05.12.06 21:28 Uhr
 534
 

Umfrage: Frauen gehen ernster mit dem Thema Haarausfall um als Männer

Eine Umfrage des Allensbacher Instituts für Demoskopie unter 2.000 Personen ergab, dass Frauen mit Haarausfall ernster umgehen als Männer. 18 Prozent der befragten Frauen haben im vergangenen Jahr über Haarausfall geredet gegen 13 Prozent der Männer.

Noch deutlicher wird der Unterschied bei der Suche nach Lösungen. Hier resignieren 52 Prozent der Männer, aber nur 39 Prozent der Frauen. Frauen leiden dabei wesentlich weniger häufig unter Haarausfall als Männer.

Rund 8,7 Millionen Männer sind von Haarausfall betroffen. Bei Frauen liegt die Zahl der Betroffenen hingegen bei nur 3,7 Millionen. Damit liegt der Anteil von Betroffenen bei Männern bei 28, bei Frauen nur bei elf Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Frau, Umfrage, Thema, Haarausfall
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2006 21:24 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, das Thema Haarausfall. Mich hat’s auch getroffen und siehe da, ich gehöre zu den 52 Prozent, die sich einbilden, nichts dagegen tun zu können. Ich warte einfach mal auf Karneval und zieh mir einen Hut an, dann sieht’s ohnehin keiner.
Kommentar ansehen
05.12.2006 21:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eitelkeit der Grund? Seien wir ehrlich:
Welcher Mann oder Frau geht schon gerne "oben mit weniger oder ohne"?
Bei Frauen mag die Eitelkeit evtl. einen höheren
Stellenwert haben. Aber bei uns Männer gehört das wohl im fortgeschrittenen Alter dazu?!
Kommentar ansehen
05.12.2006 22:50 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.toupet.de/... Wenn es sein muss dann kommt das drauf, aber mit einer fleischfarbenden Badekappe laufe ich nicht durch die Gegend.
Kommentar ansehen
06.12.2006 00:02 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja lustig: beim mann ist ja haarausfall je nach gentischen grundlagen nicht richtig zu vermeiden.

dann lieber damit leben, als sich sein ganzes leben lang sich damit zu beschäftigen, obwohl es keine richtige lösung hierfür gibt.

ausserdem ist haarausfall beim mann akzeptiert, ohnehin sehr viele das problem oder wie man es nennen soll, haben. bei der frau sieht es da anders aus.
Kommentar ansehen
06.12.2006 01:26 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tze,: halte ich fürn GErücht. Gibt jawohl kaum was schlimmeres als HAarausfall. mal abgesehen von Krebs und einer HIV Infektion.
Kommentar ansehen
06.12.2006 09:24 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es passiert passiert es eben - ist mir so ziemlich wurscht...

Deswegen ist mein Selbstwertgefühl nicht in Mitleidenschaft gezogen!
Kommentar ansehen
06.12.2006 10:37 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis: jetzt wurde ich davon verschont. Doch sollte es kommen werde ich nichts dagegen unternehmen. So ist eben der Lauf der Natur.
Kommentar ansehen
06.12.2006 13:37 Uhr von Powerfrau75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Männer sind es wohl schon gewöhnt, dass sie im Alter ihre Haare verlieren. :) Außerdem macht es sie ja mänlich ... Egoschub. ;o)
Kommentar ansehen
06.12.2006 15:28 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum haben Frauen keine Glatze? Notfalls würde ich weibliche Hormaone nehmen, wenn es soweit kommt und es helfen würde.
Kommentar ansehen
07.12.2006 23:33 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja was heißt Frauen gehen mit dem Thema ernster um?!?

Frauen haben normalerweise keinen Haarausfall!!! und wenn doch, dann ist es eine Krankheit, die schnell wieder behoben werden kann - nur ein ganz kleiner Prozentsatz hat wirklich dauerhaft und chronisch Probleme mit Haarausfall - welcher sich nicht wieder heilen bzw. rückgängig machen lässt.....

Männer müssen sich hingegen damit abfinden - denn ein Heilmittel gibt es nicht.......

einzig Propecia bzw. Regaine helfen bedingt - sie stoppen den Prozess lediglich und müssen ein Leben lang eingenommen bzw. angewendet werden!
Kommentar ansehen
08.12.2006 13:48 Uhr von Scheuermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch klaer: also das wusste man auch schon vorher. frauen kümmern sich immer viel mehr um das aussehen als der mann

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?