05.12.06 18:18 Uhr
 5.542
 

Türkei: 21-Jähriger fast von Menschenmenge gelyncht - Polizei erschoss Randalierer

In der türkischen Stadt Sirnak wurde ein Mann von der Polizei erschossen, als dieser zusammen mit anderen aufgebrachten Menschen einen 21-Jährigen lynchen wollte. Dem 21-Jährigen wird vorgeworfen, zwei Mädchen vergewaltigt und getötet zu haben.

Aufgrund einer Auseinandersetzung mit einem Mithäftling musste der 21-Jährige ins Krankenhaus, in das die Menschenmenge dann stürmte. Dabei entstand ein Sachschaden.

Die tödlichen Schüsse auf den Randalierer sollten eigentlich ein Warnsignal sein, so die Polizei, die ebenfalls mit Tränengas und Schlagstöcken auf die Menschenmenge losging. Über 20 Randalierer erlitten Verletzungen.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Türkei, Mensch, Türke, Randalierer, Menschenmenge
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2006 17:41 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[ ....die Punkte für den "Kommentar" werden Dir noch abgezogen; gimmick]
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:22 Uhr von dreamcatchergo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Türken NEWS: ein Garant für viele Shorties ;-) und dumme comments von dummen usern.


Zu der News:

Ich kann schon verstehen warum die Menschen aufgebracht waren, aber Selbstjustiz darf nicht sein.
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:27 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Toller Kommentar! Und sowas von daneben!


Leider wirst du mit dem Kommentar nicht alleine bleiben ... ich höre schon die Menge johlen, sie werden ihn mit dir lynchen... und etliche ähnliche Kommentare einstreuen die alle bestätigen werden das er es verdient hat....

Oh armes Deutschland!
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:27 Uhr von Amerilion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz: darf in einen Rechtsstaat nicht vorkommen... Passiert viel zu oft, auch hier in Deutschland... Aber naja, die EU wird sicher nicht gern hören das bei der Sache hier ein Mensch gestorben ist... "Warnsignale" gibt man eigentlich wenn überhaupt mit schafen Waffen dann in die Luft ab... Und die Türkische Polizei ist ja nicht grade für sanftes Eingreifen bekannt
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:30 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Aber sonst gehts dir gut, ja? Was soll der Kommentar, ist ja ekelhaft.

Ich weiß, viele werden so was bejubeln, aber damit sind sie um keinen Deut besser, als der Täter selbst.
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:33 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist doch: gerade der deutsche "rechtsstaat", welcher andauernt selbstjustiz ausübt..

was es das thema betrifft..

schaut euch amerika an... diese führen auch andauernt selbstjustiz in form von angriffskriegen aus, und da meckert kaum jemand.. das gleiche betrifft israel wie sie mit palästina oder dem libanon umgehen und so weiter und so fort...

dort wo es im großen keine gerechtigkeit gibt, wird man sie auch nicht im kleinen finden
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:35 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autorenkommentar: frechheit, dass du dafür punkte bekommst! lynchjustiz gehört absolut nicht in einen halbwegs normalen staat, schon mal was von gewaltmonopol gehört?

er und die randalierer haben strafen verdient. wer meint, er könne einfach so auf der straße einen - vermutlichen - vergewaltiger lynchen, dem gehört aber ordentlich was aufs maul!

übrigens ist es schon eine leistung der polizei mit warnschüssen leute umzubringen... oO
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:37 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
exekutive: super, dass du selbst bei so einer news den bogen zu israel und den usa und deren verbrechen schlagen kannst! wir sind alle stolz auf dich.
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:49 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autorenkommentar(2): Dieses Feld ist dafür gedacht, daß der Autor seine Meinung gibt. (Da steht ja auch: "Meinung des Autors zum Thema"). Daher verstehe ich die Aufregung über das von GF Geschriebene nicht ganz........
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:50 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: Werde endlich erwachsen.
Kommentar ansehen
05.12.2006 19:08 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Kommentarfeld für die eigene Meinung nutzen ja, darin Selbstjustiz befürworten nein.
Kommentar ansehen
05.12.2006 19:35 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Dann hat er eine gerechte Strafe verdient, jedoch nicht, gelyncht zu werden. Lynchjustiz ist nie gerecht.
Kommentar ansehen
05.12.2006 19:39 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ logisch: Das ist sehr UN-logisch.

