesentlich bessere methoden:
1. stahlseil an der brücke festbinden
2. seil um kopf binden
3. springen + spaß haben :D
Kommentar ansehen
11.12.2006 16:33 Uhr von Naduah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu: Warum solles für einen Selbstmörder schlimm sein, wenn nach dem Leben nichts mehr kommt? Die ewige Leere kann weitaus erstrebenswerter sein als immer neues Leid ertragen zu müssen.
Kommentar ansehen
11.12.2006 19:44 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die frau: soll depressiv gewesen sein... na, was denn sonst? sie hatte keinen, mit dem sie reden konnte, sie hatte nur den ausweg der selbsttötung. wer blöde witze, fäkalische, darüber macht, kommt vielleicht selber mal in eine situation, in der er alleine entscheiden muss, wo er am liebsten verreckt.
Kommentar ansehen
12.12.2006 19:52 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie stinkt die Sache nach Mord.

Wenn man Selbstmord begehen will sucht man sich nen schöneren Ort aus.
Ich persönlich würde mindestens zu den Cliffs of Moher fahren.Wenn schon Selbstmord, dann mit Stil. Außerdem wäre man da dann auch garantiert tot wenn man auf den Meeresgrund platscht.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?