11.12.06 08:49 Uhr
 10.857
 

Satire-Magazin "Titanic" stellt Vordrucke für potenzielle Amokläufer ins Netz

Auf der Internetseite des Satire-Hefts "Titanic" wird seit letzter Woche eine PDF-Datei zum Download angeboten, die die Macher als "Amok-Ankündigungs-Formular" bezeichnen.

Es soll den "Versagern", die einen Amoklauf planen, Zeit sparen und den Hinterbliebenen Aufschluss über den Grund der Tat geben.

Das Formular besteht aus sechs Satzanfängen, die durch Ankreuzen einer der vorgegebenen Antwortmöglichkeiten vervollständigt werden.


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Netz, Magazin, Titanic, Satire, Amokläufer
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2006 09:29 Uhr von -xcx-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
witzig finde ich das:

TITANIC-Leser stellen sich vor



Sehr geehrte Redakteure/innen,
angesichts der aktuellen Ereignisse finde ich es nicht satirisch, sonders vielmehr geschmacklos ein Amokformular zum Download anzubieten. Es gibt so viele TRittbrettfahrer, die nur auf so etwas warten. Ich wurde auf den Link in einer Internetplattform, in der sich überwiegend Schüler ab ca 11 Jahren bewegen aufmerksam. Ich appeliere an Ihre Verantwortung gegenüber der jungen Generation dieses Dokument sofort zu entfernen. Das hat leider mit Satire nichts mehr zu tun! Mehr Sensibilität der Medien würde ich mir wenigstens in der Weihnachtszeit wünschen.

Mit freundlichem Gruß Anton L**** ( Vater von 3 Jugendlichen)
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:49 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ xcx: Und was ist an diesem Leserbrief witzig? Der Mann hat vollkommen Recht.
Für Jugendliche, die eh schon blöd im Kopf sind, ist der spaßhafte (bzw. satirische) Umgang mit Amokläufen sicherlich ein falsches Signal.
Solche Kiddies wissen doch im Normalfall nicht, was die "Titanic" ist, geschweige denn was das Wort "Satire" bedeutet.
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:57 Uhr von florian.turm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun, das könnte demnächst* verhindern, das sich aufgrund fehlender informationen wieder so ein paar politkasper hinstellen und medienwirksam schreien: "die ´killerspiele´ waren es".
in den (zugegebenermaßen ziemlich wirren) veröffentlichungen von ´resistant x´, die auf so wundersame weise so schnell von vielen servern verschwanden, war jedenfalls von computerspielen nicht die rede.

[zitat] Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
[/zitat]

das gilt, sogar für die ´titanic´. wem ´s nicht gefällt, der braucht ´s ja nicht zu lesen.

* eine gesellschaft muss damit leben, dass es in ihrer mitte immer ein paar durchgeknallte irre gibt, vor deren wahnsinnstaten kein wirksamen schutz existiert.
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:59 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andererseits: Ja, andererseits ist der verkrampfte Umgang mit Amokläufen seitens der Politik auch nicht besser. Da denke ich ist der "lockere" Umgang mit dem Thema seitens der Bevölkerung und die "Überbeanspruchung der Exekutive" mittels vorgetäuschter Amokläufe einmal mehr eine Art Brecheisenmethode, um die Politik zum Umdenken zu bewegen.

Wenn die Politiker nicht mehr hinter jedem kleinen Trittbrettfahrer herlaufen (lassen) können und damit potenziell _echten_ Amokläufern den Weg ebnen, MUSS eine andere Denkweise her. Dann muss ein anderer Weg her. Aber ich bezweifle ernsthaft, daß _dann_ die wahren Ursachen für derlei Ausraster bekämpft werden.
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:11 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fang die Katz: Ja, das hast du leider Recht. Wenn ich mir allein das wirre Gelaber "meines" Ministerpräsidenten Stoiber anhöre, der sich bestimmt noch keine 5 Minuten eines "Killerspiels" angeschaut hat, bekomme ich schon das kalte Kotzen.

btw: Ich bin bekennender Half Life und Halo-Zocker und hatte trotzdem noch nie das Bedürfnis in der Fußgängerzone Panzerfaust oder Flammenwerfer zu benutzen...
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:24 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man wie lächerlich! Hat einer der werten Kommentatoren das Formular angesehen und dann auch gelesen?

