10.12.06 18:47 Uhr
 1.595
 

Israelische Airline El Al flog am Sabbat - Juden stornierten Flüge

Nach einem Bericht der Zeitung "Haaretz" sieht sich die israelische Fluglinie El Al einem Boykott durch orthodoxe Juden ausgesetzt. Grund für den Protest ist ein Samstag (Sabbat) gewesen, an dem El Al trotzdem geflogen ist.

Obwohl Rabbiner mit Einfluss sich mit Aufrufen zurückhielten, hätten laut israelischen Medienberichten hunderte orthodoxer Juden die Flüge storniert. Die Fluggesellschaft dementierte das. Sie war aufgrund eines Streiks zu Sonderflügen gezwungen.

Ob der Boykott zieht, wird die Airline Mitte Dezember feststellen. Denn zum Lichterfest Hanukka stehen für zahlreiche Talmudschüler Besuche bei den Rabbinern in New York oder Jerusalem an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Israel, Flug, Jude, Airline
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2006 19:01 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben Probleme Wie alle extremistischen
Glaubensvereinigungen...

Mlg jp
Kommentar ansehen
10.12.2006 19:47 Uhr von TeamKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War auch ma in Israel auch mit El Al geflogen... nette Fluglinie

Und diese orthodoxe Juden sehn voll witzig aus :D
Schauten selbst immer grimmig, aber net gefährlich^^

@666leslie666: RICHTIG!
Kommentar ansehen
10.12.2006 20:59 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie primitiv: darf Religion eigentlich sein.Davon abgesehen ist es für
mich schon Gotteslästerung,wenn ich in der Stadt dutzende
Weihnachtsmänner rumlaufen sehe.Es gibt nämlich nur
einen Weihnachtsmann.
Kommentar ansehen
10.12.2006 21:57 Uhr von FabianB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....und wer es nicht wusste, der Weinachtsmann kommt aus der Türkei!
Kommentar ansehen
10.12.2006 22:02 Uhr von BenPoetschke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll das bedeuten: du glaubst an den Weihnachtsmann?
Kleiner scherz am Rande.

Was ich nicht verstehe ist die Dreistigkeit, erst für den Sabbath Flüge zu Buchen um sie dann zu stornieren?

Menschen zetteln sogar manchmal Kriege an nur um ihrer lächerlichen kleinen Eitelkeit wegen?

Schmailie gegen alles Böse : )
Kommentar ansehen
11.12.2006 01:38 Uhr von quiupu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer Coca-Cola hat den roten Weihnachtsmann mit viel Werbegeld in den 50 Jahren durchgeboxt. Aber Türkei ist auch gut.
Kommentar ansehen
11.12.2006 11:37 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch ok. ist doch deren Recht ihre Flüge zu stornieren, wenn sie das wollen. Jedenfalls werden die jetzt nicht die Fluglinie zerbomben.
Und ihren Glauben aufzwingen wollen die mir auch nicht.
Kommentar ansehen
11.12.2006 13:58 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
storno gebühren: ich hoffe die müssen ordentlich stornogebühren zahlen! alles religiöse spinner.
Kommentar ansehen
11.12.2006 15:57 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fang di Katz: Die Stornierungen betrafen andere, regüläre El Al-Flüge.

Es ging diesen Extremisten nur darum, dass El Al an einem Sabbat Flüge genehmigt hatte, um so die Nachwirkungen eines Streiks abzuarbeiten.

Aber bescheuert ist es allemal und ich schließe mich der Meinung meiner Vorredner an, dass Extremisten, egal aus welcher Glaubensrichtung, einen ordentlichen Schuss an der Murmel haben.
Solange diese Spinner aber "nur" zu Boykotts und nicht zu Gewalttaten aufrufen, sollen sie von mir aus machen was sie wollen.
Kommentar ansehen
17.12.2006 18:51 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch: Solange sie MICH net überzeugen wollen samstags nicht zu fliegen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?