09.12.06 15:19 Uhr
 489
 

Hamburg: Legendäre Hammaburg vielleicht doch gefunden

Schon seit längerer Zeit finden auf dem Domplatz in Hamburg archäologische Ausgrabungen statt. Die Forscher glauben nun, dass es sich bei den ausgegrabenen Funden um die Überreste der legendären Hammaburg handeln könnte.

"Wir haben in den vergangenen Tagen einige Paradefunde sichern können", teilte der Landesarchäologe Rainer-Maria Weiss den Medien mit und betonte, dass es sich dabei tatsächlich um die Keimzelle der Stadt Hamburg handeln könnte.

Die Hammaburg war eine befestigte Anlage mit einem ringförmigen Wall zum Schutz seiner Bewohner. Sie wurde laut Überlieferungen im Jahre 817 errichtet und soll um 845 bei einem Angriff der Wikinger zerstört worden sein.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www1.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2010 19:19 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch als Quitje ist es schön sowas zu erfahren interessant auch , die Geschichte bzw. die Korrekturen die dann folgen um noch besser die damaligen Umstände zu erforschen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?