09.12.06 13:16 Uhr
 163
 

Ministerpräsident Oettinger: Länder sollen Weihnachtsgeld ihrer Beamten streichen

Dem "Focus" sagte der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger, dass die Bundesländer im Falle einer hohen Verschuldung ihren Beamten das Weihnachtsgeld streichen sollten.

Oettinger verwieß auf Niedersachsen, wo Christian Wulff bereits diesem Schritt gegangen sei. Allerdings, so Oettinger, gebe es Bundesländer, die mehr Schulden haben als Niedersachsen.

Er selbst wolle allerdings in Baden-Württemberg keine derartigen Streichungen vornehmen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Land, Nacht, Minister, Weihnachten, Ministerpräsident, Beamte, Günther Oettinger, Oettinger, Weihnachtsgeld
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Kommissar Günther Oettinger flog mit kremlnahem Lobbyisten in Privatjet mit
EU-Kommissar: Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Rede
EU-Kommissar Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Aussage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2006 13:21 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vernünftiger Vorschlag Aber wird sich gegen die Beamtenlobby mit ihrer Selbstbedienungsmentalität die sich jeden Handgriff noch am liebsten doppelt und dreifach bezahlen nicht durchsetzbar sein. Gilt übrigens für den öffentlichen Dienst mit. Da bei sind das in der freien Wirtschaft vollkommen normale Dinge das solche Sonderleistungen gekürzt werden wenn schlecht gehaushaltet wird.
Kommentar ansehen
09.12.2006 14:07 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten: bei sich anfangen mit Verzichten.Bei 10-15 000 € Einkom-
men im Monat kann man gut bei anderen anfangen zusparen.Angebracht wäre das bei den Sesselp**ern in den
Behörden.Die Beamten sollten ja mal nach Leistung bezahlt
werden.Polizei und Feuerwehr würde ich eher mehr zu-
sprechen.Aber Stadträte und deren Sekretäre müßte alles
gestrichen werden.
Kommentar ansehen
09.12.2006 18:57 Uhr von firestormtiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
intruder recht geb auf ganzer Linie. Die Verwaltungsärsche verdienen sich ihre Pension mit Akkordtackern während die echten Staatsdiener auf der Strasse ihren Kopf hinhalten müssen. Verkehrte Welt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Kommissar Günther Oettinger flog mit kremlnahem Lobbyisten in Privatjet mit
EU-Kommissar: Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Rede
EU-Kommissar Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?