Wer hier die Amokläufe der letzten Zeit verharmlost sieht, der ist Blind.

Hier werden nicht die Amokläufe und deren Folgen lächerlich gemacht, sondern diejenigen, die sofort alles wo nur Amok im entferntesten vorkommen könnte, als Bedrohung für Volk und Staat ansehen.

Alleine die Formulierungen des Vordruckes lassen einen doch auflachen.
Da waren, zumindest zu Zeiten des Herbert Feuerstein, die Satireartikel in dem >Jugendmagazin< MAD weit aus krasser und härter in ihren Aussagen.
Bei so viel weichgespülten Bürgern in diesem unserem Lande, darf man sich über frustierte Kinder, die dann mit Gewalt ihren Frust über die Weicheier Eltern loslassen nicht mehr wundern.

Das diejenigen die ihren Frust in sich hinenfressen dann ihre Kinder einfrieren oder als Blumendünger verwenden macht zeigt um so deutlicher, das wir hier in Deutschland immer mehr zu Jammerern werden, die ihr Rückgrat auf Kosten der Gutmenschgesellschaft schon lange verloren hat.

Jetzt habe ich mich wieder hinreissen lassen.
Wer nun Beleidigt sein möchte, darf das sein.

Wer aber die Satire zu ernst nimmt kann einem nur Leid tun!

mfg
MidB
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:36 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genial :-): Geniale Idee von denen, der Amoklaufbogen.
Lächerlich sind die Zeitungen und Leute die das ernst nehmen!

Ist doch wohl offensichtlich, dass es sich hierbei um eine Satire handelt, um die lächerliche Hexenjagd auf "potentielle Amokläufer" und Killerspiele anzuprangern.
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:48 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ttanic und Kinder/Jugendliche ? Hallo ?
Wer von den Jungendlichen liest bitteschön Titanic ???
Es dürften ungefähr soviele sein wie den Spiegel lesen (ausser zwangsweise im Unterricht)...
Kiddies lesen vieleicht des Mad-Magazine... da sind wenigstens bunte bilder drin...

Muss bei Satire jetzt auch ein Warnschild ala Zigarettenschachtel angebracht werden ?
"Vorsicht Satire! Unsachgemäße Anwendung kann Ihre Gesundheit gefährden !"
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:59 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen sich nicht zusehr freuen: wenn irgendwelche volltrottel beschließen das ding wirklich zu benutzen bekommen sie bestimmt probleme.

der wahre grund für die meisten amokläufe von jugentlichen ist doch die berichterstattung in den medien über andere amokläufer die so berühmt werden und so für manche zum vorbild werden und nicht irgendwelche killerspiele .
Kommentar ansehen
11.12.2006 11:14 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muhahaha: Einfach nur geil.. ;-))

Zitat:
Das einzigste (Geile Steigerung)
wo ich mir Wünsche.
1.Weltkrieg...
2.Weltfrieden...
3.Elfriede(aus der 9b)...

2 und 3 würd ich ankreuzen. ;-))

Mlg jp
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:04 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das brauch ich: endlich mal einer, der an mich denkt!
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:16 Uhr von ispac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: ich denke bald braucht man für alles was man macht einen klienne Zettel wo genau drauf steht wofür diese Produkt da ist. Und NICHT weil die Leute bei unangemessener behandlung klagen können wie verrückt sondern weil die Menschheit immer dümmer wird ... im Kino letztens habe ich nen spot gesehn . War so n verfolgungsjagd und unten hatte man immer den schriftzug gesehen "Professionelle Stunts bitte nicht Nachmachen"

wäre vor ein paar Jahr(zehnt)en auch nur irgendjemand auf die Idee gekommen das nachzumachen? Nein! Man brauchte diesen Schriftzug nicht .. heute bin ich mir da überhaupt nicht mehr so sicher ob die Leute (speziell ein paar Neandertaler im Jugendlichenalter) dies ncith doch mal ´probieren´

oder das beispiel kind im Kühlfach ...

Der Mensch scheint sich nach all den errungenschaften in der Technik wieder sehr schnell zu einem einzeller zu entwickeln.

