09.12.06 18:32 Uhr
 1.232
 

Wasser um die Antarktis kann Fortschreiten der Erderwärmung reduzieren

Joellen Russell und seine Kollegen von der Universität von Arizona setzten einen sog. Supercomputer ein, um sich mit dem Thema Erderwärmung zu beschäftigen. Ihre Prognose lautet, dass die Wassermassen der Antarktis die Erderwärmung reduzieren können.

Die Ergebnisse ihres Zirkulationsmodells legen nah, dass die Meere der südlichen Halbkugel der Erde aufgrund von einer Verschiebung bei den Westwinden die Kompensation von Wärme und Kohlendioxid um etwa 20 Prozent steigern könnten.

Die klimatische Erwärmung unseres Planeten kann durch diesen Effekt jedoch weder gestoppt noch ins Gegenteil verkehrt werden. Zudem weisen sie darauf hin, dass sich die Meeresspiegelwerte durchschnittlich weltweit künftig schneller erhöhen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Antarktis
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2006 18:47 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: wie soll man das verstehen??
also dann ist die globale erwärmung doch net so schlimm!! das geschmolzene antarktis wasser wirds scho irgendwie richten bzw. mildern!! die wollen doch nur nen grund suchen, um mit ihrer bisherigen "umwelt-politik" weiterzumachen, so nach dem motto: is ja egal die natur wirs schon verkraften :p
Kommentar ansehen
09.12.2006 19:26 Uhr von Fisherment
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Rettung?
Kommentar ansehen
09.12.2006 22:35 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab meinen Makler schon angewiesen mir Ländereien in höher gelegenen Gebieten zu beschaffen.
Dann werden wenigstens meine Nachfahren reich. ;-)
Kommentar ansehen
10.12.2006 19:50 Uhr von living4metal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rettung?? jaja.. zum glück wohn ich auf 660 m höhe :P

der jenige, der das als Rettung bezeichnet hat eine oder mehrere schrauben locker, wenn sie nicht schon längst weg sind -.-
das is auch nur eine vorrübergehende "Lösung" um unseren untergang ein paar jahre zu verzögern, also nichts mit Rettung, nur eine verlängerung für das Dasein der unendlich großen dummheit der Menschen! Vllt wirds ja mal besser, wenn wir vom Antlitz der Erde verschollen sind?? mal sehen :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?