09.12.06 14:04 Uhr
 1.686
 

Bayern: Knecht Ruprecht prügelte Jungen krankenhausreif

In München endete der Nikolausabend für einen kleinen Jungen im Krankenhaus. Seine Eltern hatten bei einem Service einen Nikolaus mit Ruprecht gemietet, welche am Abend auch pünktlich erschienen. Den vereinbarten Lohn erhielten sie vorab.

Sie verteilten Geschenke und alles war in Ordnung. Dann schlug der Ruprecht der Schwester des Jungen auf die Schenkel. Als der Junge sich über ihn lustig machte, bezog er mit der Rute Prügel. Die Eltern griffen ein, als der Junge auf dem Boden lag.

Striemen am Körper, Schock, Verdacht auf Nierenversagen, so die erste Analyse im Krankenhaus. Der rabiate Knecht Ruprecht wurde von der Agentur sofort entlassen. Die Eltern erstatten Anzeige gegen ihn.


WebReporter: misnia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Junge
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2006 13:52 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich , aber wahr. Komisch, dass erst als der Junge sich am Boden wälzte, jemand was merkte. Stockhiebe für den Krampus, das wärs doch, oder ???
Kommentar ansehen
09.12.2006 14:12 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon: wenn man gezwungen ist durch die Arbeits Agentur einen
Job anzunehmen.Da legen die Profile an von Leuten und
zwingen sie in einen Job für den man nicht qualifiziert ist.
Kommentar ansehen
09.12.2006 14:18 Uhr von Der_Matthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und in Wien regen sie sich wegem dem Nikolaus auf^^
lol...

Kommentar ansehen
09.12.2006 14:27 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... als der Junge am Boden lag! Die Eltern sollte man gleich mit anzeigen!! Wie kann ich zusehen wie ein erwachsener Mensch mit ´ner Rute mein Kind verprügelt (nicht Ruprecht´sche Tadel verteilt).

Der arme Knirps. Ich glaub nicht, dass der nochmal ´nen Stiefel vor die Tür stellt.
Kommentar ansehen
09.12.2006 14:39 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lang: haben die Eltern denn gewartet, bis sie eingegriffen haben??
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:09 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine güte also als kind hatt ich auch angst vor dem knecht ruprecht, aber vermöbelt hat der mich noch nie!! XD XD
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:23 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vater: soll das Geschehen ja gefilmt haben, irgendwas ist doch faul an der Sache.

Allerdings stammt dies aus der "Bild", naja.
Kommentar ansehen
09.12.2006 15:36 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*prust*: Pfff hahaha
Sorry, ich weiss das ist fies, aber ich konnte bei der Überschrift echt nur laut loslachen.

"Knecht Ruprecht prügelt Jungen krankenhausreif"
Das klingt einfach zu geil ;)
Kommentar ansehen
09.12.2006 16:18 Uhr von fumpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns .... liegt der Weihnachtsmann wenigstens nur in der Ecke rum, nachdem er sich auf dem Weihnachtsmarkt den einen oder anderen Glühwein gegönnt hat :D

Ne, aber sowas darf einfach nicht sein. Kommt wohl davon, das der Job als Weihnachtsmann vielen Arbeitslosen aufgedrängt wird, die doch keinen Sinn für sowas haben. Einfach daneben.

Das der Vater das gefilmt hat ... Naja, manche Eltern filmen nun mal den Besuch des Weihnachtsmannes. Das der Kerl den Jungen ernsthaft vermöbelt und nicht nur aus Spass, würde man nicht erwarten und von daher wohl auch nicht gleich erkennen.
Kommentar ansehen
09.12.2006 18:56 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht das schlagen ist das Problem: Sondern die Tatsache, dass die Eltern ihren Kindern scheinbar wirklich weißmachen wollten, es gäbe den Weihnachtsmann und den Nikolaus.
Dass es extra Argenturen gibt um solche Fakes loszuschicken ist jedoch noch viel erschreckender.
Shortnewsstern.de/2016: "20 Jähriger und seine 2 Jahre jüngere Schwester nehmen sich das Leben nachdem sie von Nichtsexistenz von Weihnachtsmann und Co erfuhren!"
Kommentar ansehen
09.12.2006 19:28 Uhr von RogueOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ill.k: Viel erschreckender finde ich, dass du es anscheinend als selbstverständlich erachtest unsere Kultur und Tradition heutzutage zu ignorieren.
Kommentar ansehen
10.12.2006 12:09 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwas: stimmt an der Geschichte nicht. Abgesehen das man 1 Euro Sklaven diese Arbeit machen lässt. Wo war denn der Vater? Ließ er seinen Sohn einfach verprügeln? Oder war er es selber der sich verkleidet hat.
Kommentar ansehen
10.12.2006 18:03 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in den sack: wenn das mein junge gewesen wäre... o mann, ich glaub mir wär der draht aus der mütze geflogen. dem nikolaus hätte ich in den (gaben-)sack getreten. :-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?