09.12.06 14:57 Uhr
 394
 

Bayerns Innenminister Beckstein plädiert für Verschärfung des Waffengesetzes

Der bayerische Innenminister Günther Beckstein (CSU) hat in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" für eine Verschärfung der in Deutschland geltenden Vorschriften bezüglich des Handels mit Waffen plädiert.

Laut Beckstein stellt es eine Sicherheitslücke dar, dass Online-Anbieter nicht dazu verpflichtet seien, die Identität und Berechtigung potentieller Waffenkäufer zu verifizieren.

Um den Handel mit Waffen über das Internet in sichere Bahnen zu lenken, sei der verstärkte Einsatz sogenannter "Cybercops" ein Mittel, von dem er sich Erfolg verspreche, äußerte der Minister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Waffe, Innenminister, Becks, Verschärfung, Waffengesetz
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2006 15:12 Uhr von Jokerkill
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Beckstein ist aufgewacht ???? hat er es endlichkapiert das seine ach so verbietungswürdigen Killerspiele nicht der Grund für die vielen Amokläufe der letzten Wochen sind sondern das viel zu lasch gehandhabte Waffengesetzt in Deutschland ??
respekt endlich isser aufgewacht....
mfg Joker
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:12 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beckstein halts Maul: du hast schon genug geistigen
Dünpfiff abgelassen.

Cyber Cops.
Wohl zuviel Counter Strike gezockt.. ;-)
Und sag doch die Wahrheit.
Ihr wollt ganz einfach das Internet überwachen.

Zitat:
Um den Handel mit Waffen über das Internet in sichere Bahnen zu lenken, sei der verstärkte Einsatz sogenannter "Cybercops" ein Mittel, von dem er sich Erfolg verspreche, äußerte der Minister.

sichere Bahnen...
Waffen...
Widerspruch.
Merken die Leute eh nicht die diese gequirlte Scheisse glauben.

Arschlöcher.


Mlg jp
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:14 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung von den eigenen Gesetzen!!! "...stellt es eine Sicherheitslücke dar, dass Online-Anbieter nicht dazu verpflichtet seien, die Identität und Berechtigung potentieller Waffenkäufer zu verifizieren."

Völliger Blödsinn! Ich bin Sportschütze und man braucht für die meisten Einzelteile eine Waffe schon einen Berechtigungsschein. Komplette Waffen gibt es nur nach einer Bedürfnisprüfung durch sie Kreispolizeibehörde!
Für ein Luftgewehr oder eine Schreckschußpistole benötigt man einen sog. "kleinen Waffenschein", den man nur bekommt, wenn man nicht vorbestraft ist.

Einfach mal bei http://www.egun.de die Angebote durchstöbern und schon sieht man, daß die Aussage schlicht und ergreifend falsch ist.
Kommentar ansehen
09.12.2006 16:39 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jokerkill: Du machst es dir auch ganz einfach, oder? Weder die "Killerspiele" (was für ein beschissenes Wort), noch die Waffengesetze sind schuld daran. Die deutschen Waffengesetze gehören zu den strengsten in ganz Europa. Die Begründung habe ich in dem vorherigen Beitrag kommentiert.

Aber es ist ja einfacher, den "Schwarzen Peter" an andere weiterzugeben!
Kommentar ansehen
10.12.2006 07:12 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dragon: "Für ein Luftgewehr oder eine Schreckschußpistole benötigt man einen sog. "kleinen Waffenschein", den man nur bekommt, wenn man nicht vorbestraft ist."

Quatsch - kann jeder über 18 frei kaufen nur nicht führen - dafür braucht es dann den kleinen Waffenschein und den bedarf es auch nicht, wenn man die Gaspistole als Signalpistole mit in den Wald/Gebirge oder als Bootsführer mitnimmt.

Deine Sachkundeprüfung ist wohl schon lange her? :)

Abgesehen davon: Das Waffen-G. wurde ja erst vor kurzem verschärft. Fast alle Bestimmungen beschneiden den Waffenbesitzer erheblich gegenüber früher.

Das sind die wenigen Augenblicke, in denen ich froh bin, dass das Elsass französisch besetzt ist.
Kommentar ansehen
10.12.2006 19:41 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dragon / legionaer: Korrektur:
Wer ein Luftgewehr führen will braucht einen "richtigen" Waffenschein, der "Kleine" gilt nur für Gas-/Schreckschusswaffen mit PTB-Zeichen.

Ansonsten fällt mir zu Becksteins von absoluter Inkompetenz gekennzeichneten populistischen Aktionismus nichts mehr ein.
Kommentar ansehen
10.12.2006 19:52 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun: was ganz einfach in manchen Waffengeschäften machbar ist, habe ich vor kurzem erlebt.Reingehen, kaufen, zahlen fertig. Nein ich habe keine Waffen, aber ich wollte es wissen.
Kommentar ansehen
10.12.2006 20:50 Uhr von bopper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@da_schau_hin: Gehts auch etwas konkreter?

Kein Händler wird seine Waffenhandelslizenz aufs Spiel setzen und einem Unbekannten eine erwerbscheinpflichtige Waffe oder Munition verkaufen, für die dieser keine Erwerbserlaubnis hat.
Kommentar ansehen
11.12.2006 04:30 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da_schau_hin: Du weisst aber schon das es um Deutschland geht und nicht um Amiland bzw. Dritte-Welt-Länder?
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:45 Uhr von scheune
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich weiß net, davon abgesehen, das wir in Dtl. eins der schärfsten Waffengesetze haben, zeigt dieser Vorstoß mal wieder, vor wem unsere Politiker Angst haben und wo führt das hin, wenn unsere Regierung vorm eigenen Volk Angst hat? oder will Beckstein damit den Terror in Deutschland bekämpfen, also den von uns? und was sagt die dt. Waffenlobby dazu? Panzer für Israel sind okay aber der dt. Bürger darf keine Waffen besitzen.
Kommentar ansehen
11.12.2006 12:56 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja sann denn scho wieder Wahlen?! Jaja, der gute Herr Beckstein...

dass das soziale System fuer geistige Ausfaelle und damit Verbunden fuer Amoklaeufe verantwortlich ist, kann er nicht zugeben, dann wuerde er seinen Posten bzw. sein Handeln in Frage stellen, das spart er sich so und zum anderen kann er damit noch ein paar Stimmen fangen.

Mehr will ich, bzw. kann ich zu diesem alten sturen Sack nicht mehr sagen...moment, ausser:

http://www.bitbulls.org/...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?