06.12.06 21:51 Uhr
 1.137
 

GB: TV-Sender lässt Weihnachtsansprache von verschleierter Muslima vorlesen

Im britischen Privatsender Channel 4 wird die diesjährige alternative Weihnachtsansprache von der Hochschullehrerin Khadija Ravat vorgetragen. Sie wird dabei einen Niqab tragen.

Khadija Ravat, die in Zimbabwe geboren wurde, hat einen britischen Pass und geht seit zehn Jahren verschleiert durch das Leben. Sie wird in ihrer Rede zurückblicken auf ein Jahr, in dem religiöse Themen viel Medieninteresse hervorgerufen haben.

Die alternative Weihnachtsansprache gibt es bei Channel 4 bereits seit einigen Jahren. Sie findet zeitgleich mit der von BBC ausgestrahlten Rede von Königin Elisabeth II. statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Großbritannien, Nacht, Weihnachten, Sender, Muslim
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert
"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2006 21:38 Uhr von stellung69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weihnachten und Verschleierung passen meines Erachtens nicht besonders gut zusammen...
In der Quelle findet man einige Prominente die Channel 4 in den vergangenen Jahren für die Ansprache bereits verpflichten konnte.
Kommentar ansehen
06.12.2006 21:59 Uhr von ishn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das für Ansprache sein ? Die Aufforderung zur bedingungslosen Kapitulation ? Weil normalerweise stehen bei Ansprachen von völlig Vermummten meist noch paar Typen mit Kalaschnikows und ähnlichem im Hintergrund.
Kommentar ansehen
06.12.2006 22:05 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
England + Humor = Weltmeister siehe life of brain, per anhalter durch die galaxies...usw... lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
06.12.2006 22:29 Uhr von yup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das scheint mir genau so sinnvoll: wie die tolle Rede des Popen.
Oder die Karikatur im hohen Norden.

Es stellt sich doch die Frage, ob Sarkasmus unbedingt durchgesetzt werden muss.

Ich denke, weder ist es sinnig, eine Karikatur von Mohammed anzufertigen, noch eine weitere Rede des Popen oder einen solchen Fernsehauftritt zu fertigen.

Soweit ich weiß, ist das Weihnachtsfest doch kein islamischer Festtag, der Gesichtsschleier aber eine Zeichen des islamischen Glaubens.

Aber vielleicht sollte eine christliche Hochschullehrerin, unverschleiert mal was zu einem islamischen Feiertag vorlesen.

Dann würden doch bestimmt wieder die Messer gewetzt, oder?
Kommentar ansehen
06.12.2006 22:30 Uhr von reziprok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Londonistan halt: Moslems feiern doch gar kein Weihnachten. Deswegen wird dies ja an politisch korrekten Schulen und Kindergärten gar nicht mehr gefeiert. Aber hier spricht eine Muslima an Weihnachten zu uns, und dies soll dann auch noch ein Beitrag zur besseren Verständigung sein. Und um den ganzen Wahnsinn noch zu krönen, nimmt man ein voll verschleiertes Exemplar, das uns deutlicher als mit dieser Verkleidung die Ablehnung unserer Gesellschaft und seiner Religion nicht zeigen kann.
Kommentar ansehen
06.12.2006 22:58 Uhr von imhoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt doch noch den Stromstecker! Wem interessiert denn so was schon.
Es geht doch nur darum, dass ein kleiner Sender auch ein paar Einschaltquoten bekommt.
Kommentar ansehen
07.12.2006 00:32 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@urinstein: wie kommst du auf diesen unsinn?
da darf die gute frau zur wohl schlechtesten sendezeit des jahres ihre ansichten zum jahresgeschehen präsentirern, und dir fällt nichts besseres ein als irgendeinen stammtisch-bullshit zu schreiben...
Kommentar ansehen
07.12.2006 07:05 Uhr von jesse_james
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hattet ihr alle mal Englischunterricht ? Habt ihr da rein zufällig auch England/GB besprochen ?

