06.12.06 21:17 Uhr
 752
 

Bayern/Niedersachsen: Gespräche über ein Verbot von "Killerspielen"

In den Bundesländern Bayern und Niedersachsen könnten so genannte "Killerspiele" verboten werden. Bayerns Innenminister Günther Beckstein (CSU) will dies durch eine Gesetzesänderung möglich machen. Auch in Niedersachsen werden solche Pläne diskutiert.

Den Politikern nach soll in Zukunft Herstellung, Vertrieb, Kauf und Nutzung mit einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Ihrer Meinung nach haben "Killerspiele" einen großen Einfluss auf psychisch schwache Menschen.

Jedoch hat neben anderen Politikern die Unterhaltungs-Software Selbstkontrolle (USK) einige Zweifel an dem Sinn eines solchen Gesetzes. Auch von wissenschaftlicher Seite gibt es keine Beweise dafür, dass solche Spiele Grund für Gewalttaten sind.


WebReporter: Xiox
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Verbot, Niedersachsen, Gespräch, Killer, Killerspiel
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2006 20:58 Uhr von Xiox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde dieses ständige Gejammer von wegen "wegen solchen Spielen gibt es mehr Amokläufe" echt unsinnig. Wenn das nämlich wirklich stimmen würde, wäre mein Amoklauf und der von vielen anderen sicher längst überfällig. Meiner Meinung nach sind ganz andere Einflüsse Grund für manche Bluttaten.
Kommentar ansehen
06.12.2006 21:21 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das verbot durchkommt: müssen auch verboten werden:

1. nachrichten (die zeigen und berichten ja nur noch von gewalt)
2. action-filme jedweder art
3. kriegsfilme
4. zeichentrick-serien (dieser ganze manga-kram der mittags auf rtl2 kommt)
5. alle waffengeschäft müssen zu machen


aber so weit wird es nicht kommen. denn die wirkliche ursache für gewalt, soziale brennpunkte und fehlende perspektive im leben wird weiter bleiben. und somit auch die gewalt. leider fällt das leuten wie dem herrn beckstein nicht auf, denn der will sich nur profilieren und pflegt sowieso nicht nachzudenken, bevor er seinen mund aufmacht.
Kommentar ansehen
06.12.2006 21:24 Uhr von Jokerkill
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst wenn die Erst wenn die letzte LAN geschlossen, das letzte Spiel verboten, das Internet zensiert ist, werdet ihr feststellen, dass man seine Kinder doch erziehen muss.
Kommentar ansehen
06.12.2006 21:25 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich Frage mich nur was der wohl für Spiele früher gespielt hat ?

http://de.wikipedia.org/...

Aber komisch wieso muss ich bei Bayern , Gewalt und Kontrollverlust immer zwangläufig an das Oktoberfest denken. Sofort verbieten das !
Kommentar ansehen
06.12.2006 21:30 Uhr von Protonenpumpenhemmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Scharfmacher marschieren voran: Von den Alpentalibanen erwartet man es nicht anders. Aber die schwarz-gelben Niedersachsenführer haben die Dunkeldeutschen fast eingeholt.
Unvergessen die Einführung der Bürgerwehr - das Abhören von Telefonen _ohne_ konkreten Verdacht und _ohne_ richterliche Anordnung hat das Verfassungsgericht glücklicherweise unterbunden. Aber da muß eine Ersatzbefriedigung her.
Kommentar ansehen
06.12.2006 21:39 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stoiber: und wer verbietet die watschengesichter der bayerischen regierung.
was ist mit der gewalt, oder besser der vergewaltigung, der deutschen arbeitnehmerschaft durch ihre konzernlenker?
wird das saugen verboten???? mein gott sind die doof. haben wir die gewählt?
Kommentar ansehen
06.12.2006 21:59 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummheit: scheint ja heutzutage ne echte Seuche zu sein. :-((

Jaaa die pööösen Killerspiele warens...

Mlg jp
Kommentar ansehen
06.12.2006 22:22 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spiele Verbieten ? Ach ja nur weil einige die das gespielt haben Amok laufen ?

Was ist denn mit Fussball verbieten ? schliesslich gibts beim Fussball jede Menge Hooligans.
Aber da kommt keiner auf die Idee.

