11.12.06 08:06 Uhr
 1.261
 

Wirtschaftsminister Glos will PKW-Maut - Gleichzeitige Senkung der Mineralölsteuer

Im ZDF sagte Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU), dass eine PKW-Maut für Deutschlands Autobahnen eingeführt werden sollte, um dadurch den Tanktourismus zu verhindern.

Weiter sagte Glos, dass durch Tanktourismus jedes Jahr rund 2,5 Mrd. Euro an Steuereinnahmen verloren gingen. Im Falle der Einführung einer PKW-Maut auf Autobahnen schlug Glos vor, die Mineralölsteuer zu senken.

Weiter sagte der Minister, dass eine Vignette in den Ländern um Deutschland herum Standard sei. Laut der CSU soll die Vignette rund 100 Euro jährlich kosten. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist gegen die Einführung einer Vignette.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, PKW, Maut, Senkung, Wirtschaftsminister, Mineral, PKW-Maut, Mineralöl
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2006 08:25 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich und armselig zugleich: Ich bin für eine Motorradmaut. Die benutzen am meisten die weissen markierten Farblinien/Fahrbahnlinien, da sie ständig, was sie nicht dürfen, zwischen den Autos herfahren und dabei voll auf den weissen Linien sich befinden und auf der Autobahn fahren sie auch.

Kann nicht sein das immer nur die Autofahrer dran glauben sollen.:-)
Kommentar ansehen
11.12.2006 08:25 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie jetzt: sollen ich dann auch zahlen wenn ich meine Tante in Bonn besuche und die Autobahn benutze oder wie soll ich das jetzt verstehen ?
Kommentar ansehen
11.12.2006 08:39 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie die Steuer um insgesamt 20 Cent senken, dann würde ich auch wieder hier tanken! Ansonsten ist Polen immer noch billiger!
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:18 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vom Prinzip her gut: Schauen wir mal zu unseren Nachbarn herüber: Dort sind Autobahnmaut eine gute Einnahmequelle - vor allem durch Transitverkehr. Nur Deutschland hat geschlafen... Eine entsprechende Maut einzuführen wäre nicht verkehrt, aber nur unter der Vorraussetzung, dass die Einheimischen (wir) dadurch an anderer Stelle Vergünstigungen erhalten.

WIe gesagt: Vorraussetzung für dieses Unterfangen muss sein, dass wir Vergünstigungen erhalten, die die Maukosten ausgleichen.
Es soll ja nicht das Deutsche Volk, sondern die Nachbarn gemolken werden ^^
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:46 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Maut wird kommen, aber: ich glaub nicht, dass die die Ökosteuer senken werden. Die sesselfurzenden Krawattenträger im Bundestag freuen sich über mehr Geld und erhöhen sich dann erstmal fett die Gehälter und Renten.

Ich bin für eine Maut, allerdings sollte jeder Bürger, welcher in Deutschland lebt und steuern zahlt, die Autobahn kostenlos nutzen dürfen. Eine Maut für ausländische Pkwfahrer ok, die nutzen unsere Straßen ab ohne dafür was bezahlen zu müssen.
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:55 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielfahrer und ausländische Autos: Vielfahrer werden damit doch unterstützt, da es ja wohl sowas wie eine "Monatskarte" geben wird und nicht für einzelne fahrten abgerechnet wird. Denn einzelne Fahrten abrechnen würde ja den "gläsernen Bürger" schaffen.

Ausländische Autos machen nur 5% auf deutschen Autobahnen aus. Ob es sich dafür lohnt?
Übersteigen da nicht die Kosten den Nutzen.

