07.12.06 09:13 Uhr
 5.835
 

CPL 2007: Drogentest auf E-Sport-Turnieren

Nicht nur im normalen Sport ist Doping ein Thema, auch bei E-Sport-Turnieren versuchen Leute, mit Drogen ihre Reaktionen und ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Das Stimulationsmittel Ritalin ist dabei hoch im Kurs.

Eine der bekanntesten E-Sport-Ligen, die "Cyberathlete Professional League", kurz CPL, reagierte nun. Dort müssen alle Teilnehmer ab dem nächsten Jahr ihr Einverständnis zu einem Drogentest geben - vorher dürfen sie nicht teilnehmen.

Sollte dann der Verdacht bestehen, dass der E-Sportler unter Drogen steht, muss er einen Test machen. Koffeinhaltige Getränke wie Red-Bull sind weiterhin erlaubt - zum Ärger der Spieler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sport, Droge, Turnier
Quelle: onspiele.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 09:23 Uhr von geburah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorher? Ist doch schwachsinnig.

man sollte vorher und nachher einen machen, denn schließlich kann man auch irgendwelche Drogen in RedBull mixen.

Aber jetzt weiß ich auch wie die ganzen Extremzogger von Quake Arena und UT (auf höchster Geschwindigkeit) da so abgehen können...

Kein Wunder das ich immer verliere :D

greetz
Kommentar ansehen
07.12.2006 09:42 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, das "VORHER" bezieht sich: auf die Einverständniserklärung.
Der Spieler muss VOR den Spielen sein Einverständnis zu einem Drogentest erklären, erst dann darf er teilnehmen. Der Test wird aber nach dem jeweiligen Spiel gemacht.

So jedenfalls habe ich es verstanden.

LG
Kommentar ansehen
07.12.2006 09:45 Uhr von zuviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ein verdacht besteht, dass der spieler drogen genommen hat, dann wird erst ein test gemacht, aber oft sieht man einem es garnicht an
Kommentar ansehen
07.12.2006 09:59 Uhr von PressWurst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist: auf jeden fall richtig. ist ja auch eine art von cheaten bzw ein unfaires mittel um bessere resultate zu erlangen, wie bei olympia usw.
Kommentar ansehen
07.12.2006 10:38 Uhr von luigan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Koffein: Also das mit Red Bull verstehe ich nicht ganz. Ein morgendlicher Kaffee ist ja ok. Aber dann sich vor dem Spiel dosenweise mit Red Bull zuschütten find ich da auch nicht sehr fair den teetrinkenden Spielern gegenüber.
Aber insgesamt ein logischer und guter Schritt.
Kommentar ansehen
07.12.2006 10:49 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehehe: Find das super...keine Macht den Drogen.

Weil nähmlich am ende stellen sie fest das es einen zusammenhang zwischen Drogen und den Killerspielen gibt. So wird ein Fussball E-Game schnell zu einem Killerspiel :o)
Kommentar ansehen
07.12.2006 13:03 Uhr von amty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Entscheidung der CPL: Da es bei der CPL um sehr viel geld geht und es schon seit jahren gerüchte gibt das supieler auf speed sind oder manche auch vor einem spiel ne halbe valium einschmeissen finde ich drogentests ne gute sache;)
allerdings gibts auch spieler die von einem spiel THC zusich nehmen ;) THC gehört meineserachtens nicht gerade zu einem reactionssteigernen mittels.

Nebenbei, bei RTL wurde heute mittag Counterstrike ZUM ERSTEN MAL als Strategiespiel betitelt!!

mfg
Kommentar ansehen
07.12.2006 13:15 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dafür: war beim nachtjournal von einem killerspiel die rede @ vorredner
Kommentar ansehen
07.12.2006 13:46 Uhr von Doc-holiday
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ritalin: Ich finde es nicht so gut mit den Drogentests...
es gibt auch Leute denen wird Ritalin aus MEDIZINISCHEN Gründen vom Arzt verschrieben.
Dementsprechend würden solche Personen von Wettkämpfen wie der ESL ausgeschlossen werden.
Kommentar ansehen
07.12.2006 14:19 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torschtl: allerdigns wurde im nachtjournal gesagt, dass nicht alle spieler solcher spiele gewalttätig sind, sondern gewalttätige leute sich solche spiele aussuchen. das war glaube ich das erste mal, dass im fernsehen dieser schluss in der richtigen richtung gemacht wurde.
Kommentar ansehen
07.12.2006 14:50 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@luigan: JA! keine Macht den Drogen! bin ich auch schwer dafür. Dumm nur, dass Tee (also echter Tee und nicht Früchteaufguss) auch ´ne Droge ist ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2006 14:57 Uhr von thrawni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zwiespaeltige sache da es einfach mal viele leute gibt die drogen nehmen, aber nicht deswegen gut zocken... aber da es bei der CPL um preofessionelle spieler geht , muessen die halt dann auch den kick verzichten ;p

wenn man ritalin o. andere psychopharmaka verschrieben hat, wird man sie auch nutzen duerfen - da man ja medikamentoes behandelt wird und keinen missbrauch betreibt! - aehnlich lance armstrong mit den krebsmitteln seiner zeit...
Kommentar ansehen
07.12.2006 15:16 Uhr von germanxdevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cs zocker: direkt alle testen, sehen immer aus wie auf drogen O.o ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2006 17:27 Uhr von iggivi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rückschluss: drogen machen süchtig; computerspiele machen süchtig; daraus folgt computerspiele sind drogen :-)
keine macht den drogen; daraus folgt keine macht den computerspielen :-)
Kommentar ansehen
07.12.2006 18:15 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: jetz gehts ab. egoshooter sind killerspiele.
und auf großen lan´s wo man tuniere spielt darf ich nichtmehr mit thc zocken.
Kommentar ansehen
08.12.2006 07:03 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: verständlich, letztendlich gehts bei solchen tunieren um geld^^
Kommentar ansehen
08.12.2006 10:47 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DocHoliday: und Dieter Baumann hat seine Zahncreme auch nur vom Arzt verschrieben bekommen.
Wer sowas verschrieben bekommt, hat halt Pech gehabt, dass er nicht mitspielen kann und Glück, da es solche Medikamente gibt.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?