10.12.06 19:37 Uhr
 109
 

WASG: Vorstand contra Basis?

Auf dem Parteitag der WASG vor einiger Zeit hatte die Basis mehrheitlich klar entschieden: Die politische Forderung der Vergesellschaftung von Schlüsselindustrien soll im Programm einer zukünftigen Linkspartei unbedingt vertreten sein.

Axel Troost, Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstands, plant offensichtlich, wie er auf einer Konferenz der Partei artikulierte, diese Forderung der Parteibasis nicht in den Programmentwurf einfließen zu lassen.

Der Kreisverband Gütersloh der WASG protestiert gegen das Vorhaben von Troost. Dadurch würden zentrale linke Forderungen im Zeitalter der "rücksichtslose(n) Durchsetzung neoliberaler Politik" aufgegeben, was in der Basis zu Resignation führen könnte.


WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorstand, Basis
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?