07.12.06 13:27 Uhr
 479
 

Vatikan: Gerichtsmediziner will Skelett des Heiligen Nikolaus untersuchen

Der Gerichtsmediziner Franco Introna möchte sich beim Vatikan die Erlaubnis einholen, das Grab und die sterblichen Überreste des Heiligen Nikolaus in Bari in der Region Apulien (Italien) zu untersuchen. Das Grab wurde 1953 letztmals geöffnet.

Forscher rätseln auch 1.700 Jahre nach dem Ableben des Heiligen um seine, angeblich gebrochene, Nase. Der Heilige soll, wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge, 1,60 Meter groß gewesen sein und ein rundes Gesicht und eine platte Nase gehabt haben.

Pathologen behaupten, der Heilige muss sich die Nase bereits zu Lebzeiten gebrochen haben. Introna hat nun beantragt, das Skelett mit einer Hightech-Sonde untersuchen zu dürfen und möchte eventuell eine erneute Öffnung des Grabes bewerkstelligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gericht, Vatikan, Skelett, Nikolaus, Heiligen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 13:32 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und dann finden sie raus, dass er wahrscheinlich der größte Boxer seiner Zeit war.

Wen interessiert das??
Kommentar ansehen
07.12.2006 13:40 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Störung der Totenruhe: Kommt da in Betracht.

Wegen so ner Lappalie das Grab öffnen...
Ihr Kirchenleute habt doch alle n Ei am wandern...

Mlg jp
Kommentar ansehen
07.12.2006 19:01 Uhr von Jaraen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat nichts: mit störung der Grabruhe zu tun. Der gute Niko wurde ja schon aus seinem eigentlich Grab geraubt von Italienischen Matrosen. Sein eigentliches Grab befand sich in der Türkei - stadt weiss ich nicht mehr im kopf aber kann man nachschlagen.
Wie auch immer - die überreste MÜSSEN aus diesem Grab herraus denn die Knochen sind durch das Meerwasser schon stark in mitleidenschaft gezogen worden.
Kommentar ansehen
07.12.2006 21:53 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann soll man: ihn doch endlich in ruhe lassen.
und warum sollte er nich verwesen wie es sonst jeder darf? und wen interessiert eine gebrochene nase? die leute haben echt zuviel freizeit ^^"
Kommentar ansehen
09.12.2006 00:43 Uhr von fruitgwarf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Forschungsdrang? Haben die Christen nicht vor ein paar Hundert jahren noch alles getan, um die medizinische Entwicklung zu blockieren? Bin gespannt, was der christliche Mediziner-Verband des Vatikans zu dem Vorschlag zu sagen hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?