09.12.06 14:54 Uhr
 9.604
 

BKA ermittelt demnächst per Trojaner

Das BKA soll, wenn es nach Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble geht, demnächst bei ihren Ermittlungen Trojaner einsetzen dürfen. "Es besteht ein Bedürfnis nach Online-Durchsuchungen", sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums.

Das BKA sei zwar schon in der Lage, diese Technik anzuwenden, allerdings gibt es innerhalb der Bundesregierung noch Streit, wie diese Methode rechtlich abgesegnet werden kann.

Die Verfolgten sollen von den Angriffen nichts mitbekommen. Selbst Firewalls und Antivirensoftware seien, aufgrund vieler Sicherheitslücken in den Programmen für die Experten kein Hindernis.


WebReporter: disma
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: BKA, Trojaner
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2006 14:57 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: die proggen für ein haufen geld für das bka, weil die BKA den festen glauben hat, das dieser wundertrojaner dauerhaft funktioniert.

schlimm, wie die programmierer alle verarschen, es ist genau so wie damals mit umstruktruierung der arbeitsagentur...

oder die ganzen beamten software, die haufen geld gekostet haben, aber schlampig geschrieben worden ist.
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:08 Uhr von Der_Matthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für so was werden also Steuergelder ausgegeben^^

Zum Glück könnte das bei uns in Österreich noch dauern, wenn´s sich überhaupt durchsetzt..

Aber wären die Ergebnisse solch einer "Durchsuchung" über haupt als Beweismittel gültig?
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:19 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich! Der Trojaner, falls er überhaupt abgesegnet wir, hat eine Halbwertszeit von zwei Tagen, bevor der entsprechende Patch irgendwo gezogen werden kann!
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:21 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich jedenfalls: werde meinen rechner 2-teilen....
das heisst einer nur für normales surfen und meinen haupt-pc kommt nicht ans inet ran
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:25 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Antivir updating Anti-BKA Detections...": Also, dann hoffe ich aber mal STARK, dass die Virenscanner dagegen aufrüsten!

Das geht ja schon in die Verletzung der Grundrechte!
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:38 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
STASI Methoden: Die ehemalige DDR hätte von solchen Möglichkeiten geträumt ...
Noch ist das nicht durch, aber alleine die Idee gegen jedes Bürgerrecht und noch incl. Steureverschwendung, DAS IST ZUM KOTZEN ...

naja, ich gehe eh bald ins Ausland ... soll die BRD mit ihren Bananenrepublik-Polit-Imperialisten doch sehen wo sie bleibt ...
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:39 Uhr von yup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird nix, denn was ist mit dem PC eines Anwalts oder Pfarrers oder Botschaftsangehörige, oder so was in die Richtung.

Ich glaub kaum das sich die USA oder andere Länder auf den Rechner schauen lassen.
Daher wirds ausgehen wie das Hornberger Schießen.

Ist wie mit jeder anderen Software auch, das gecrackte Zeugs ist eher draussen als alles andere.

Die schaffen doch nicht mal Einbrecher zu erwischen.
Wie wollen die das denn hinkriegen.

Sollt ich aber einen auf meinem Rechner erwischen, und da werde nicht nur ich so denken, werde ich mich wehren.
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:42 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der zweck heiligt scheinbar die mittel: oder wie soll man das sonst verstehen?

und nach was suchen die mit ihren trojanern? nach bösen bösen hackern, die trojaner programmieren? *g*
nee, das bringt ja nicht viel geld ein... die raubkopierer sind die wahre wurzel allen übels.

also das find ich wirklich unterste schublade.. die polizei darf ja auch nicht in wohnung einbrechen um nach irgendwelchen beweisen zu suchen. in meinen augen ist das sachbeschädigung und eine verletzung meiner persönlichen freiheit. ausserdem nicht mit dem grundgesetz vereinbar.

aber naja...
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:43 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit Rechtsstaat hat das nichts mehr: zu tun.

Traurig, dass man in unserem Land sowas von führenden Politikern hört.

Damit würden alle Bundesbürger unter Generalverdacht gestellt und die Privatsphäre wäre somit nichtig.