Da will eine größere Gruppe von Leuten den Kerl lynchen ("aufgebrachte Menge"). Er stand also noch nicht einmal fest, ob er die Tat wirklich begangen hat. Es geht um zwei Mädchen, zwei Morde - sind die vor 5 Minuten vor der Öffentlichkeit passiert? Kamen die Verwandten nach Hause, und hatten zufällig einen Lynchmob von achzig oder mehr Nachbarn dabei? Wohl kaum.

Selbst wenn die "aufgebrachte Menge" - Initiatoren den Täter am Tatort erwischt hätten - war er es sicher? Oder war er nur zur falschen zeit am falschen Ort?

So etwas muss in Ruhe festgestellt werden. Das kann eine aufgebrachte Menge nicht.


Zu dem tollen Abschreckungs-Argument muss man ja wohl nicht mehr viel sagen.
Kommentar ansehen
05.12.2006 19:44 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heh?? Bin ich blöd, oder war da eben noch ein Kommentar von logisch?
Kommentar ansehen
05.12.2006 20:22 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: "super, dass du selbst bei so einer news den bogen zu israel und den usa und deren verbrechen schlagen kannst!"

aha..
es geht in erster linie um die selbstjustiz
warum nicht ein parr beispiele zeigen, über andere varianten dieser dämlichen art und weise wie manche versuchen probleme aus der welt zu schaffen

lg
exe
Kommentar ansehen
05.12.2006 20:35 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz darf nie eine Lösung sein.

Wenn irgendwelche Psychopathen denken sie könnten das Gesetz in die eigene Hand nehmen und einen Menschen egal ob schuldig oder unschuldig (hier nichtmal bewiesen, da es ihm nur vorgeworfen wird) ermorden, dann ist es absolut RICHTIG wenn der Staat mit aller Gewalt dagegen vorgeht.

Man kann nur hoffen, dass die verletzten noch eine Anklage wegen versuchtem Mord bekommen.
Kommentar ansehen
05.12.2006 20:41 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rhicea: glaube man hat mein Komentar gelöscht. Naja.
Soviel ich weis, hat er es zugegeben.
Klar ist selbstjustitz nicht i.o. , auf jeden Fall nicht immer. Aber ich kann es verstehen, aber trotzdem glaube ich das solche Reaktionen mehr als nur einige abschrecken.
Das ist nun mal so da drüben, wenn es um Kinder geht, empfinden es sehr viele so als würde es um ihr eigenes gehen.

Und ja, wenn jemand meinem Kinde etwas tut, egal was die konsequenz ist, ich würde ihn/sie nicht der Justitz übergeben, das erledige ich selber.
Wo uns das hinführen würde? Klar zu weniger Kinds Missbrauch und Kindsmord.
Kommentar ansehen
05.12.2006 21:07 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@logisch: "Klar ist selbstjustitz nicht i.o. , auf jeden Fall nicht immer."

Falsch, sie ist NIE in Ordnung. Oder würde es Dir gefallen wenn ich Selbstjusitz übe und dich wegen deinem Kommentar hier ermorde? Kranke logik...

"Und ja, wenn jemand meinem Kinde etwas tut, egal was die konsequenz ist, ich würde ihn/sie nicht der Justitz übergeben, das erledige ich selber."

Das sagen die meisten 14 jährigen hier auch dabei hätten sie wohl meistens gar nicht die körperlichen Vorraussetzungen. Aber hier im Forum ein großes M**l haben ist ja auch keine Kunst.

"Wo uns das hinführen würde? Klar zu weniger Kinds Missbrauch und Kindsmord."

