06.12.06 11:07 Uhr
 2.617
 

Unbefriedigend: MP3-Player von Norma im Test

Norma bietet diese Woche einen MP3- und Video-Player mit 2 GB Speicher für 99 Euro an, was im Vergleich zu anderen Playern mit dieser Speichergröße recht günstig ist. Jedoch lässt laut Stiftung Warentest die Qualität des Players zu wünschen übrig.

Den Testern zufolge reagiert das Gerät eher träge auf Tastendruck, zudem sei die Bedienung nicht gerade intuitiv. Die mitgelieferten Kopfhörer liefern keinen guten Klang, das integrierte Radio bietet einen schlechten Antennen-Empfang.

Auch das Abspielen von Videos lasse zu wünschen übrig, die Bilder seien unscharf und es laufen vertikale Streifen über das Display. Als Fazit kann die Stiftung Warentest den Player nicht empfehlen, da für diese Qualität selbst 99 Euro zu viel seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mp3werk.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Player, MP3, MP3-Player
Quelle: www.mp3werk.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2006 11:46 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was erwartet ihr? was erwartet ihr? qualität kostet geld. und wenn jemand bei so einem preis noch genausoviel gewinn machen will wie vorher muss er bei der qualität eben massiv sparen.
Kommentar ansehen
06.12.2006 12:21 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jepp: Man bekommt was man bezahlt...

Aber viele Kunden, besonders in Dland, vergleichen Billig mit Markengeräten.
Kommentar ansehen
06.12.2006 13:25 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar! Hat mein Opa schon gesagt als es noch lange keine Mp3-Player gab: "Das Teurere ist im nachhinein oft das Billigere."
Qualität kostet eben. Bevor ich mir so ein vermeintliches Schnäppchen aus der Norma anschaffe, geb ich im Fachgeschäft lieber ein paar Euro mehr für Beratung aus und hab dann
1. ein Gerät das im Normalfall was taugt
2. einen Ansprechpartner, falls das Ding wider Erwarten Probleme macht.
Kommentar ansehen
06.12.2006 13:31 Uhr von Andechs78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Da Stimme ich meinen Vorredner Absolut zu.
Ich gebe auch Lieber etwas mehr Geld aus und hab dafür ein Markengerät, das hält was es verspricht.
Dafür gehe ich dann auch zum etwas entferntesten Fachhändler.

Die ganze "Geiz ist Geil - Methalität" vordert halt irgendwann mal seinen Tribut.
Kommentar ansehen
06.12.2006 14:07 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datentransfer: 100 MB - 2 Minuten: Und vom Player zum PC sinds nur 23 Sekunden :D

Für 50 Euro mehr krieg ich nen iPod ;)
Kommentar ansehen
06.12.2006 14:16 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte? für 99€ bekomm ich auch das auslaufmodell des ipod nanos mit 2gb - wer sich da noch diesen überteuerten discount-schrott holt, der ist selber schuld
Kommentar ansehen
06.12.2006 14:39 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow: kriegt man den echt mittlerweile schon so günstig?
Kommentar ansehen
06.12.2006 17:37 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peteradolf86: apple refurb store, ist im moment aber nix da ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2006 09:14 Uhr von teufelsgeiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: genauso siehts aus! nur wollen das viele nicht kapieren. solchen ´geiz ist geil´ - geilen gehörts nicht anders, dass sie schrott bekommen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?