06.12.06 19:55 Uhr
 150
 

Italien: Aufenthaltsgenehmigungen aus der Postfiliale

Wer in Italien eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen oder verlängern will, kann dies künftig in einer der Postfilialen des Landes tun. Lediglich in dringenden Fällen sollen sich Antragsteller weiterhin an die zuständige Polizeibehörde wenden.

Ab kommendem Montag wird somit die bisherige Regelung, nach der dieser bürokratische Akt im örtlichen Polizeipräsidium durchgeführt wurde, abgelöst. Überprüft werden die Anträge aber weiterhin im örtlichen Sitz der Polizei.

Außerdem wird eine Aufenthaltsgenehmigung künftig in Form einer Magnetkarte dokumentiert. Durch das neue Verfahren erhofft man sich eine zügigere Bearbeitung der Anträge und eine Vereinfachung für Antragsteller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_final_conflict
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Aufenthalt
Quelle: www.dolomiten.it

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?