Schade, die erste wirklcih unsinnige Forderung von Glos, die ich bisher gehört habe. Sonst macht er einen guten Job.
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:55 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autobahn der Bonzen oder wie soll sich der Hartz4-Empfänger eine Vignette von
über 100€ leisten können?
Und wie lange Steuern sinken, ist bekannt.
Kommentar ansehen
11.12.2006 09:58 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich glaube, da wird es noch sowas wie Tages- oder Wochentickets geben! Die können ja nicht verlangen, dass jemand, der einmal im Jahr für ne halbe Stunde auf der Autobahn fährt, 100 € für ein Jahresticket ausgibt!
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:04 Uhr von wapwap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche tankt deutsch! und das wird euch durch einen Tankverschluß ermöglicht, der nur tanken bei deutschen Tankstellen erlaubt, der Benzinpreis kann dann nach Umrüstungsausgaben von 40 Mrd Euro (ca.1000/Euro je Fahrzeug) um 2,5 Mrd jährlich sinken. Die privatwirtschaftliche Firma wird DST heißen (DaSdeutscheTanksystem), der Bundeswirtschaftsminister Michael Glos wird nach Ende seiner Amtszeit dort einen Aufsichtsratsposten bekleiden.
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:31 Uhr von computerschrotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jahresvignette: Das eigentliche Problem ist doch, dass unsere Regierung die MwSt. nicht gleich auf 22% anheben kann. Also müssen andere Einnahmequellen her. (-;

Aber mal ganz im ernst. Warum führen wir keine Vignette ein, die pro Jahr 100 EURO kostet. Im Gegenzug wird die KFZ-Steuer um diesen Betrag gesenkt. Vorteil wäre, dass jeder Ausländer die 100 EUR zahlen müsste, bei mir gäbe es nämlich nur Jahresvignetten! So wie wir z.B. von den Österreichern abgezockt werden, würden wir die dann auch abzocken.^^ Das ganze würde den deutschen Autofahrer nicht zusätzlich belasten und es würde trotzdem mehr Geld in die Kassen kommen.
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:45 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerecht wäre pro gefahrenen KM zu zahlen. Die Geschäftsleute fahren viel- zahlen viel. Ich als "einmal in den Urlaub-Fahrer" halt
wenig.
Aber DAS wird niemals kommen.
Ob arm ob reich, abgezockt werden alle gleich, leider!
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:53 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir laufen wie bei anderen dingen: maut ja aber senkung der steuer nein das wird man nur am anfang sagen damit die leute sich nicht so aufregen volksverarsche wie immer.
Kommentar ansehen
11.12.2006 11:03 Uhr von jojobaöl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schweiz hat es vorgemacht und ihr autobahnnetz verkauft an private Firmen ,würde reichlich geld bringen ,im gegenzug KFZ steuer um 70-80% senken oder ganz abschaffen!!!
Kommentar ansehen
11.12.2006 11:07 Uhr von Samael.sk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Au Backe: Erstens haben die Politiker einfach kein Plan von dem was sie von sich geben...wieso gibt es denn den Tanktourismus und wieso war er damals lange nicht so ausgeprägt...richtig, damals war vieles besser...die Leute hatten sogar noch was von ihrem Lohn übrig um zu tanken...heute wird um jeden Liter gekämpft und wenn es da Länder gibt, die uns das ganze billiger verkaufen, spätestens dann sollten die Politiker verstehen, dass es nur daran liegt, dass das deutsche Volk in Steuern ersäuft und der Staat dank totaler Fehlkonstruktion trotzdem vor die Hunde geht...Außerdem, wie soll eine Autobahnvignette den Tanktourismus stoppen, wenn ich gar keine Autobahn benötige um in das Nachbarland zu kommen??? ^^
Kommentar ansehen
11.12.2006 11:13 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: wäre es allerdings die Kfz-Steuern zu senken. Daß Ausländer, die also nichts für unsere Autobahnen zahlen, die sie mitbenutzen, ist deutsche Dummheit.
Wenn man die Benzin-Steuern senkt, dann profitieren die Ausländer beim tanken hier wieder davon, das ist ja dann sinnlos.
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:18 Uhr von JenseBub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und selbst wenn nur der holländer wegen und wenns nur dafür gut ist, dass die auch was zahlen müssen. soll es mir recht sein. ausserdem würde eine senking der mineralölsteuer vielen pendlern zugute kommen, die wegen der neuen pendlerpauschale schlechter "fahren"....

my 2 cents
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:27 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steuern hin Maut her, ich werd auch weiterhin mein LPG im Ausland tanken.
Maut nach KM ist schwachsinn...wenn Arbeitswillige schon noch nen Job haben, dafuer aber Kilometer ueber Autobahn fahren wollen, werden sie nun noch mehr ausgequetscht, nachdem die Pendlerpauschale so gut wie gestrichen wurde.

