05.12.06 21:33 Uhr
 292
 

Libanon: Regierung verliert Rückhalt in der Bevölkerung

Im Libanon im Allgemeinen und in Beirut im Besonderen gilt die Lage nach Massenprotesten von syrienfreundlichen als auch -feindlichen Kräften als angespannt. Die Regierung gerät dabei verstärkt unter Druck.

Nach einer aktuellen Umfrage würde die bestehende Regierung offensichtlich die Mehrheit verlieren. Die radikale Hisbollah liegt zusammen mit anderen oppositionellen Kräften demnach bei etwa 58 %, die Regierungskoalition bei 42 %.

Die Krise der Regierung Siniora hat sich durch ihre Tatenlosigkeit während der israelischen Angriffe im Sommer des Jahres zugespitzt und ist durch die Massenproteste heute unübersehbar. Eine Verhandlungslösung wird aber von beiden Seiten angestrebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Bevölkerung, Libanon
Quelle: www.nd-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2006 21:48 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Passiert da jetzt: dasselbe wie nach der Wahl in den Palästinensergebieten? Hoffen wir mal nicht. Wie war das im letzten Bürgerkrieg? Da bekämpften sich Christen und Muslime, Schiiten und Sunniten, Libanesen und Palästinenser, pro-syrische und anti-syrische Fraktionen, irgendwo hatte der Iran noch seine finger im Spiel und Israel ist dann auch noch munter einmarschiert. Oder so ähnlich war das....irgendwie jeder gegen jeden.

Das aktuelle Hoch der Hisbollah ist natürlich auf die Angriffe Israels zurückzuführen. Jetzt hat Israel genau das Gegenteil von dem erreicht, was es eigentlich wollte. Wie lange wird sich die Regierung im Libanon noch halten können? Kann sie das Ruder nochmal herumreißen? Übernimmt die Hisbollah demnächst die Macht? Wie tief stecken der Iran und syrien da mit drin? Was wird Israel dazu machen? Das sind spannende Fragen, auf die es sicherlich bald eine Antwort geben wird.
Kommentar ansehen
06.12.2006 02:29 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: damit ist das aufgegangen was bezweckt wurde mit dem wahlosen abschlachten von zivilisten.
die regierung hat sich deswegen zurückgehalten weil sie wussten das israel noch schlimmer kann ,ohne sich rechtfertigen zu müssen, als bisher.
den leuten in der bevölkerung ist das nicht klar, deshalb denken sie in ihrer naivität das ihre regierung versagt hat und will nun die rächer an die macht bringen, die aber endlich als richtiger grund für israel dienen werden um libanon zu besetzen.
das unser westen das unterstützt ist noch klarer als unsere unterstützung beim völkerrechtswidrigen angriff auf den libanon.
Kommentar ansehen
06.12.2006 03:41 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: "Jetzt hat Israel genau das Gegenteil von dem erreicht, was es eigentlich wollte."

Im Gegenteil, das käme Israel sehr entgegen, denn DANN kann es endlich seine Außenpolitik legitimieren. Frei nach VS-amerikanischem Vorbild: Zuerst sorge ich für Unruhe, danach marschiere ich ein und gewinne die Kontrolle.

Was ist aus dem Irak geworden? Aus Massenvernichtungswaffen wurde ein feiges Besatzerregime, das bereit ist, das irakische Volk seinem Schicksal zu überlassen.
Kommentar ansehen
06.12.2006 04:06 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammtes Pack da unten. Die wollen doch wieder mal den Agressor spielen. Wenn die Hisbollah an die Macht kommt, werden die Israelis dort einmarschieren. Durch den Bürgerkrieg haben sie ihre Ziele nicht erreicht. Jetzt wollen sie es mit einem Krieg. Ziel ist die Umsiedlung der Palästinenser aus dem Westjordan nach Libanon, damit Jerusalem wieder ausschliesslich Israelisch wird.
Kommentar ansehen
06.12.2006 16:58 Uhr von Talismann_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@metin, kampfnudel, horror: ihr tut mir fast schon leid. naivlinge wie aus dem bilderbuch...
Kommentar ansehen
06.12.2006 22:07 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Talisman: Du tust mir eigentlich Leid. Wenn du die Tragweise der Nahostpolitik nicht erkennen kannst, fehlt es dir am gehobenen Intellekt.
Kommentar ansehen
06.12.2006 23:56 Uhr von metin2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tragweite: sollte es heissen.
Kommentar ansehen
07.12.2006 13:49 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mike: hisbollah , hammas und die anderen "vereine" , sind nichts weiter als arbeitslosenverbände ,... nocht nicht begriffen ? wie lange braucht es denn noch , mike ?
Kommentar ansehen
07.12.2006 14:14 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum eigtl mikebison? ist der Ansatz "teile und herrsche" denn so weit hergeholt?

Ist er nicht.

Ist "Machtpolitik".

Und wie sehr dies die Scharon´sche Nachfolgeschar verinnerlicht hat konnte man ja die letzten paar Jahre beobachten (neben Scharon natürlich selber der es vorgelebt hat)
Kommentar ansehen
07.12.2006 16:23 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahnsinn: der pure wahnsinn, welche schlüsslrolle der libanon in der nahost-region spielt. das land ist 90 km lang und 30 km breit, ein winzling. aber nach wie vor soll es für syrien den kampfhund gegenüber israel spielen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?