Habt ihr das auch alle BEGRIFFEN ?


In diesem Staat könnte der Papst so viel reden wie er will, er hat dort NICHTS, ABSOLUT GARNICHTS, zu vermelden.

Das Oberhaupt in diesem Staat ist die KÖNIGIN, auch im Sinne des Glaubens !

Und wenn diese Königin es will das neben ihrer eigenen Weihnachtsansprache, eine weitere für die Muslime im Land ausgestrahlt wird, dann wird DAS gesendet !


Euch fehlt offenbar das britische Blut um das verstehen zu können ! ^^
Kommentar ansehen
07.12.2006 08:42 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich liebe es: wenn ihr euch künstlich aufregt.

ach wie liebe ich es

huahuahua
Kommentar ansehen
07.12.2006 08:53 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur vollständigen Islamisierung Europas.

Eine Weihnachtsansprache von eine Muslimin? Dann auch noch voll Verschleiert(Das Ultimative Zeichen der Unterdrückung der Frau im Islam)? Möglicherweise auch noch auf Arabisch?

Das traurige daran ist das sie warscheinlich auch noch mal Offiziell im TV den "Heiligen Krieg" ausrufen könnte und viele Medien so wie einige User hier würden es noch als Emanzipation der Frau im Islam feiern.
Kommentar ansehen
07.12.2006 09:12 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibt wieder Stress NT




Kommentar ansehen
07.12.2006 11:15 Uhr von mäckerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Provokation: ob die dann auch einen Gebetsteppich mit hat und ausrollt ?
Kommentar ansehen
07.12.2006 11:25 Uhr von reaperman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Moslemhasser und andere AufRechte! Es wird hier immer lustiger: kaum kommt eine News (wenn man es denn überhaupt als eine Bezeichnen kann) in der Moslems angesprochen werden wird euer Hass gegen diese Religion aufgedeckt. Ich wette, die meisten von Euch haben ihre Wahrheiten und Erkenntnisse über den Islam aus der BILD aber den Koran habt ihr noch nie in der Hand gehabt. Ich bezweifle auch, das Ihr je eine Bibel gelesen habt.
Aber immer schön gegen die "Terroristen" wettern, das ist ein Spaß, der anonym im Internet Spass macht. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
07.12.2006 11:31 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
alle die es noch nicht kapiert haben: die alternative Weihnachtsrede ist als jährliche Gag gedacht. Nicht mehr und nicht weniger. Wer dahinter politische Statements oder Absichten sucht, versteht den britischen Humor nicht. Über Geschmack kann man zwar streiten, aber als Gag (wie beabsichtigt), finde ich das in Ordnung.
Kommentar ansehen
07.12.2006 12:37 Uhr von Iceman05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@reaperman: Na klar das wieder jemand mit der Allzweck-Nazi-Keule kommt.

