06.12.06 18:45 Uhr
 388
 

Opel: Turbodiesel der Modellreihe Antara soll wieder gebaut werden

Im November 2006 hatte der Rüsselsheimer Autobauer Opel die Produktion des Opel Antara in der Turbodiesel-Variante eingestellt. Ab Januar kommenden Jahres will das Unternehmen die Produktion des Geländewagens wieder aufnehmen.

Die festgestellte Anfahrtsschwäche des Zwei-Liter-Dieselaggregats sei nun abgestellt und der Motor neu kalibriert, hieß es aus der Konzernzentrale. Ab Anfang Februar 2007 soll der Antara dann wieder ausgeliefert werden.

Das Schwestermodell Chevrolet Captiva, in dem der gleiche Motor verwendet wird, konnte weiter ausgeliefert werden. Es habe auch keinerlei Kritik an dem Auto gegeben, erklärte Chevrolet-Sprecher Uwe Rowold.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Model, Opel, Modell, Turbo
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2006 17:21 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man: mal gespannt sein ob der fehler wirklich behoben ist oder sie einfach nur sagen es sei so. wäre nicht das erste mal...
Kommentar ansehen
10.12.2006 16:36 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima! Wenn es dann für die ersten Turbodiesel-Antaras auch ein kostenloses Software-Update gibt, umso besser.
Kommentar ansehen
10.12.2006 23:46 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten sie vorher wissen können. Ist ja nicht wegen mangelnder Nachfrage eingestellt worden sondern wegen Rentabilität.
Kommentar ansehen
12.12.2006 13:21 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Anfahrtsschwäche? Bei Offroader? Untermotorisiert?

Na dann viel Spaß am Berg... aber bitte nicht anfahren!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?