Herr Beckstein, es ist eine super idee eine ganze Generation Jugendlicher als pro forma als Verbrecher hinzustellen. Da Gratulier ich aber zur hervoragenden Idee.
Die Generation unter den Nationalsozialisten hatte noch keine PC-Killerspiele, doch was für Brutale Taten wurden
damals begangen ?
Es gibt immer bei jedem Spiel, egal ob Fussball, Fangen, oder Schach Menschen die den Unterschied zwischen Spiel und Ernst nicht verstehen. Ist deshalb das Spiel für diese Ausraster verantwortlich. Lassen sie mich ihnen helfen: NEIN
Es zeigt nur, wer labil ist und wer nich, sprich es ist Indikator und nicht Ursache.
Genausowenig ist der Fussball für Hooligans verantwortlich zu machen, sondern wohl eher die Hooligans selbst oder diejenigen die diese zu Hooligans (v)erzogen haben.
Ich bin mir sicher, dass sie noch nie in ihrem Leben auf einer LAN Party waren oder selbst mal einen Egoshooter
gespielt haben. Es handelt sich wohl eher um einen Wettkampf mit Hilfe des Computers. Sie haben sich früher bestimmt Schach oder Cowboy und Indianer gespielt, aber keiner stellt sie als latenten Gewalttäter hin, der Irgenwann Bauern oder Indianer tötet.

Wie wäre es mal damit, eine Sozialstudie über das Freizeitverhalten von Jugendlichen zu studieren oder eine in Auftrag zu geben. Dann wäre ihnen schnell klar, dass sie mal eben einen Grossteil der Jugend als Verbrecher brandmarken.

Schönen Guten Abend
Kommentar ansehen
06.12.2006 23:31 Uhr von Mario78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja es sind heute mal nicht: nicht die Arbeitslosen oder die Ausländer oder die Ossis´s oder die Juden nein zum glück sind es Heutzutage die Killerspiele wie z.B.Supermario wo immer die lieben Pilze brutaler-weise totgetreteten werden,pfui... Alles verbieten aber schnell,damit ja keiner mehr Amok läuft und in den Wald rumhüpft. Wer hier keine Ironie findet ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
06.12.2006 23:46 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann das Wort langsam nicht mehr hören für wie blöd sollen die Deutschen denn noch verkauft werden. Ein ganz heißer Kandidat zum nächsten Unwort des Jahres...
Kommentar ansehen
07.12.2006 00:02 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, nochmal für die "Blöd" Leser! 1. Wird es nie ein Verbot von solchen Spielen geben, da wir in einer globalisierten Welt leben und solche Sachen im Endeffekt durch die EU Gerichtsbarkeit entschieden wird, was eh nicht durchkommt!

2. Eine sog. Remotekontrolle, damit man anderer Leute PC durchsuchen kann, ist das Lächerlichste, was ich je gehört habe! Technisch nicht machbar! Punkt! Aus! Basta!

3. Der Beckstein will mal wieder auf sich aufmerksam machen, genau wie in dem Gammelfleischskandal und es ist nachher doch wieder passiert! Will er jetzt alle bayerischen Metzgereien verbieten? Der Kerl ist einfach nur blöde!

4. Wenn Leute meiner Generation (Jahrgang 74) nicht wissen, was ihre Kinder am PC machen, ist das schon erbärmlich! Unsere Generation ist schließlich schon damit aufgewachsen und ich gehe mal davon aus, daß wir einen Computer ebenso bedienen können, wie Handys. Also haben Eltern die Aufsichtsplficht bei unter 18 Jährigen!

5. Die Spiele heißen nicht "Killerspiele" sondern "Egoshooter" und es gibt sowohl in Amerika, als auch in Europa, mittlerweile ganze Ligen, die sich sportlich damit beschäftigen! Und da läuft keiner Amok!

6. Der Amoklauf, welcher tragisch ist, ist nicht auf die Spiele zurückzuführen, sondern auf ganz andere Dinge, nämlich gesellschaftliche. Außerdem Leben in diesem Land 80 Millionen Menschen und wenn da mal einer ausflippt, ist es die Sache nicht mal Wert, darüber zu reden, geschweige denn eine Statistik zu führen!

7. DIE DISKUSSION IST LANGSAM ALBERN UND NERVTÖTENT !!!!!!
Kommentar ansehen
07.12.2006 00:18 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: wird Brot nicht verboten? Es ist doch bekannt, dass viele Amokläufer mindestens 24h vor ihrer Tat Brot gegessen haben. ;)
Kommentar ansehen
07.12.2006 00:22 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich fand zu dem Thema den Vergleich mit dem Brot sehr gut.
Man sollte dann auch nämlich Brot verbieten, ist ja schliesslich bewiesen, dass Leute die Amok laufen Brot gegessen haben. Also aufgepasst Bäcker, der Job ist bald im Eimer ...
Ne, Spass beiseite .... ist lachhaft, dass so viel über dieses Thema geredet wird. Das Ganze beweist doch nur, dass man mal wieder von den wirklich wichtigen Themen die Aufmerksamkeit wirklich nötig hätten ablenken will.
Wenn das Verbot durchkommt beweist das mal wieder wie ahnungslos und handlungsunfähig unsere Politiker sind.
Kommentar ansehen
07.12.2006 00:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich diese Kommentare lese erhalte ich den Eindruck als könnte die meisten nicht zwischen "Nachrichten" und "Killerspielen" und anderen hier aufgezählten Dingen unterschjeiden.
Für mich und diese Befürworter ein Bewies, dass diese Speile wirklich alles gleichschalten und eine gewisse "Gleichgültigkeit" fördern.

