07.12.06 18:51 Uhr
 106
 

Vatikanische Museen veranstalten Museums-Gipfel

500 Jahre gibt es die Vatikanischen Museen bereits. Aus diesem Anlass veranstalten die Museen am Mittwoch kommender Woche einen internationalen Kongress zur Identität des Museums. Namhafte Gäste haben sich zur Veranstaltung angemeldet.

So werden u.a. die Museumsleiter des Pariser Louvre, der Petersburger Eremitage, des Getty-Museums aus L.A. und anderen weltbekannten Museen teilnehmen. Aus Deutschland wird Bernd Lindemann, Direktor der Gemäldegalerie Berlin, erwartet.

Die Vatikanischen Museen werden zu den drei größten Kunstsammlungen der Welt gezählt. Damals - 1506 - begründete Papst Julius II. mit der öffentlichen Präsentation von Kunst die moderne Museumsidee.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Gipfel, Vatikan
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 18:22 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Besuch im Vatikan-Museum ist alleine schon die Reise nach Rom wert. Ich hätte nur gedacht, dass dieses Museum in der Tat an Nummer Eins steht.
Kommentar ansehen
07.12.2006 23:30 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nich übel: Mich würde mal interessieren, wie viel eigentlich dort alle Werke zusammen kosten. Ich sag 50 Milliarden. Wer bietet mehr?
Kommentar ansehen
07.12.2006 23:31 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: schwer zu sagen.
Man müsste erstmal einen Käufer finden....
Nicht umsonst sagt man bei mancher Kunst, sie sei unbezahlbar.....
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:31 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Summe ist wohl kaum zu beziffern Was mich interessieren würde: Über welche "Kanäle" die Kunststücke in den Vatikan gelangten!?!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?