06.12.06 10:37 Uhr
 2.122
 

Chemnitz: 15-jähriger mutmaßlicher Mörder ist schuldfähig

Im Prozess gegen den 15-jährigen mutmaßlichen Mörder der 13-jährigen Jennifer sind am Dienstag am Landgericht Chemnitz die Sachverständigen gehört worden. Demnach wird Domenik eine Persönlichkeitsstörung attestiert.

Wörtlich sagte der Sprecher des Landgerichtes: "Der Angeklagte habe nicht gelernt, mit sozialen Konflikten umzugehen, er sei ichbezogen und schnell aufbrausend." Der 15-jährige Schüler habe "Ansätze einer narzisstischen Persönlichkeit".

Domenik räumte am Dienstag auch ein, dass er das Mädchen auch mehrmals gegen den Kopf getreten habe, was zuvor bereits ein Gerichtsmediziner festgestellt hatte. Seine DNA-Spuren wurden zwar an der Hose, aber nicht im Intimbereich des Opfers gefunden.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Chemnitz
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2006 10:35 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hier offenbar klassische Merkmale eines Mordes gegeben zu sein scheinen, wird es hier wohl wirklich auf eine Verurteilung wegen Mordes gegen den zur Tatzeit 14-jährigen hinauslaufen, was für einen Jugendlichen dieses Alters äußerst selten ist. Da Domenik schuldfähig ist, tippe ich mal für eine Jugendstrafe knapp unter der Höchstgrenze, also so zwischen 9 und 9 ½ Jahren Haft.
Nächsten Montag soll das Urteil gegen den 15-Jährigen fallen - SSN wird sicher darüber berichten...
Kommentar ansehen
06.12.2006 11:56 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für immer eingesperrt: am besten noch in einem erwachsenen knast wo er als frischfleisch verfüttert wird. solche monsters haben es nicht verdient in unserem paradise zu leben. wie kann man einem opfer einfach so in den kopf treten?

harte strafen sind da vollkommen gerecht, es soll die jugentliche davon abschrecken was ihnen droht wenn sie solche taten ausüben.
Kommentar ansehen
06.12.2006 12:31 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin Mord: Es ist immerhin Mord gewesen. Ob nun 14 Jahre oder 26 Jahre, man weiß, dass sowas nicht richtig ist und es gehört schon eine Menge dazu einen Mord zu begehen.

Bei minderen Straftaten einen Unterschied auf Grund der Reife des Täters zu machen, halte ich für vollkommen legitim. Wo es um Delikte geht, bei denen der Täter einfach noch nicht die nötige Reife hat, um dies zu erfassen.

Aber ein Mord ist Mord. Das hat bei einem 14 jährigen sicher nicht viel mit der geistigen Reife zu tun. Auch einem 14 jährigen ist bewusst, oder sollte, dass er einen Mord begeht.

Wenn es nach mir ging sollte in Mordfällen aber 14 Jahren ebenfalls das Strafmaß für Erwachsene herangezogen werden. Fertig ist die Laube.
Kommentar ansehen
06.12.2006 12:38 Uhr von mäckerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15 jähriger Mörder: man sollte trotz aller Gefühlsduseleien das Opfer, dessen leben er auslöschte nicht dabei vergessen. Das war kein Unfall. Solches Verhalten gehört schon angemessen - und damit meine ich nicht mit Psychoausreden - bestraft.Hart und gerecht. Nicht mit PC, Discofreigang und sonstigen Luxusannehmlichkeiten.
Kommentar ansehen
06.12.2006 12:48 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lebenslang wegsperren! allerdings richtiges lebenslang und nicht die deutsche interpretation. so jemand darf nicht mehr auf die gesellschsaft losgelassen werden!
Kommentar ansehen
06.12.2006 13:27 Uhr von 7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isdochegal: "Narzissmus ist eine Charaktereigenschaft, die sich durch ein geringes Selbstwertgefühl bei gleichzeitig übertriebener Einschätzung der eigenen Wichtigkeit und dem großen Wunsch nach Bewunderung auszeichnet. [...]"

http://de.wikipedia.org/...

~

Hilft dir das weiter? :)
Kommentar ansehen
06.12.2006 13:32 Uhr von phyroad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isdochegal... narzistische Persönlichkeit: "Vielleicht kann mir noch einer erklären was
"Ansätze einer narzisstischen Persönlichkeit"
bedeuten soll"

Das sind Personen mit einem geringem Selbstwertgefühl die sich für wichtig halten und nach bewunderung streben. Leider bekommen sie nicht wirklich diese anerkennung.

Bei der narzisstischen Persönlichkeit in der Psychologie als "störung" (von dem ich hierbei ausgehe) geht es eher um das fehlende Mitgefühl gegenüber anderen Lebewesen.

Der Begriff ist also leider nicht so eindeutig.
Kommentar ansehen
06.12.2006 14:09 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingmax: mal abgesehen davon dass deine "forderung" völlig daneben ist und deiner geistigen reife auch kein gutes zeugnis ausstellt - was für einen abschreckenden effekt bitte glaubst du, hat irgendeine strafe auf einen psychisch gestörten? du glaubst doch wohl nicht dass irgendein irrer mörder zum zeitpunkt seiner tat an die konsequenzen denkt!?
und wo bleibt eigentlich die sicherheitsverwahrung für jugendliche straftäter?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?