07.12.06 19:18 Uhr
 393
 

Raucher löste Alarm aus - Berliner Reichstag evakuiert

Weil er anscheinend nicht vor die Tür gehen wollte, löste ein Raucher im Reichstag Gasalarm aus. Er zündete sich im Nichtraucherbereich eine Zigarette an.

Die Feuerwehr wurde sofort alarmiert und kam mit 20 Feuerwehrwagen zum Berliner Reichstag. Normalerweise reagieren die Gasmelder nicht auf Zigarettenqualm - diesmal jedoch schon. Nach 20 Minuten wurde klar, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Der Einsatz war jedoch schon im Gange und viele Leute waren schon evakuiert worden. Sollte die Identität des Rauchers herausgefunden werden, muss dieser die Einsatzkosten von mehreren tausend Euro tragen. Die Bundespolizei ermittelt bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Rauch, Alarm, Reich, Raucher
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 19:36 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOOL zu geil!! XD: na der wird sich sicher freiwillig melden!! hehehe.... [ironie]
Kommentar ansehen
07.12.2006 20:38 Uhr von innocenti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hust hust der/die hat sich bestimmt erschrocken, und sitzt jetzt mit einer bremsspur in der unterhose im Reichstagkeller und kommt erst nach Weihnachten wieder raus.

20 Feuerwehrwagen was ne´show!
Kommentar ansehen
08.12.2006 17:16 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idiot: "Weil er nicht vor die Tür gehen wollte"

Wäre ich dagewesen wäre der vor die Tür gegangen.
Und genau wegen solchen Idioten müssen Nichtrauchergesetze her.
Kein Raucher hat das Recht in der Öffentlichkeit einfach rauchen zu dürfen.

"Normalerweise reagieren die Gasmelder nicht auf Zigarettenqualm"

Doch, tun sie.
Kommentar ansehen
08.12.2006 19:03 Uhr von FabianB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: wie blöd! ,,weil er nicht vor die türe gehen wollte" woher wollen die das wissen? sie kennen den oder die doch gar nicht!!! Evtl. wusste die Person nicht das dort nichtraucher ist!

und das Rauchverbot kommt eh net durch, wäre ein zu hoher verlust für die staatskasse.

bin eh für die einschränkung von personen gruppen
Kommentar ansehen
08.12.2006 19:07 Uhr von FabianB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: ähm,, eh NICHT" für die einschränkung von personengruppen"

so ists recht....
Kommentar ansehen
08.12.2006 19:12 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: "Kein Raucher hat das Recht in der Öffentlichkeit einfach rauchen zu dürfen."

Blödsinn! Ich gehöre mit Sicherheit zu den rücksichtsvolleren Rauchern (Kippen nicht auf den Boden, wenn jemand mich anspricht, oder deutlich macht, das es ihn stört, z.B. durch wedeln, Gesicht verziehen, gehe ich weg). Ich rauche nicht einmal in meiner Wohnung (Meine Freundin ist Nichtraucher). Aber ich lasse mir bestimmt nicht das rauchen draussen verbieten. Und das verstehe ich unter "öffentlich".

Aber 1., hat dieser Raucher ja in einer Nichtraucherzone rauchen wollen, ergo ist er ein Idiot, der sich nicht an Regeln hält, und 2. ist ein Gebäude nicht die "Öffentlichkeit".

Hast Du mal geraucht? Kommt mir so vor, denn Ex-Raucher sind die schlimmsten...
Kommentar ansehen
08.12.2006 20:02 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Alles gelogen!

Das war ein vereitelter Anschlag auf die Kanzlerin.

Aber so kann man das der Öffentlichkeit weißmachen, es waren "Raucher"...

Jeder weiß, dass Rauchmelder von sowas nicht anspringen!
Kommentar ansehen
08.12.2006 22:05 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LieberMasterOfDeath, Leute können nicht evakuiert werden. Könnten schon, aber dann müsste man die Leute aus sich selbst entfernen. Verstehst Du? Nöh?
Kommentar ansehen
08.12.2006 23:34 Uhr von FabianB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt! stimmt genau!!!

Evakuierung (lat. evacuare "ausleeren") ist in dem Wortsinne eine Entleerung, Räumung oder eine Entfernung eines Inhalts.

Im technischen Sinne ist häufig die Herstellung eines Vakuums in einem Gefäß gemeint, beispielsweise in einer Elektronenröhre.

Allgemein wird der Begriff Evakuierung für die Bewegung von Menschen aus einer gefährlichen Lokalität benutzt, beispielsweise das Räumen einer Wohnung, eines Hauses, Bezirks oder Bereiches von Bewohnern vor, währenddessen oder nach Katastrophenfällen, wie Überschwemmungen, Bränden oder Bombenalarmen.

Merke: Evakuiert werden Häuser, Städte, Bereiche, aber niemals Menschen.
Kommentar ansehen
08.12.2006 23:35 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ JustMe27: Ich dulde keinen Qualm in meiner Nähe.
Das schlimmste sind Raucherpäärchen die von draussen in eine Gaststätte kommen und kaum sitzen sich beide eine anstecken um dann genüsslich den gesamten Raum mit dem stinkenden Qualm zu verpesten.
Da heißt es von meiner Seite dann "Rauchen bitte einstellen".
Kommentar ansehen
08.12.2006 23:43 Uhr von FabianB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fraglich tja, solange man es nicht übertreibt kann man da ruhig das nötige verständnis aufbringen. jedem das seine!

oder gehtst du auch in keine discotheken und clubs mehr deswegen?
Kommentar ansehen
09.12.2006 00:03 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
(wieder) ein Reichstagsbrand ? nfc

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?