Du glaubst ernsthaft nur ein Kinderschänder würde Angst bekommen weil du zur Selbstjustitz greifst? Wenn ja dann bist du aber sehr naiv! Ich würde eher sagen, wenn Selbstjustiz legal wäre dann würden Leute wie du nicht lange genug Leben um Selbstjustiz selbst anwenden zu können.
Kommentar ansehen
05.12.2006 21:21 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@logisch: nein, in erster linie würde es dazu führen dass du dort landest wo du dich dann hingehörst: als mörder im knast, wo du dir dann eine zelle mit fiacyberz teilen kannst.
Kommentar ansehen
05.12.2006 21:24 Uhr von Justinius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider konnte ich die Meinung des Autors nicht mehr lesen, da seine Meinung unbeliebt ist. Das kann ich also nicht bewerten. Aber die Aufschreie der anderen wundern mich, da in diesem Forum Drohungen wie "die sollte man abschlachten" so ziemlich an der Tagesordnung sind und sich die Aufregungen darüber in Grenzen halten. Im Grunde sind die Menschen doch überall leicht aufzustacheln, dazu braucht es nur ein paar bestimmte "Signalwörter" und schon schreien alle kopflos nach Rache.
Kommentar ansehen
05.12.2006 21:48 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myfurde2 undshadow: "Oder würde es Dir gefallen wenn ich Selbstjusitz übe und dich wegen deinem Kommentar hier ermorde? Kranke logik."

Tolles argument. Wegen Kommentar mich ermorden, was für ein vergleich machst du? Aber ich sehe du hast keine Kinder, Weist du was für ein übermenschliches Gefühl das ist? Wie es ist jeden Tag Angst zu haben wer deinem Kind auf dem Schulweg auflauern könnte? Ich bin nicht für Selbstjustitz bei einem Überfall, Raub, oder sogar "normalen" Mord, aber das Kind das du unter schmerzen auf die Welt gebracht hast, die vorstellung das es unvorstellbaren Angst hatte und Quallen erlitten hat. Dann nur in den Knast mit dem Täter? Oh nein, nicht bei meinem Kind.

Und im übrigen als vor ein paar Monaten, eine Meute Männer eine Schweizerin vergewaltigte in der Türkei, wollte man die Täter auch vor dem Gericht lynchen. Aber hier im Forum hat sich keiner darüber ausgelassen über die, nein es ging nur um die Täter, das sie es verdient hätten.

"..Du glaubst ernsthaft nur ein Kinderschänder würde Angst bekommen weil du zur Selbstjustitz greifst?"

Wegen mir alleine sicher nicht, aber sicher da unten in der Türkei, nach diesem Angriff. Da werden es sich perverse sehr lange überlegen müssen, ob sie das Risiko eingehen.
Kommentar ansehen
05.12.2006 22:08 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ logisch: "glaube man hat mein Komentar gelöscht. Naja."

Warum wohl...


"Soviel ich weis, hat er es zugegeben."

1. Steht das nicht in der Quelle....
2. Selbst WENN - Wahnsinn, das soll mir reichen??? Leute auf der Straße informieren mich, "ja er hats gestanden, und jetzt bringen wir ihn um", und dann darf ich zum Mitläufer werden? Das kann nicht dein Ernst sein. Es geht hier um 2 Vergewaltigungs-/Mordopfer auf der einen, und ein Menschenleben/15 Jahre Gefängnis (oder so) auf der anderen Seite, und da reicht "soviel ich weiß" als Grundlage, um jemanden schnell und ohne Gerichtsverfahren zu töten??? *An_den_Kopf_fass*


"Weist du was für ein übermenschliches Gefühl das ist?"
"Wie es ist jeden Tag Angst zu haben wer deinem Kind auf dem Schulweg auflauern könnte?" (...)