Man kann seine Freizeit auch mit aktiver Musik, Malerei künstlerischen Tätgkeiten oder Sport verbringen - aber Leute abknallen am Bildschirm spricht doch bereits für eine degenerierte geistig abgestumpfte Menschheit.
Kommentar ansehen
07.12.2006 01:05 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glattes eigentor: wenn man mal bedenkt, wieviele deutsche sich jedes jahr aus "sozialpolitischen" gründen das leben nehmen..

da können nicht mal alle amokläufer zusammen mithalten

und nun? die regierung verbieten?

die herrn sollten langsam mal ihr hirn einschalten...
sie wissen garnicht wie brenzlig es bereits um sie steht

naja was solls..
das glass sekt steht bald bereit ^^
Kommentar ansehen
07.12.2006 01:49 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: "Man kann seine Freizeit auch mit aktiver Musik, Malerei künstlerischen Tätgkeiten oder Sport verbringen - aber Leute abknallen am Bildschirm spricht doch bereits für eine degenerierte geistig abgestumpfte Menschheit."

Wann war die Menschheit denn mal soweit, keine Menschen "abzuknallen"? Hab ich da ne Evolutionsstufe verpasst?
Es sind SPIELE, hallo. Aufwachen. Hier wird NIEMAND abgeknallt. Es bleiben alles Einsen und Nullen.

Und Eins sollten sich Befürworter des Verbotes mal vor Augen halten. Es wird einfach Ursache und Wirkung vertauscht. Es gibt nicht Kriege, Mord, etc wegen den Spielen, sondern diese Spiele gibt es und sie werden gespielt, weil die Welt ist, wie sie ist.
Wer was anderes behauptet scheint durch die Propaganda der Politiker schon gleichgeschaltet worden zu sein.
An den Symptomen rumdoktorn ist nunmal das simpelste, aber helfen tut es nicht wirklich.
Kommentar ansehen
07.12.2006 02:08 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Töten! Grips einschalten.
Wie viele Leute sterben an Fettleibigkeit weil in der Werbung zu viel für fetthaltige Produkte geworben wird? 10000-100000?
Wie viele Leute sterben im Straßenverkehr weil jemand zu viel Rennspiele gespielt hat? 10-100?
Wie viele Leute sterben im Jahr weil jemand zu viel Ballerspiele gespielt hat? 1-10?

Lasst die Amokläufer doch tun. Wenns jedem egal ist und niemand große Tomulte darum treibt dann wird auch kein Versager auf die Idee kommen mit so einer Aktion Aufmerksamkeit auf sich zu erregen.

"Nicht die Ballerspieler werden Amokläufer, sondern die Amokläufer spielen Ballerspiele."

Gruß,
Peter Pils
Kommentar ansehen
07.12.2006 05:39 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@executive: das ist wohl der intelligenteste Beitrag den ich je von dir gelesen habe.
Kompliment.
Kommentar ansehen
07.12.2006 06:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat unseren Politikern eigentlich ins Hirn geschiss.... ?

"und Nutzung mit einem Jahr Gefängnis bestraft werden"

Sind die noch zu retten ?

Einem 18-jährigen beim Bund beizubringen wie er Menschen am besten und gezielt töten kann ist legal und soll so ganz ohne schädliche Auswirkung auf die Psyche dieses Menschen sein, aber die Nutzung von Ego-Shootern ist moralisch verwerflich ?!


@ThomasHambrecht

Gleichgültigkeit ? Lustlosigkeit ? Nur Zockerei im Internet ?

Du hast offenbar noch nie mit Usern dieser Shooter Kontakt gehabt.

" aber Leute abknallen am Bildschirm "


Es sind PIXEL keine Menschen !

Wer das Spiel nur spielen würde um in seinem Geiste auf echte Menschen zu schießen, dem sollte man das Spiel auch nicht geben.

Und in genügend diese Shooter sind bereits Menschen durch Roboter ersetzt worden und somit für den User schon als "nicht menschlich" erkennbar.

Wer also nicht zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann, der ist derjenige der durch diese Spiele einen weiteren Schaden bekommt.


Die Mehrheit die diese Spiele zockt, macht das in ihrer Freizeit des Spasses wegen um mit anderen zusammen einfach nur Spass zu haben.
Und nicht um Menschen zu töten.