Ich lese keine Bild, Hab den Koran schon mehr als einmal in der Hand gehalten - und gelesen -, ebenso die Bibel und behaupte, frech wie ich bin, von mir Ahnung von der Materie zu haben. Trotz alledem betrachte ich die Verbreitung des Islam und seiner, teilweise Verfassungs- und Menschenrechtsfeindlichen, Lehren mit großer Sorge. Rechte für die wir in Europa lange gekämpft haben und die heute, glücklicherweise, als selbstverständlich betrachtet werden können werden bei bestimmten Bevölkerungsgruppen mit den Füßen getreten. Den Muslimen(auch wenns nicht alle sind dann doch ein großer Teil). Dazu zählen Dinge wie freie Meinungsäußerung, Gleichberechtigung, Sexuelle Selbstbestimmung oder das Recht auf Körperliche unversehrtheit. Dahingegen sind in den Muslimischen Teilen unserer Gesellschaft nach wie vor Altertümliche Wertevorstellungen und Intoleranz zu verzeichnen. Also Dinge die von Islamischer Seite uns immer vorgeworfen werden. Allerdings sind bei uns keine z.B. Hochzeitsabsprachen("Zwangsverheiratung") und Unterdrückung der Frau(z.B. Kopftuch) an der Tagesordnung. Kritik an diesen Verhaltensweisen wird natürlich im Keim erstickt in dem die berühmte Nazi-Keule geschwungen wird, anstatt mal über Vorgänge nachzudenken die zu dieser, berechtigten, Kritik führen. Dazu kommt das den einem Deutschen der Kritik am Islam übt sofort Fremdenfeindliche und Rassistische Tendenzen vorgeworfen werden. Einem Moslem hingegen wird bei jeglicher Art von Kritik noch der Rücken gestreichelt und er wird in seiner Absicht, und sei sie noch so abwegig, bestärkt. Dabei kann man gerade den Muslimen eine Hohe tendenz zu "Fremdenfeindlichen" Delikten nachweisen. Die Tendenz, ist dabei noch steigend. Gerade in Sachen Antisemitismus haben die Muslime eine führende Rolle in der Kriminalstatistik inne. Genauso werden immer häufiger deutsche Jugendliche Opfer von Muslimischer "Fremdenfeindlichkeit". Die Beispiele häufen sich, da aber Kritik an "dem Islam" oder "den Muslimen" unerwünscht ist finden nur wenige dieser Vorfälle den Weg in die Presse. Mit keiner anderen Bevölkerungsgruppe gibt es derart Massive Probleme.
Kommentar ansehen
07.12.2006 12:58 Uhr von vst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
iceman, bison: lest ihr die news und die kommentare bevor ihr reinhaut?

kaum. sonst würden eure kommentare anders aussehen.

eigentlich schade
Kommentar ansehen
07.12.2006 13:09 Uhr von Iceman05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Habe sowohl die News als auch die Kommentare gelesen. Das ändert aber weder etwas an meiner Meinung noch an meinen Aussagen.
Kommentar ansehen
07.12.2006 13:16 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
iceman: Hauptsache mal wieder Gift und Galle über den Islam und Ausländer allgemein gespuckt, egal ob es zum Thema passt oder nicht? Es geht um eine TV-Sendung, die als WITZ gedacht ist und die keine 5 Minuten dauert. Reg Dich ab.
Kommentar ansehen
07.12.2006 15:09 Uhr von evil_weed
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hach wie schrecklich: das ist ja der totale untergang.

wer sich von _einer_ einzigen sendung die er nicht mal ansieht so gestört fühlt, der kann doch nicht richtig im kopf sein.

viel schlimmer ist doch das ganze christliche getue an weihnachten, dem man sich nicht so ohne weiteres entziehen kann. und diese schreckliche musik überall.
aber sollen sie doch machen, was sie wollen, solange sie niemandem schaden. wobei die musik schon fast körperverletzung ist...
Kommentar ansehen
07.12.2006 16:10 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abwechslung: sollte sich angela merkel ein beispiel dran nehmen und ihre weihnachtsansprache... moment, macht nicht köhler die weihnachtsansprache? egal, beide können zur abwechslung mal verschleiert reden.
Kommentar ansehen
07.12.2006 17:37 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: was lernen wir daraus??

nietzsche hatte mit seinen thesen des nihilismus vollkommen recht. als hätte er es geahnt.
Kommentar ansehen
07.12.2006 18:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei dieser ganzen Schreiberei von Anfeindungen Ablehnungen, von Hass und Abscheu, von Intoleranz und Unkenntnis, kann man allen Menschen muslimischen Glaubens bzw. jener Herkunft in dessen Nationen dieser Glaube die Mehrheit bildet oder derer Kultur er Bestandteil ist nur eines raten.