(Evtl. ist es auch selbstschutz der Natur...)
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:24 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaum: ein Jugendlicher liest diese geniale Zeitung. Von daher werden die Leser den Unterschied schon erkennen. Mein Liebling war immer noch "Kommt er zur WM? (Achmadinedschad )" mit einem Bild von Hitler.
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:41 Uhr von Der.Buhmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titanic: ein bisschen off Topic:

mein Lieblingsbeitrag war der mit den Frauen beim Bund:
"Panzer einparken nach Gehör wird viel einfacher, wenn man das Radio leiser stellt!"

hat jemand noch die Ausgabe?
*such*
(ich weiss leider nicht mehr welche das genau war und hab sie deshalb noch nicht im Archiv gefunden...)
Kommentar ansehen
11.12.2006 13:28 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find satire: da noch sinnvoller als zu sagen dass es die "killerspiele" (die, nebenbei liebe politiker, nicht existieren) schuld sind..

man mag es geschmacklos finden... ich finds witzig :D

jedem das seine!

ps: man hätte das formular aber noch deutlich witziger gestalten können ;)
Kommentar ansehen
11.12.2006 14:36 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vmaxxer: klingt komisch, aber ich lese spiegel und titanic... und bin grad mal 15 :-O
es gibt viele die die titanic und den spiegel lesen.. man muss nur an den richtigen orten suchen... zb auf der hauptschule wirst du kaum jemanden finden der mit dem wort titanic nicht den film, sondern die zeitung kennt.

zum thema... das wird alles zu ernst genommen.. titanic will ziemlich eindeutig auf die sinnlosigkeit dieser möchtegern-amokläufer aufmerksam machen... so seh ich das
Kommentar ansehen
11.12.2006 16:49 Uhr von deakenfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finds witzig: Vor allem das hier:
"Diese Amokwarnung wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig"
Kommentar ansehen
11.12.2006 23:07 Uhr von skysurfer123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idioten: Wo ist denn so etwas satire?! Über so etwas kann man doch nicht lachen, das annimiert doch erst noch viele möchte gern Teenies so einen scheiss zu machen!!! Dann wundern die sich das es so viele Trittbrettfahrer gibt.
Die Kosten die bei solch einem Polizeieinsatz entstehen sollten denn auferlegt werden!!
Kommentar ansehen
12.12.2006 08:16 Uhr von killerspielespieler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich noch mal: mich würde mal der soziale IQ derer interessieren die in dem Formular keine Satire erkennen können.
Ist nicht bös´ gemeint und nur für studienzwecke.
Ich versichere, dass ich die Daten auch nicht weiter geben werde.
Kommentar ansehen
12.12.2006 12:22 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
humor ohne grenzen: satire darf keiner norm und keinem gesetz unterliegen

denn gerade der bruch mit als gesetzt angenommenem verleiht einer guten satire den schliff mit dem sie in das fleisch der gesellschaft und politik schneiden kann - und zwar so dass es die betroffenen viel mehr schmerzt als es die schnell verhallenden ernsten gegenstimmen vermögen

wer einer satire unterstellt dass man über sie doch nicht lachen könne sollte sich mal fragen ob er sie denn verstanden hat
denn gerade wenn das karikierte nicht mehr lustig ist sind karikaturen wichtig damit man über das thema lachen und mit ihm offen umgehen kann

wenn man über ein problem nicht mehr lachen kann dann hat das problem einen überwältigt...
Kommentar ansehen
12.12.2006 15:13 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzigkeit kennt keine Grenzen! Sollte doch jedem normalerweise klar sein, dass das Satire is. Was solls denn sonst sein? ernstgemeint? Schwachsinn! Ich finds witzig!
Das mit Trittbrettfahrern is auch Käse, genauso könnte man behaupten, alle CS-Spieler sind Trittbrettfahrer, die spielen das Game jetz ja nur weils Sebastian B. und der kaputte vorher auch gespielt haben und werden somit selbstredend ebenfalls zu potentiellen Amokläufern. Haha....so ein Käse!
Kommentar ansehen
12.12.2006 16:44 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was darf Satire? ALLES!

Ich mag weder diesen Beitra noch die TITANIC!
Aber dieser alte Grundsatz gilt noch immer...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?