Außerdem verbringen diese Menschen genügend Zeit mit realen Tätigkeiten und damit meine ich nicht Schule und Beruf !






Unsere Politiker wollen diese spiele verbieten weil sie selbst unfähig sind die Kontrolle für den Verkauf dieser Spiele sinnvoll zu gestalten so dass nicht die falschen (labilen) Personen diese Spiele erwerben können.

Und so wollen sie diese Spiele so gleich komplett für alle Bürger verbieten.


Sind unsere Politiker fähig eine Kontrolle zu erschaffen, so das niemand eine Waffe in diesem Land kaufen kann, wenn die betreffenden Personen keine besitzen dürfen ?
Täten unsere Politiker alle Waffen in Herstellung, Vertrieb, Kauf und Nutzung verbieten wenn sie die Kontrolle nicht erbringen könnten ?

Wohl kaum, denn deutsche Waffen sind ein Exportschlager, deutsche Waffen bringen Geld in die Staatkasse, an deutschen Waffen hängen tausende Arbeitsplätze ..... und durch deutsche Waffen werden jährlich tausende von Menschen getötet REAL !




Hätte der Emsdetter Amokläufer keine Waffen erwerben können, hätte er niemanden damit verletzten können !

Aber klar ein Egoshooter ist natürlich tödlicher als eine Waffe mit 9mm-Geschossen !
Kommentar ansehen
07.12.2006 08:09 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot und der Newsschreiber und @all: Könnt ihr das Wort "Killerspiele" mal langsam weglassen es nervt einfach nur noch.

Ich Wette das die beknackte Blödzeitung daran schuld ist das es überall auftaucht.

Gewaltspiele wäre das richtige Wort.

Aber mit dem Wort "Killerspielen" kan man ja mehr Leute auf seine News aufmerksam machen gelle.
Kommentar ansehen
07.12.2006 09:38 Uhr von Superfrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spieler aus Bayern hier? Auch wenn ich diese Verbotsinitiativen als blanken Populismus ansehe, mit dem man Lieschen Müller vormacht, daß was getan würde, sollte man das aufgreifen.
Sind vielleicht Spieler aus Bayern hier? Ladet doch mal die Herren Beckstein, Stoiber usw. zu ner LAN ein, möglichst öffentlichkeitswirksam in der Süddeutschen Zeitung oder so.
Habe selbst schon mit dem Gedanken gespielt, aber zu mir nach NO-Brandenburg werden die wohl nicht kommen.
Sollten sie sich drauf einlassen, was ich nicht glaube, können sie sich selbst ein Bild machen. Wenn nicht haben sie öfftl. zugegeben, daß sie von einem Thema faseln, von dem sie keine Ahnung haben.
Kommentar ansehen
07.12.2006 11:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bingo ich finds trotzdem erschreckend wie man sinnlos seine Freizeit mit PC-Spielen (aller Art)verplembern kann.
Und ich selbst glaube, dass die Befürworter eines Verbotes, die ja ohne solche Spiele aufgewachsen sind, auch genau dieses im Hinterkopf denken: nämlich, dass PC-Spiele die Kinder von sinnvoller Freizeitaktivität abhalten.
Nicht meine Meinung - aber ich glaube die Politiker denken so.
Kommentar ansehen
07.12.2006 11:32 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: sehe ich genauso. Alte Leute (keine Beleidigung sondern im Kontrast zum Durchschnittsalter eines Spielers) wie Stoiber oder Beckstein haben in ihrem Leben bestimmt nicht einmal so ein Spiel in der Hand gehabt. Eine Einladung von einer Spielefirma könnte eventuell den Leuten zeigen worum es beim spielen geht.
Kommentar ansehen
07.12.2006 14:02 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht: Zitat:
Für mich und diese Befürworter ein Bewies, dass diese Speile wirklich alles gleichschalten und eine gewisse "Gleichgültigkeit" fördern.

Alkohol fördert auch Gleichgültigkeit..
Und gleichschalten tut er noch viel mehr...
http://youtube.com/...

Ist er deshalb verboten.. ;-)

@ exekutive
Bei mir liegt auch schon was bereit^^ ;-))

Ich mach jetzt n paar Schildkröten bei Super Mario platt...

Mlg jp
Kommentar ansehen
07.12.2006 15:15 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: " Ihrer Meinung nach haben "Killerspiele" einen großen Einfluss auf psychisch schwache Menschen."

jetzt versteh ich das. die denken, weil sie selber psychisch schwache menschen sind, müssen die meisten anderen menschen auch so sein.
kacken sich wahrscheinlich bei horrorfilmen dauernd die hosen voll und bettnässen dann in der nacht darauf...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?