Meidet Deutschland, meidet Europa, meidet all jene westliche Nationen die euch so begegnen.
Meidet diese Staaten, meidet diese Menschen.
Isoliert sie alle und am Besten wäre sämtliche Kontakte abzubrechen, jede Brücke, jede Art Verbindung zu diesen intoleranten und unwissenden Menschen einzureißen.
Kein Tourismus, kein Handel, nichts mehr mit diesen Staaten !

Es gibt über 6 Milliarden Menschen weltweit, auf die knapp 400 Millionen in Europa kann man unbesorgt verzichten !

Und über einen Tourismuseinbruch oder einen ausbleibenden Güterhandel bräuchte man sich keine Sorgen machen, denn es gibt genug Staaten die eure Rohstoffe und Wertstoffe mit Kusshand nehmen würden ohne euch und euren Glauben zu bekriegen !

Und sollten diese isolierten und gemiedenen Staaten dann meinen euch Vorschriften machen zu müssen, wie ihr leben sollt, wem ihr eure Rohstoffe zu verkaufen habt, wie eure Regierungsform auszusehen habe usw., dann tut eines, tretet ihnen in den Arsch !

Wenn ihr denen nichts sagen oder vorschreiben dürft, dann sollten diese besser die Füsse bei euch stillhalten !

Und dann werden diese unwissenden und intoleranten Menschen schon erfahren, was es heißt OHNE Rohstoffe leben zu müssen !





PS:
Und NEIN ich bin kein Muslime !
Kommentar ansehen
07.12.2006 22:09 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: was hat dir diese gesellschaft hier angetan, dass du sie so sehr hasst?

mach doch mal ein einjähriges praktikum in einem deiner paradiese
Kommentar ansehen
07.12.2006 23:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel Toleranz: Ich sammle mal Geld um in einem islamischen Land eine christliche Kirche zu erbauen.Zusätzlich trete ich dann mit dem Gesichtsschleier vor die Kameras von al Dschasira und verlese die christliche Weihnachtsbotschaft.
"Wer ohne Schuld.. der werfe den ersten Stein"
Dann werde ich wahrscheinlich nach der Scharia gesteinigt.
Aber bei uns Moscheen bauen und zugleich Terroristen unterstützen das geht in unserem Rechtsstaat?
Kommentar ansehen
08.12.2006 10:04 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciao und andere: Ich freue mich ja das du/ihr euch so darüber amüsieren könnt das nach und nach die Grundrechte von Islam unterwandert und ausgehöhlt werden. Scharia wir kommen. Es ist vielleicht nur ein winzig kleiner Baustein aber er gehört unweigerlich zum Mosaik der Islamisierung.

Ihr werft mir und anderen hier Intoleranz vor? Vielleicht, aber Toleranz ist keine Einbahnstraße. Ich werden den Islam tollerieren wenn er im Gegenzug alles tolleriert was mir wichtig ist. Freiheit, Menschenrechte, Gleichberechtigung, Freie Meinungsäußerung und Rechtsstaatlichkeit. Die Scharia beweist aber das der Islam von jedem dieser Grundsätze noch weit entfernt ist. Wenn Christen im Iran Kirchen bauen dürfen und Ihren Gott anbeten dürfen ohne gesteinigt zu werden. Wenn Frauem selbst entscheiden dürfen welchen Ehepartner sie nehmen.etc.

Keine Toleranz gegenüber Intoleranten? Ist das nicht euer Wahlspruch? Dann fragt euch mal wie viel Intoleranz es im Islam gibt. Wie viel Hass auf die westliche Welt und auf die "Kreuzfahrer". Fragt euch wie viel Toleranz die Muslime z.B. den Juden hier engegenbringen. Bei Antisemitischen Straftaten stehen die Muslime inzwischen vorne in der Statistik.

Ihr werft mir Intoleranz vor? Warum dann dem Islam und den Muslimen nicht?

Ich habe kein Problem mit Ausländern. Sie sollen sich einfach anpassen, die Sprache lernen und ihr Leben nach unseren Gesetzen leben. Bei den Muslimen vermisst man schon den Willen dazu.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?