07.12.06 18:01 Uhr
 4.149
 

Rumänischem Hacker des WhiteHat-Teams drohen in den USA 54 Jahre Knast

Die US-Behörden wollen einen rumänischen Hacker vor Gericht stellen und bitten um seine Auslieferung. Der Chef der Hackertruppe WhiteHat Team, die für den Einbruch in 150 Regierungscomputer verantwortlich gemacht wird, soll 54 Jahre ins Gefängnis.

Die Hackergruppe knackte z.B. Rechner der NASA und NAVY - Schaden von 1,5 Millionen US-Dollar. Doch nicht nur in den USA wurden Computer gehackt, sondern auch in Rumänien. Die Gruppe infiltrierte hauptsächlich Regierungsrechner.

Auf diesen führten sie dann Chat-Programme bzw. wissenschaftliche Berechnungen aus. Bei einem Angriff wurde die Kommunikation mit einem Raumschiff so stark beeinträchtigt, dass ein Backup-System zur Kommunikation genutzt werden musste.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Gefängnis, Hacker, Team
Quelle: www.nickles.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 19:39 Uhr von TeamKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geil, geil, geil^: Wenn ich´s könnte, würd ich´s auch machen :D
Einfach nur geil solche Typen...
Kommentar ansehen
07.12.2006 19:56 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld: die Ami´s überschätzen sich eben immer wieder. Da langt HighTech aus Transsylvanien um die dreisten Amis aus ihren Träumen zu reißen. Lustig ! Nicht ausliefern, weiter machen !
Kommentar ansehen
07.12.2006 20:02 Uhr von Artis1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ne typen verdienen meinen absoluten respekt! Ok vllt sind es krasse computer freaks, aber andererseits sind leute die sowas draufhaben absolute genies.
Kommentar ansehen
07.12.2006 20:44 Uhr von neojones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab dieses Jahr durch Typen wie diesen etwa 30% meines Umsatzes eingebüßt. Ärgerlich, wenn man wegen solcher Verbrecher Leute ausstellen müsste.

In den Knast, 54 jahr sind zwar viel, aber wirken hoffentlich als Abschreckung.

Weil die Kleinen und Mittelständler können bei bester Security-Policy nicht sicher sein. Daher: Harte Strafen und Schadensersatzforderungen bis es alle "Hacker" kapieren.
Kommentar ansehen
07.12.2006 21:39 Uhr von TGfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genial: auf keinen fall ausliefern.
Solchen Leuten gebürt keine Auszeichen, sowas mit Denkmälern gewürdigt werden!

Meinen Respect haben sie, weiter machen Jungs.
Kommentar ansehen
07.12.2006 21:47 Uhr von Jedi-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: ich finds super. ´hacker an die macht! ich bun shon lange dafür, dass sich alle hacker und cracker zusammenschließen, und eine revolution starten!
Kommentar ansehen
07.12.2006 22:13 Uhr von RuKilla2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hacker + cracker zusammentun? Sorry, aber ich denke du kennst den unterschied net ;) Cracker wollen schaden anrichten, hacker gehen in systeme rein um lücken zu finden. richtige Hacker distanzieren sich von Crackern, daher haben diese den Begriff Cracker eingeführt. Leider wurde das ganze wieder schwammig, daher wurde die Begriffe WhiteHat und BlackHat eingeführt, je nachdem ob der "Hacker" Schaden anrichten will oder nur sein Können beweisen will ohne etwas zu zerstören.

Daher denke ich nicht, dass sich Hacker jemals mit Cracker vereinigern werden ;)

Die Hacker in dieser News haben zwar schaden angerichtet, aber keinen großen. Sonst wäre es nicht wirklich möglich gewesen ein Backup system zu benutzen ;)

Um auch was zur News zu schreiben: Ne nette aktion, aber ausliefern finde ich doof^^ die sollten den nicht in den knast schicken, sondern lieber als sicherheitsexperten einstellen, das wissen ist sehr viel geld wert, denn er kennt die lücken...

