07.12.06 11:56 Uhr
 445
 

US-Studie: Airbags gefährden die Gesundheit von Kindern

Eine Studie in Philadelphia hat nun ergeben, dass Airbags das Gehör und die Atemwege von Kindern schädigen können. 4.800 Unfälle mit 7.400 beteiligten Kindern wurden dabei untersucht.

Dabei wurde festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit einen Tinnitus zu bekommen durch einen Airbag-Knall 14-mal höher sei, wenn man sich auf dem Beifahrersitz befindet statt auf dem Rücksitz. Dieser Knall kann bis zu 170 Dezibel laut werden.

Die kleinen Partikel, die für das explosionsartige Aufblasen des Airbags verantwortlich sind, stellen die zweite Gefahr für Kinder dar. Diese gefährden die Atemwege, wenn sie beim Zusammenfallen des Airbags in den Wagen abgelassen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pennypecker
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Kind, Studie, Gesundheit, Airbag
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 11:54 Uhr von Pennypecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P.S.
Natürlich bleibt der Nutzen des Airbags unbestritten, die Hersteller werden jedoch darum gebeten, dass sie weniger schädliche herstellen.
Kommentar ansehen
07.12.2006 12:01 Uhr von geburah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Besser bleibender Schaden als Tod.

Kinder bis zu einem gewissen Alter gehören auch nciht auf den Beifahrersitz. Die gehören nach hinten. Wenn man natürlich ein Auto hat, wo auch hinten Airbags sind, bleibt halt nur noch der Kofferraum oder das Dach. :D

Man sieht aber mal wieder, das man nur aus Fehlern lernt...
Kommentar ansehen
07.12.2006 12:01 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: sollte man Kinder, wie es entlich auch sein soll, hinten anschnallen und nicht auf dem Beifahrersitz rumturnen lassen.

Mein Kind würde ich vor solchem Schaden bewahren wenn ich welche hätte.
Kommentar ansehen
07.12.2006 17:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: entweder tinnitus oder hirntrauma mit eventuell irreparablen schäden...dann lieber tinnitus
Kommentar ansehen
08.12.2006 01:13 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Naja: "entweder tinnitus oder hirntrauma mit eventuell irreparablen schäden...dann lieber tinnitus"

Es gibt eine Menge Tinnitus-Geschädigte, die lieber andersrum wählen würden, denn bei zweiterem merkt man oftmals selber nicht mehr so viel, während Tinnitus ohne Ende Nerven kostet.
Deshalb kann man bisweilen auch beides haben, ... erst Tinnitus und danach einen irreperablen Hirnschaden.
Kommentar ansehen
08.12.2006 10:18 Uhr von Starbuck69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@geburah @seraphicfeather: Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, dass man u.U. mehr als nur ein (1) Kind mitnimmt?
Bei Fahrgemeinschaften sind auch mall ALLE Sitzplätze (mit Ausnahme des Fahrersitzes) mit Kindern besetzt.
Abgesehen davon ist die Rückbank bei den meisten Autos so eng, dass mehr als 2 Kindersitze nicht oder nur mit Mühe untergebracht werden können. Und dann ist das selbst Anschnallen der Kinder jedes Mal ein nervendes Theater.

Abgesehen davon halte ich einen Beifahreraribag nach wie vor für wenig sinnvoll bis gefährlich.
Dem Beifahrer kommt bei einem Auffahrunfall kein Lenkrad entgegen, dafür hat er häufiger was auf dem Schoß bzw. sitzt nicht in der optimalen Position.
Aber leider überlegen die Wenigsten, wie ein Airbag wirkt sonder glauben das, was die Werbung sagt: Viel Airbags = viel Sicherheit :-(
Kommentar ansehen
08.12.2006 11:58 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch für Brillenträger: sind airbags nicht ganz ungefährlich.

mann kann sich aussuchen was besser ist:

mit dem Gesicht irgendwo aufprallen
oder vom Airbag die Brille ins Gesicht gedroschen kriegen...
Kommentar ansehen
08.12.2006 18:58 Uhr von Pennypecker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meinung: in meiner meinung zur news, steht noch was wichtiges drin, hat nur nicht mehr in die news gepasst ^^

natürlich ist klar, dass man lieber tinnitus hat als nen kaputten kopp :)
Kommentar ansehen
09.12.2006 22:53 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erkenntnisse nutzen: Die Hersteller wissen jetzt bescheid und ich denke das sie dementsprechend reagieren. Wenns am Preis liegt wird sicherlich der Gesetzgeber einschreiten.
Außerdem gehören Kinder angeschnallt auf den Rücksitz!!!
Kommentar ansehen
10.12.2006 18:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwertträger: kein mensch weiß, was menschen mit schwerem sht noch mitbekommen oder nicht. willst du gefangen in einem körper den du nicht mehr kontrollieren kannst in einem bett liegen, dir die hosen voll machen und von fremden menschen gewaschen werden?? bestimmt nicht....
Kommentar ansehen
10.12.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sach bloß: Und trotzdem seh ich Kinder noch vorne mitfahren...
Kommentar ansehen
11.12.2006 18:23 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm <<"entweder tinnitus oder hirntrauma mit eventuell irreparablen schäden...dann lieber tinnitus"

Es gibt eine Menge Tinnitus-Geschädigte, die lieber andersrum wählen würden, denn bei zweiterem merkt man oftmals selber nicht mehr so viel, während Tinnitus ohne Ende Nerven kostet.
Deshalb kann man bisweilen auch beides haben, ... erst Tinnitus und danach einen irreperablen Hirnschaden. >>

Da bleibt dann nur noch eins:
BAHNFAHREN!
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:38 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich seit längerem: was wohl passiert wenn der Airbag tatsächlich mal aufgeht und ich die Brille aufhabe!?!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?