06.12.06 15:30 Uhr
 356
 

Polen, Frankreich und Deutschland wollen militärische Zusammenarbeit ausbauen

Bei ihrem Gipfeltreffen verabredeten die Regierungsspitzen von Frankreich, Polen und Deutschland im saarländischen Mettlach eine intensivere Zusammenarbeit. Bis 2012 wollen die drei Staaten einen gemeinsamen Gefechtsverband aufbauen.

Nachdem noch vor einigen Monaten vor allem die Beziehungen zwischen Polen und Deutschland eher angespannt waren, verlief die Tagung in der alten Abtei von Mettlach weitgehend harmonisch. Alle drei Politiker betonten die gute Zusammenarbeit.

Neben verteidigungspolitischen Themen wie dem Engagement der Staaten in den Krisenregionen ging es auch um die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Doch statt eines Ultimatums wollen die drei eine "harte Haltung" gegenüber der Türkei einnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Frankreich, Polen, Zusammenarbeit
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2006 16:20 Uhr von Dr.Grooove
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen uns erstmal die Ostgebiete wiedergeben!
Kommentar ansehen
06.12.2006 16:34 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grooveDoc: Was ist das denn für ein Spruch ???
Deutschland hat genug "Ostgebiete", einige davon liegen übrigens "tief im Westen". Mehr davon muss nicht sein.
Kommentar ansehen
06.12.2006 16:41 Uhr von KingKobra3105
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird nichts: das geht für uns mal wieder nicht gut aus
(remember ww2)

hinterher sind wir deutschen wieder die dummen
lol
Kommentar ansehen
06.12.2006 16:43 Uhr von Dr.Grooove
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss ja nicht immer Krieg geben wenn es um Gebietsstreitigkeiten geht!

mfg
Kommentar ansehen
06.12.2006 16:52 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grooveDoc: Meines Wissens hat Deutschland mit niemandem Gebietsstreitigkeiten, auch nicht mit Polen. All das ist seit Jahren und Jahrzehnten in völkerrechtlichen Verträgen, zuletzt 2+4-Vertrag (1990) - abschließend geregelt.
Ich weiß nicht, warum dieses "Fass" mit den Ostgebieten hier wieder aufgemacht wird. Üblicherweise kommen solche Sprüche nur noch von geistigen Brandstiftern aus der "rechten Ecke". Ich will mal hoffen, dass Du zu diesem Clübchen ewig Gestriger dazugehörst.

;-))
Kommentar ansehen
06.12.2006 16:53 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht: es muss natürlich heißen
- nicht dazugehörst -

sorry für fauxpas
Ralph
Kommentar ansehen
06.12.2006 17:00 Uhr von Dr.Grooove
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: Eigentlich nicht nein aber es gibt ja auch viele Menschen die damals ihre Heimat verloren haben oder nicht?
Kommentar ansehen
06.12.2006 17:23 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich befürchte diese News wird eine Bedeutung bekommen, an der wir jetzt garnicht ran denken, das ganze machen die jedenfalls nicht umsonst.

Kommentar ansehen
06.12.2006 17:32 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@paulchen: an was denkst Du?
Raus damit....
Kommentar ansehen
06.12.2006 18:10 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsch - Polnische: Brigade gibt es doch schon.

Diese ist sogar trinational Deutsch - Dänisch - Polnisch

Die Truppenstruktur des Heeres ist durch acht Großverbände auf Divisionsebene bestimmt. Sie bestehen aus fünf mechanisierten Divisionen (Panzer- und Panzergrenadiertruppe), einer Division für spezielle Operationen (DSO), einer Division für luftbewegliche Operationen (DLO) sowie dem Heerestruppenkommando.
Drei der mechanisierten Divisionen führen im Frieden zwei aktive und eine nichtaktive mechanisierte Brigade. Der vierten Division wird im Einsatz eine polnische Brigade
Kommentar ansehen
06.12.2006 20:57 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: dass auch Polen da mit macht, die Regierung hat ja ein paar weniger schöne Töne Richtung Deutschland geschickt. Zu begrüßen ist das Zusammenarbeiten natürlich. Auf der anderen Seite aber ist das auch ein kleiner Seitenhieb an die NATO.
Kommentar ansehen
07.12.2006 10:39 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GÄHN: Oh man. Das ist doch keine News. Wie lostscout richtig bemerkte gibts schon seit längerem eine militärische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Polen. Und Deutschland und Frankreich haben arbeiten schon seit Jahrzehnten(!!!) militärisch zusammen. Selbst Rüstungsprojekte werden gemeinsam durchgeführt (z.B. Mistral-Raketen oder Tiger-Hubschrauber).
Auch gemeinsame Übungen werden regelmäßig durchgeführt.
Übrigens ist das kein Seitenhieb auf die NATO ,wie bleifuss88 behauptet hat, sondern solche Projekte sollen eben genau die Zusammenarbeit zwischen NATO-Ländern verbessern. Durch multinationale Einheiten wird das Zusammenwirken verbessert und eine gemeinsame Führungsstruktur etabliert.

Steht übrigens auch so im NATO-Entwicklungsplan.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?