06.12.06 19:01 Uhr
 351
 

Kroatien: Mann nach Braunbär-Angriff leicht verletzt

Ein 31-jähriger Mann ist nach einer Begegnung mit zwei Braunbären glimpflich davongekommen. Der Mann erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen und wurde anschließend in einer Klinik ambulant behandelt.

Der Spaziergänger war zu später Stunde nach einer Party auf dem Heimweg, als sich die zwei Raubtiere in seinen Weg stellten. Eines der Tiere griff daraufhin den Mann an und riss ihn zu Boden.

Zeitungsberichten zufolge hörte ein Onkel des Verletzten die Schreie des 31-Jährigen und eilte zu Hilfe. Mit einer Taschenlampe bewaffnet gelang es dem Verwandten des Opfers, die Tiere in die Flucht zu schlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Angriff, Kroatien
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2006 18:37 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uiii – also hat auch Kroatien Problembären. Mal sehen, wie die Behörden reagieren. Zum Glück passierte offenbar nichts Schlimmes, sonst würde der Aufschrei wahrscheinlich etwas heftiger ausfallen.
Kommentar ansehen
06.12.2006 19:59 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit: dem Unterschied, dass es in Kroatien eine Braunbärenpopulation von +/- 400 Bären gibt und da alle Jubeljahre mal etwas passiert und es hier nur 1 Bär gab, der eigentlich nur nach seiner Natur lebte und nix getan hat.

Übrigens: in Kroatien werden die Leute auch aufgeklärt, dass sie sich von Bären fernhalten sollen und nicht in Meuten (wie hier) hinterher hetzen sollen. Jemand der da eine Tatze auf die Nas´ kriegt, ist überwiegend selbst schuld. ;o)
Kommentar ansehen
06.12.2006 20:22 Uhr von Schwenno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
durch die grössere bzw. überhaupt vorhandene Population ist der Umgang mit diesen Tieren dort wohl etwas unverkrampfter.

Die Beschreibung "als sich die zwei Raubtiere in seinen Weg stellten" finde ich genial. Waren wohl 2 halbstarke, der eine schlug auf das Opfer ein, während der andere Schmiere stand.. ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2006 00:36 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat der bär gesagt? vielleicht etwas in der art von "wenn du glaubst du kannst hier alleine saufen gibt´s auf die fresse"? ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?