08.12.06 10:26 Uhr
 3.691
 

USA: Feuer im Kaufhaus, Rauch in der Luft - aber Kunden wollten weiter einkaufen

USA/Ohio: Obwohl es in dem Kaufhaus brannte und bereits dicke Rauchschwaden durch das Geschäft wehten, wollten die Kunden immer noch weiter ihre Einkäufe tätigen.

Die Feuerwehr brauchte acht Minuten, um das Feuer zu löschen und musste sogar Männer am Eingang des Ladens postieren, um weitere Kunden aufzuhalten, die trotz allem noch in das Kaufhaus wollten.

Das Feuer ist in einem Starkstromkasten entstanden und hat dann auf in der Nähe befindliche Kleidungsstücke übergegriffen. Es gab keine Verletzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pennypecker
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Feuer, Kunde, Kauf, Rauch, Luft, Kaufhaus
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2006 10:29 Uhr von geburah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm bestimmt wurden die Kunden von der allgemeinen Marketingstrategie so abgerichtet, dass die sich nicht bei dem Einkauf ablenken lassen.

Erinnert mich an Filme wie Dawn of the Death und 28 Days Later... Die Zombies haben sich auch nicht aufhalten lassen...
Kommentar ansehen
08.12.2006 10:50 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: wie soll man das verstehen??
waren das alle kaufsüchtige?? oder wurden sie von den medien/werbung so manipuliert, das sie kaufen gehen mussten? oder hielten sie das für einen schlechten scherz?? oder einfach lebensmüde???
fragen über fragen....
Kommentar ansehen
08.12.2006 10:52 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: wissen wir, wo der Unterschied der deutschen und der US-amerikanischen Wirtschaft liegt.
Es ist die Binnennachfrage!
Leute werden angeschossen und wollen dennoch ihr elektronischen Spielzeug.
Ein Laden brennt und alle wollen weiter Geld ausgeben.

Wann sind wir in Deutschland auch endlich so weit?
Die Memmen hier lassen sich ja sogar von Kleinigkeiten wie Massenarbeitslosigkeit, Entlassungswellen und dergleichen vom Einkaufen abschrecken.
Kommentar ansehen
08.12.2006 11:59 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amis
Kommentar ansehen
08.12.2006 14:22 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mi-Ka: Wunderbar. Habe mich köstlich amüsiert.

---------------------------------------------

So etwas ähnliches habe ich damals in meiner Wohnung erlebt. Das Hochhaus brannte und kaum einer wollte seine Wohnung verlassen. Die Feuerwehr mußte einige aus der Wohnung ziehen. Für mich völlig unverständlich.
Kommentar ansehen
08.12.2006 16:14 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: aber vll wollten sie auch nur unbemerkt klauen, da das wachpersonal evakuiert wurde! ^^

sowas wird mir immer unbegreiflich sein ^^
Kommentar ansehen
08.12.2006 16:48 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: Jaja, die amis wieder. Wer sonst.
Das ganze Haus brennt, aber der Einkauf der muss sein.
Wird man diese amis je verstehen können ?
Kommentar ansehen
08.12.2006 17:59 Uhr von Prismama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muuuha: Was ne mentalität ^^

geile news und noch geilere comments :D *kringel*
Kommentar ansehen
08.12.2006 21:40 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: überflüssiges posting , von wegen nur die ammis, schau dich doch mal in deutschland um , bzw ich kann schon allein durch meinen job sagen das ich genau weiss das es auch in deutschland genug vollidioten gäbe die da trotzdem reingehen würden , rein nach der devise "das muss doch alles gehen ich bin schliesslich xxx", wenn ich berichte von leuten lese welche auf landstrassen in herumliegende betonklötze fahren und dabei noch beschleunigen weil sie angeblich dachten das sie das ding damit von der strasse bekommen , dann weiss ich das solche vollidioten auch in einem brennenden kaufhaus einkaufen gehen würden , und 100 % würden sie es erst merken wenn sie direkt vor den flammen stehen , dann würden sie sich umschauen und das service personal suchen um sich zu beschweren.
Kommentar ansehen
09.12.2006 07:34 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weihnachten: steht halt vor der Tür. Da verwandeln sich viele -wie bei Vollmond, nur um einiges schlimmer- um dann wie Zombies durch die Geschäfte zu taumeln.

Da waren mir die kreischenden Harpyien vom Sommerschlussverkauf noch lieber.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?