10.12.06 14:22 Uhr
 292
 

Update: NASA mit Start der Discovery in der Nacht

Mit einer Verspätung von zwei Tagen ist die Raumfähre Discovery gestern um 20:47 Uhr (Ortszeit) von Cape Canaveral zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die Besatzung besteht aus sieben Personen, darunter eine Frau.

Am Donnerstag wurde der Start wegen des schlechten Wetters verschoben und auch diesmal fürchtete man, dies würde wieder geschehen. Jedoch verbesserten sich die Verhältnisse plötzlich, was einen Start ermöglichte.

Die Mission der Discovery wird zwölf Tage dauern. Sie bringt Bauteile zur ISS und wird am Ende den deutschen Langzeitastronauten Thomas Reiter zur Erde zurückbringen, außerdem wird die Crew schwierige Außenarbeiten vornehmen.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Start, Nacht, NASA, Disco, Discovery
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2006 09:24 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diemal war es "nur" eine zweitägige Verspätung. Hoffentlich gehen alle weiteren Shuttleflüge gut, so dass die ISS bald fertig wird. Oder die NASA baut eine neue, bessere Raumfähre.
Kommentar ansehen
10.12.2006 16:07 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel passt nicht zur News: Der Start ist bereits passiert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?