Gruß
Dom
Kommentar ansehen
07.12.2006 22:27 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"nett"?! oh man die leute hier soll man mal verstehn???? Auch wenn es noch so "coo"l is, es entstand ein schaden von 1,50 Millionen Dollar! leute wer zahlt das geld? Letztendlich gehn eure arbeitsplätze weg, und steuern hoch um den schaden zu bezahlen den solche idioten verursachen. "Bei einem Angriff wurde die Kommunikation mit einem Raumschiff so stark beeinträchtigt." steht zwar nicht was genau beeinträchtigt wurde, aber hierbei hätten Menschen sterben können. naja was daran cool sein soll... versteh einer die leute hier^^
Kommentar ansehen
07.12.2006 22:30 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag naja aber 54 jahre knast sind auch zu hart, evtl den angerichteten schaden mit steinklopfen zurückzahlen wär doch schon was besseres sowie lebenslanges pc verbot^^
Kommentar ansehen
07.12.2006 22:39 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegsperren und schluessel wegwerfen: Solche Penner haben null daseinsberechtigung. Seit wann ist es "cool" andere zu schaedigen? Weg mit denen, sollen sie halt im Knast verrotten.
Kommentar ansehen
07.12.2006 22:41 Uhr von RuKilla2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: wie wurde dieser schaden berechnet? Warscheinlich sind es Rechnungen, die der Rechner nicht direkt ausrechnen konnte, sondern die ein wenig länger gebraucht haben. Was anderes kann durch weitere prozesse nicht passieren, zumindest nicht, wenn es um Chat- bzw wiss. Berechnungsprogramme geht ;) Und da diese Summe nur eine schätzung ist, kann man die zahl nicht ernst nehmen.

Und sorry? Menschenleben gefährden?! Willst du damit sagen, dass solche _Lebenswichtigen Kommunikationsserver_ nicht redudant abgesichert sind?! wenn einer ausfällt, wird der andere genommen. und das war der backupserver. also keine gefährdung. und vor allem: wie oft hört man, dass eine kommunikation schief ging?! Andauernd... das ist bei solchen Missionen eigentlich normal. Aber passiert ist noch nie was, wenn ein astronaut seiner basistation nicht die aktuellen meldungen aus dem weltraum schicken kann.

Ausserdem wird das wenn arbeitsplätze schaffen, denn die server müssen jetzt neu abgesichert werden, dass ein eindringen schwerer wird. Und dafür müssen neue leute her ;)

Frage: ob die wohl seti dort rechnen gelassen haben? Dann würde das sogar passen von wegen Signale aus dem Weltall und so ;)
Kommentar ansehen
07.12.2006 22:48 Uhr von RuKilla2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkung: Es wäre mehr schaden, wenn ein Cracker einsteigt, weil dann wäre mehr passiert. Jetzt kennen die die Lücken und können reagieren.
Kommentar ansehen
08.12.2006 00:27 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, ich staune ja! 1. Im Armenhaus Europas gibst funktionierende Rechner? Dann könne die so arm nicht sein. Schluß mit der Spenderei!
2. Bevors ein anderer sagt: "Und sowas will in die EU?"
Kommentar ansehen
08.12.2006 06:16 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@misnia: Ich an Deiner Stelle würde "Transsylvanien" rein intellektuell nicht unterschätzen. Das Land ist zwar bis ins Knochenmark korrupt (sind unsere mittlerweile auch) und die Leute bitter arm ... was aber nicht heißt, dass den Leuten der Geist fehlt.
Kommentar ansehen
08.12.2006 06:20 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Je nachdem ...: Wenn er großes Pech hat kommt er vor ein rumänisches Gericht und muss dort einsitzen ..., wenn er Glück hat, wird er an die USA ausgeliefert und dort nach ein paar Jahren unter Vertrag genommen. Spezialisten sind dort sehr gefragt. Kommt sicher drauf an, ob es ein "Zufallstreffer" war oder der Junge wirklich was drauf hat.

Bevor ich in Rumänien in einen Knast ginge, würde ich mich in diesem Fall der US-Botschaft selbst stellen.
Kommentar ansehen
08.12.2006 07:37 Uhr von sebbyfighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmh nicht nur :) hacker sind auch cracker: manche hacker sind auch zwansläufig cracker, wer würde nicht schwach werden, wenn jemand in einem system erstmal drin ist? *g* genauso bei den crackern .. die sind auch nicht nur böse .. die machen auch gute sachen :> das kann man gar nicht so zusammenschmeissen. das ganze errinert mich so an das ying yang-zeichen....
Kommentar ansehen
08.12.2006 07:40 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ufo-Daten ausgespäht? wie mager.

die gruppe taugt nichts... :D

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
08.12.2006 09:10 Uhr von gock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neojones: hattest du kein backup? @neojones: hattest du kein backup?
Kommentar ansehen
08.12.2006 10:20 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis richten auch schaden an, aber weitmehr: als nur 1,5 Mio $

Ich sag nur Irak. Ich will nicht wissen für wieviel Milliarden $ die da Zeugs zerstört haben. Dazu noch was die US-Industrie für nen Müll in die Atmosphäre bläst. Die sollen sich mal net so ins Hemd machen. Wenn allein die Nasa ein Budget von 17 Milliarden Dollar kriegt, regen die sich angeblich wegen 1,5 Mios auf?
Nur deren Ego wurde geschädigt mehr nicht.
Kommentar ansehen
08.12.2006 12:29 Uhr von wollyausnrw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: hack the Planet LOL

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?