Es bleibt nur zu hoffen, dass sobald das Gesetz da wäre, sofort unzähle Verfassungsklagen eingereicht werden.

Weder meine privaten Bilder, Briefe oder sonstiges gehen jemand anderen etwas an und schon gar nicht eine staatliche Instanz.
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:47 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wird das Grundgesetz halt geändert. Wenn´s eine Mehrheit für die Spionage gibt, dann gibts die auch für ne Grundgesetzänderung. ;)

ps: Router + Portsperre nach außen und die können nichts machen ;)
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:58 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News: Hab ich schon vor ein paar Tagen gepostet *g*
Kommentar ansehen
09.12.2006 16:21 Uhr von In Extremo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übertreibt doch mal nicht da oben: Ihr glaubt doch nicht wirklich dass, der damit durchkommt. Schon allein wenn die das absegnen sollten, würde sofort Klagen vorm Bundesverfassungsgericht eingewießen.

Also, kommt mal runter und regt euch nicht so drüber auf.
Kommentar ansehen
09.12.2006 17:22 Uhr von Der_Matthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Profis": Zitat der Quelle:
"...Im einfachsten Fall wird der Trojaner auf klassische Weise per E-Mail auf den Ziel-PC eingeschleust. Möglich ist aber auch, dass die Zielperson auf eine unverdächtige Website gelockt wird, von wo sich unbemerkt das Spionageprogramm installiert. In hartnäckigen Fällen könnten die BKA-Beamten den PC durch einen gezielten Internet-Angriff aufhebeln..."

Einfach lächerlich^^
Einerseits warnen sie vor Mails von Unbekannten und andererseits wollen sie das ausnutzen...
Bezüglich der Website:
Die ist auch nur für IExplorer User gefährlich^^...
Außerdem, wie wollen sie den User auf die Website bringen? Mit einer Mail?^^

Man kann ja den Leuten einiges erzählen, aber das..
Kommentar ansehen
09.12.2006 17:35 Uhr von Elementarteilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine schanze bei mir, ich benutze HD Guard: ohne kennwort ist da nichts zu machen, die bekommen bei mir nix auf die festplatte installiert, ich habe auch zwei bereiche zum Surfen und zu Arbeiten, Arbeitsbereich ist Internetlos
Kommentar ansehen
09.12.2006 18:22 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: "wenn die krieg wollen, sollen sie ihn haben."

ja... so sehe ich das zwar auch.. aber lass dich mal als normaler bürger beim trojanerschreiben bzw. anwenden erwischen.. dann gibt es gleich anzeige und nen gerichtstermin + pc konfiszierung

die polizei selber wird dann wies aussieht das recht am laufenden band beugen, bzw werden gesetze rechtswidrig geändert
Kommentar ansehen
09.12.2006 19:00 Uhr von D.W.M.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber aber: wenn ein staat sich methodiken von verbrechern annimmt wer bricht dann eigtl. überhaupt noch recht? ich mein, wenn die griechen damals troja nicht eingenommen hätten, sondern in ihrem pferd verbrannt wurden wären hätte sich diese diskussion vlt. schon erledigt :-) außerdem wäre es doch ein leichtes damit dann auch noch beweismittel zu fälschen und/oder wirklichen verbrechern neues spielzeug in die hand zu geben. meiner meinung nach ist das ganze ebenso sinnlos wie zweckentfremdend. !

DWM
Kommentar ansehen
09.12.2006 19:22 Uhr von hell18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die werden einen Scheiß na klar dann heben wir mal ebend schnell das Datenschutz Gesetz auf damit jeder machen kann was er will! Demnächst muss jeder damit rechnen das Wanzen & Mini Cams in seiner Bude verbaut wurden. Armes Deutschland aber pssssssst wir sind ja alles Terroristen!^^

Boooooooom

Naja sollen die machen was die wollen man hat ja sowieso fast keine Rechte mehr ;-)
Kommentar ansehen
09.12.2006 20:37 Uhr von kfhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann wenn der bund es doch nicht schafft, dass er die "sicherheitslüken" missbrauchen kann, kaufen wir unsere anti-viren-software in der "german edition" mit mind. 1000 fehlern inkl.
und für alle denen es noch nicht reicht gibt es den für jeden trojaner offenen "volks-router" vom staat kostenlos zu jeder abgehörten telefonleitung.
und es würde eh nicht lange dauern, bis der trojaner so umprogammiert wäre, dass jeder die daten vom bka einsehen kann - das ist deutschland - jau!
Kommentar ansehen
09.12.2006 21:23 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ratet doch mal wie der Staat ab 2007 beweisen: will, das die Egoshooter-Spieler noch immer Spielen obwohl ab 2007 mit Sicherheit 2 Jahre Knast auf Besitz und Nutzung dieser Spiele stehen wird ?

