07.12.06 18:20 Uhr
 792
 

Karlsruhe: Telefonzelle explodiert

In Karlsruhe wurde eine Telefonzelle durch eine Explosion komplett zerstört. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro. Teilweise wurden auch Gebäude und parkende Autos in Mitleidenschaft gezogen.

Welche Art Sprengstoff verwendet wurde, steht bisher nicht fest. Die Kriminaltechniker sind dabei, die Überbleibsel der zerstörten Telefonzelle zu analysieren.

Gesucht wird nach drei jungen Männern, welche nach der Explosion beobachtet wurden, wie sie das Weite suchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misnia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Telefon, Karlsruhe, Telefonzelle
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 17:26 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich wird es gelingen, die Sprengmittel zu identifizieren, ob es aber gelingt, die drei jungen Männer zu ermitteln, steht auf einem anderen Blatt. Wahrscheinlich waren die von der Kraft der Explosion und zittern jetzt noch, trotzdem sollten sie zur Rechenschaft gezogen werden !
Kommentar ansehen
07.12.2006 18:32 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naya: wenigstens ist keiner zu schaden gekommen

@autor: ich glaub bei dir in der letzten zeile fehlt ein wort
Kommentar ansehen
07.12.2006 18:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten einer Telefonzelle: "Die junge Ehefrau ist mit dem Wagen Ihres Mannes zum Einkaufen unterwegs. Als sie zwei Stunden später zurückkommt, sagt sie zu ihrem Mann: “Schatz, ruf doch mal bei der Telekom an und frag, was ein Telefonhäuschen kostet!” *räusper* :o)

Eine Telefonzelle kostet übrigens etwa 15.000 Euro. Wenn es so´n Ding an einer Säule war: immer noch +/- 10.000 Euro.
Kommentar ansehen
07.12.2006 18:47 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bumm: hätten sie nicht ´nen starenkasten
für ihre experimente nehmen können ...
Kommentar ansehen
07.12.2006 18:48 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: war nix an der Säule, sonder eine gute alte Zelle zum reinstellen:-)
Kommentar ansehen
07.12.2006 21:49 Uhr von worliwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huch: beim Lesen der Überschrift dachte ich zuerst an Nokia.

*grins*
Kommentar ansehen
08.12.2006 06:29 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oops war bestimmt ein Großanschlag von Al Quaida ;-).

Mal sehen, wann wieder irgendwelche Libanesen verhaftet werden, um sie dann laufen lassen zu müssen.
Kommentar ansehen
14.02.2007 17:39 Uhr von fizzypeter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahahahahah: ach du meine Fresse..die Meldung hat ungefähr so viel Potential wie "Reissack in China umgefallen" und wird sogar noch in den Nachrichten gezeigt ^^^^
Mal im Ernst, irgendwelche betrunkenen Kiddies die mit dem Chemiekasten was zum spregnen zusammengemischt haben und es ausprobiert haben...total unnötig :-D

PS: Ich muss ne News schreiben zu o.g. Zwischenfall, der bei vielen Bewohnern Chinas Trauer auslöste und nun jährlich an diesem Tage eine Gedenkfeier stattfindet.
Ein Denkmal ist in Planung.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?