Maut im Allgemeinen waere nur dann eine Loesung, wenn die KfZ-Steuer abgeschafft werden wuerde, ansonsten nur eine weitere Abzocke...schliesslich wuerde ein niedrigerer Spritpreis nicht lange anhalten...
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:59 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wers glaubt zitat "Es soll ja nicht das Deutsche Volk, sondern die Nachbarn gemolken werden "

... der war echt gut.

niemand, der noch klaren geistes ist, glaubt irgendein geschwätz von irgendeinem politiker.

hier nur einige weinige beispiele der letzten jahre:
deutsche einheit- kostet nix
soli- nur für ein paar jahre
euro umstellung- nix wird teurer
eintritt beim arzt 10 euro- krankenkassenbeiträge sinken

und jetzt
pkw maut- steuern sinken

also bitte!
lasst euch doch nicht so verarschen!
Kommentar ansehen
11.12.2006 13:56 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es stellt sich auch noch die frage: welche art von maut:

per vignette einmalig, oder km-abhängig?
unserem überwachungsminister, äh innenminister wäre natürlich die km-bezogene maut lieber, weil er so auch die "bewegungsdaten" des fahrzeuges speichern könnte. allerdings könnte man damit erstmal nur die autobahnen überwachen. bei einer vignette könnte hätte man auch die bundesstrassen abgedeckt.

schwierige entscheidung. wahrscheinlich sind die politiker sich deshalb noch nicht einig.
Kommentar ansehen
11.12.2006 14:37 Uhr von Jaraen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaubt: das eine senkung der Mineralölsteuern von den Konzernen auch an den Verbrauchern weitergegeben wird, der ist wirklich total Naiv.
Kommentar ansehen
11.12.2006 15:05 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: dumme Volk unterstützt natürlich den Vorschlag da sie sich die Illusion vormachen das die Spritpreise geringer werden. Wer wirklich denkt das die Preise sinken werden hat die Staatspropaganda geschluckt.
Kommentar ansehen
11.12.2006 15:10 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steuererhöhungs-Koalition: Wenn es darum geht, die Steuerzahler (möglichst nur die kleinen) zu schröpfen, entwickelt die große Abzock-Koalition ungeahnte Phantasie-

Aber die wollen ja nur unser Bestes, unser Geld!

Wer daran glaubt, daß die Benzinsteuer entsprechend gesenkt wird, soll sich mal die Entwicklung des Freibetrages bei der Zinsabschlagsteuer ansehen.l
Kommentar ansehen
11.12.2006 15:36 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ computerschrotter: tolle idee von dir mit der jahresvignette. dann krieg ich noch geld für mein auto raus, denn ich zahle nur 94 euro steuern für meinen pkw im jahr :))) also vergeß es, auch ich soll von ihnen geschröpft werden ;)

im grunde läuft es nur wieder darauf hinaus, eine neue einnahmequelle zu finden. außerdem ist es sowieso lächerlich, denn auch auf bundes- und landstraßen kommt man an sein ziel. und ich hab noch nie gehört, daß eine bundesstraße für pkw´s gesperrt wird für bestimmte zeiten sowie es bei lkw´s ab 7,5 to. ja geschieht.

gruß
calfin
Kommentar ansehen
11.12.2006 15:46 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: die sperrung der bundesstraßen bezieht sich darauf, daß nach einführung der lkw-maut die mautfreie bundesstraße der autobahn vorzogen wurde und noch wird. hier bei mir in nordhessen wurden etliche bundesstraße nun für lkw´s gesperrt und somit zur autobahnnutzung gezwungen.
Kommentar ansehen
12.12.2006 08:21 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
calfin, dass kommt noch, dass bundesstraßen für pkws gesperrt werden.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?