Staat hackt PC´s seiner Bürger ! Gell ?
Kommentar ansehen
09.12.2006 22:06 Uhr von imhoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich ok! Dann bekomm ich endlich Zugriff auf die Rechner des BKA.
Ist doch logisch! Wenn Sie von mir was saugen, bekommen Sie einen schönen Trojaner. Ich denk, dass die noch nicht mal Back...Or oder Subsven kennen. Also ich finde die Idee super, dann mach ich doch noch meine Million. Ich werd nämlich die gesammelten Daten an irgendwelche Te....ten verkaufen.
Kommentar ansehen
09.12.2006 22:09 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Deutschlandfunk habe ich gehört, daß: daß es neben der Mail-wurm-methode eine Methode geben soll, wo beim Betriebssystemupdate
(d.h. ja wohl, daß z.B. big brother gates da mitspielen muß ?? oder wenigstens provider müßten melden, wenn einer gerade vom microsoft
server die neuesten Sicherheitspatches (harr,harr,...) saugt...?)
ein nur wenige Byte großer Schnippsel unbemerkt
auf den Rechner kommen soll, welcher dann später den download der Schnüffelsoftware
in die Wege leitet, welche wiederum in der Lage ist,
sämtliche Inhalte auf dem Rechner zu klassifizieren, etc...
Ich finde so etwas auch sehr dreist.
Kommentar ansehen
09.12.2006 22:12 Uhr von imhoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich krieg mich gar nicht mehr ein Hab schon oft gedacht ich hätte einen PC gehackt und was war, eine Falle. Er hat mir genau diese Daten zur Verfügung gestellt die er wollte und hat dann natürlich auf meinen PC zugegriffen, hat aber auch nur die Daten bekommen die ich wieder freigeben wollte. Also für Freaks ist das ja wie Weihnachten und Ostern zusammen.
Schäuble wenn das kommt danke ich dir!
Kommentar ansehen
09.12.2006 22:16 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jau! Dann möcht ich mal sehen wie die auf eine SGI O2 oder
einen SUN SPARC Solaris oder einen Amiga einen Trojaner
draufbringen wolle....
Kommentar ansehen
09.12.2006 22:22 Uhr von imhoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dicker Dieses Thema ist ja schon lange im Gespräch, aber ob da Bill mitspielt weis ich nicht. Wer kauft denn dann seine Software und wenn schon, die Sache ist doch schneller gekackt als Sie draußen ist.
Ist doch genau so ne blöde Meldung wie Sie jetzt immer behaupten, dass Sie irgendwelche Trittbrettfahrer geschnappt hätten die An…..läge auf Sch….en planen (man weis ja nie wer mithört). Jeder der ein wenig Ahnung hat kann das doch leicht umgehen.
1. Proxy Server
2. Internet Cafe rein…. Email angemeldet
3. Internet Cafe raus in ein anderes wieder rein, Meldung abgegeben und wieder raus.
Das weis und kann sogar mein Sohn mit 10 Jahren wie so was funktioniert!
Kommentar ansehen
09.12.2006 23:03 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie im Iran: Erst Computerspiele verbieten wollen, dann auch noch auf die Festplatte schauen wollen ohne Durchsuchungsbefehl.
Im Iran wurde youtube gesperrt, das gleiche haben wir auch in zehn Jahren. Aber vorher erstmal paar Leute diskreditieren, bevor man das Internet völlig zusammenschneidet bis nur noch Sachen erreichbar sind für die man bezahlen muss und die nix bringen außer Patentklagen. Kommt davon, wenn Ex-DDRler an der Regierung sind... scheiss Kommunistenpack, alles Freiheitsberauber

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?