07.12.06 08:20 Uhr
 825
 

Schneller ans Ziel mit Webcams am Auto

Der Autohersteller Honda plant ein System, bei dem in jeden Honda eine Webcam integriert werden soll. Die gewonnenen Daten werden dann via Mobilfunk zu den jeweiligen Empfängern gesendet.

Die Montage der Kameras soll jeweils an den Außenspiegeln des Wagens erfolgen. So kann man mittels des Empfangsgerätes Bilder über die Verkehrslage der gewählten Route, aber auch Positionsdaten des Senders erhalten.

Die Ingenieure von Honda erhoffen sich dadurch eine Erleichterung beim Suchen von Parkplätzen sowie eine bessere Routenplanung. Das System wurde bereits beim Patentamt angemeldet, eine Marktreife ist jedoch nicht in Sicht.


WebReporter: celaus
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Ziel, Webcam
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2006 23:39 Uhr von celaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessantes System. Leider ist das wieder ein Schritt in Richtung Gläserner Mensch. Ich weis nicht ob ich meine Position auf der Straße an tausende Menschen versenden will ...
näheres in punkto Datenschutz steht übrigens in der Quelle :)
Kommentar ansehen
07.12.2006 08:56 Uhr von geburah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm das kommt nicht durch. Dann kann die Frau ja auch nachverfolgen wo der nach Feierabend hinfährt, wenn er sagt das er noch länger arbeiten muss ;)

Ist auch gut für irgendwelche Anschläge auf einen bestimmten Menschen, wenn man die ID von ihm weiß. Denn so weiß man ja auch wo er sich befindet...

Blöde Erfindung meiner Meinung nach
Kommentar ansehen
07.12.2006 11:21 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uralt: Gibts schon lang:
http://www.ultimatetaxi.com/...

:P
Kommentar ansehen
07.12.2006 17:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmhh: so kann man auch nachvollziehen wo sich wer wann befindet...finde ich nicht gut
Kommentar ansehen
07.12.2006 17:44 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mobilfunkkosten ? Ist das ein separates Mobilfunksystem oder müssen die Nutzer ihr eigenes Handy benutzen ?

Wenn ja würden ja endlos hohe Mobilfunkkosten auf die Nutzer zukommen (senden/empfangen von Bildern und Daten).

Und dazu kommt noch die totale Überwachung der (zunächst nur) Honda-Fahrer.

Halte ich gar nichts von, sorry.
Kommentar ansehen
08.12.2006 10:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoert sich gar nicht gut an, das ist ja dann eine volle ueberwachung und der staat laesst sich so etwas unter garantie nicht entgehen....voellige ueberwachung
Kommentar ansehen
08.12.2006 12:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht viel einfacher allgemeine Parkplätze zu nummerieren und mit Sensoren zu versehen?
So könnte ein freier Parkplatz (mit geeigneter Schnittstelle) im Navi erscheinen.

Die Polizei spart sich dann auch die Überwachung, da man dadurch erkennt, dass ein Fahrer bereits länger parkt als er darf oder bezahlt hat. Durch die Ermittlung des Autokennzeichens könnte man dann sofort den Strafzettel vom Konto einziehen.
Mal kurz das Patentamt anrufen.
Kommentar ansehen
08.12.2006 12:58 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das selbe: so kann dich die behoerde ja gleich ueberwachen...egal wie man es dreht...es bleibt eine ueberwachung
Kommentar ansehen
10.12.2006 23:43 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut mir leid. Ich kapier überhaupt nicht, was da gemeint ist.
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:14 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke, aber nein danke Ich will nicht überall überwacht und gelenkt werden...

Da werden Scifi-Filme langsam Realität.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?