08.12.06 14:13 Uhr
 604
 

NRW: Bankraub - Großeinsatz der Polizei umsonst

In Warendorf fuhr die Polizei einen Großeinsatz wegen eines vermeintlichen Banküberfalls. Alle verfügbaren Einsatzkräfte wurden an den Ort des Geschehens beordert. Leider war dieser Alarm nur durch eine Reihe von Missverständnissen ausgelöst worden.

Ein Zivilbeamter der Polizei bemerkte in der Nähe einer Bank einen Wagen mit eingeschalteter Warnblinkanlage. Dieser fuhr vor dem Zivilbeamten. Als der Wagen vor einer Bank stoppte und ein maskierter Mann ausstieg, wurde Alarm ausgelöst.

Nach kurzer Zeit konnte die Polizei wieder abziehen. Der Mann kam vom Zahnarzt, welcher ihm den Mundschutz verpasst hatte und der Taxifahrer hatte aus Versehen die Warnblinkanlage eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misnia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Nordrhein-Westfalen, Großeinsatz, Bankraub
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2006 14:05 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder was zu Lachen, ich glaube die Polizei hat selbst über die Missverständnisse lachen müssen. Es ist aber auch leichtsinnig vom Zahnarzt....!
Kommentar ansehen
08.12.2006 14:20 Uhr von zuviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warnblinker: wer bitteschön fährt aus versehen mit angeschalteter warnblinkanlage rum?
Kommentar ansehen
08.12.2006 14:25 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: warum steht da bankraub im titel!? - es war doch keiner. so macht es den eindruck als sei der bankraub erfolgreich gewesen und deshalb der einsatz umsonst.
Kommentar ansehen
08.12.2006 14:26 Uhr von celaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der hat sicher blöd geguckt ... erst kriegt er eine "maske" vom zahnarzt und dann wird er fast verhaftet wegen bankraubs :)

mfg
Kommentar ansehen
08.12.2006 15:08 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn dann must du vorn Anfang an schreiben das es ein taxi war.

Anfangs ist es ein Wagen und Später ist es ein Taxi.

Und die Formulierung im 2ten teil ist schlecht.

Ausserdem dachte die Zivilstreife das der Taxifahrer ein Notfall hat und er hat eine Streife geordert,erst danach hielt er an der Bank.

Was lernen wir daraus??

Nie die Warnblinkanlage aufem Motorrad einschalten und den helm auflassen vor einer Bank :o)
Kommentar ansehen
08.12.2006 15:37 Uhr von Werichen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man noch von Glück reden, denn in den USA kann es vorkommen, daß übereifrige oder gar ängstliche Polizisten gleich zum Ballermann greifen, nach dem Motto: Erst schießen, dann fragen, aber da kommt wohl keine Antwort mehr.
Die Warnblinkanlage nutzt dann soweiso nichts mehr.

Cést la Vie

Gruß

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?