Jeder wird die besonderen Hassgefühle nachvollziehen können, die man HÄTTE, wenn das eigene Kind / Freund / Ehepartner ... betroffen wäre. Das ist menschlich verständlich. Wenn aber nicht gerade eine Notwehrsituation vorliegt, muss man als EBEN-NICHT-Psychopath/Mörder/Vergewaltiger (sondern "normaler" Mensch) erkennen, dass nur ein ordentliches Rechtsverfahren akzeptabel ist.
Kommentar ansehen
05.12.2006 22:17 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Justinius, logisch: @Justinius
Wenn dich die "Aufschreie" hier wundern, dann ist das eigentlich ziemlich traurig. Im Gegensatz zu manchen anderen Foren geht es hier noch sehr gesittet zu. Im Prinzip sind es bei SSN nämlich immer die selben irren Subjekte, deren persönliche ´Meinungen´ (die meist mit den Worten "dem sollte man..." beginnen und unter Umständen sehr grafisch werden können), sich weder mit so etwas wie Menschenwürde in Einklang bringen lassen, geschweigedenn annähernd dem entsprechen, was im Kopf eines geistig gesunden Menschen vorgehen sollte.

@logisch
Nur weil im anderen Thread scheinbar die kranken Schweine am lautesten waren, die den Lynchmob angefeuert und ihre eigenen Gewaltphantasien eingebracht haben, heisst das noch lange nicht dass es deswegen ok ist. Selbst wenn hier 80% öffentlich Lynchjustiz fordern, heisst das auch noch nicht, dass es ok ist, sondern lediglich, dass die betreffenden 80% einen an der Klatsche haben.
Auch deine Argumentation mit Abschreckung und Risikoabwägung hinkt ein wenig: dazu müssten diese Taten nämlich zumindest ein Mindestmaß Logik als Hintergrund haben - und so logisch und geplant die Ausführung manchmal sein mag: die Gründe sind es nie.
Kommentar ansehen
05.12.2006 22:51 Uhr von MattenR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss ja nicht was german_freak wieder in seinen only-4-shorty bewertungen erlaubt hat.. aber muss ja wieder koestlich gewesen sein..
Kommentar ansehen
05.12.2006 23:26 Uhr von liam_ank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle Fakten zum Vorfall. Werde euch die wichtigsten Fakten zum Fall übersetzen, meine Newsquelle ist CNN-Türk http://www.cnnturk.com/...

Der 21 Jährige Bauarbeiter Abdullah Basci hatte 1999 die 13 Jährige Emine Yorgun und vor zwei Monaten die 12 Jährige Saliha Tekman vergewaltigt und ermordet.Ausserdem habe er sechs weitere Mädchen sexuell belästigt welches er bei seinem Geständniss zugab. Am 25 November wurde er inhaftiert .Als er gestern im Gefängniss aufs Klo ging wurde er von anderen Häftlingen zusammengeschlagen und aufgrund der Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Schnell verbreitete sich die Info das der Täter im Krankenhaus sei,worauf dann auch schon wenige Sicherheitskräfte sich gegen hunderte aufgebrachte Menschen wehren mussten.Der Mob verlangte den Täter um ihn zu lynchen.Sie schlugen die Fenster und Türen des Krankenhauses ein um nach Innen zu gelangen und bewarfen die Polizisten mit Steinen und sonstigem.Als einige Polizisten in die Luft Warnschüße abgaben wurde ein Patient des Krankenhauses der sich auf einem Balkon des Krankenhauses befand von einer dieser Kugeln getroffen und wurde in ein andere Klinik eingeliefert wo er dann am nächsten Tag an seiner Schusswunde verstarb.Ausser diesem Toten gab es 96 Verletzte wovon75 Plizisten waren.Das Krankenhaus wo der Täter war, wurde fast vollständig demoliert.Die ganze Aktion dauerte knapp neun Stunden und es waren fast 600 Polizisten und Gendarmen im Einsatz um den Mob zu kontrollieren. Es wurde auch Pfefferspray und Tränengas eingesetzt um die Masse aufzulösen. Denke das reicht mal euch als Info da mein Türkisch nicht gerade das Beste ist.
PS: Wie der Täter da raus kam stand da nirgends oder ich habe es nicht gepeilt.

Traurig wozu wir Menschen im Stande sind zu tun, mein Mitgefühl den Familien der Opfer.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?