05.12.06 14:05 Uhr
 354
 

Halberstadt: 25-Jähriger nutzte Verlegung in anderes Gefängnis zur Flucht

In einem Gefängnis in Halberstadt (Sachsen-Anhalt) ist ein 25-Jähriger wahrscheinlich aus Angst vor einer drohenden Abschiebung geflohen. Laut Polizei gilt der Mann als besonders gewalttätig, aber ein Gutachten bestätigt keine Gefährdung.

Gegen den Mann, der eigentlich im Februar entlassen werden sollte, wurde ein Abschiebeverfahren eingeleitet. Der im Jahr 2005 zu zwei Jahren und sieben Monaten Haft verurteilte Mann musste wegen der langen Untersuchungshaft nur noch bis Februar sitzen.

Die Polizei sucht den 25-Jährigen erst einmal im Stadtgebiet von Halberstadt.


WebReporter: miefwolke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Flucht, Fluch, Halbe, Verlegung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2006 14:01 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich Frage mich dann immer wie man einfach so entwischen kann???
Hoffentlich fangen sie in ein bevor irgend etwas passiert.
Kommentar ansehen
05.12.2006 14:16 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift: Ich wollte mich gerade ausschütten vor Lachen. Der Titel liess mich vermuten er sei von einer offenen in eine geschlossene JVA geflohen ... tz,tz,tz.

Ich wünsch den beamten viel Spass beim Suchen (so groß ist Halberstadt ja nu auch nicht) und hoffe, dass niemandem was passiert.

P.S.: Gutachten! Pffffff..........
Kommentar ansehen
05.12.2006 17:44 Uhr von mäckerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie das kommt ? durch exessive Achtung der Menschenrechte werden die "Herrschaften" gebeten ..... , Ach bitte seien Sie doch so höflich.... !!!
Kommentar ansehen
05.12.2006 19:40 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Überschrift: "Gefängis"?

Gefängnis!
Kommentar ansehen
05.12.2006 19:50 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pudel: Mein lieber Webreporter, der Du noch keine Nachrichten geschrieben hast.
Wegen eines kleinen Fehlers eine ansonsten gute Nachricht in den Keller zu bewerten, mag aus der Sicht eines Oberstudiendirektors hart und gerecht sein. Aber das hier ist eine Plattform von Usern für User. Die "4" ist daher aus meiner Sicht völlig unangebracht, da hier auch die Newschecker zu einem kleinen Teil mitverantwortlich sind. Hier gilt das "Vier-Augen-Prinzip".

Daher meine Empfehlung: Weil wir alle nicht die perfekten Redakteure sind, sollten kleinere Fehler vermerkt werden. Aber eine schon miserable Beurteilung wegen eines (in Zahlen: 1) fehlenden Buchstabens rauszuhauen, grenzt schon an "Altklugheit". Da müssen m.E. schon andere Gründe her.....

....daher auch die etwas zu hohe Note, damit sichergestellt ist, dass der Beitrag nicht gesperrt wird.
Das haben Beitrag und Autor nicht verdient ! ! ! -
Kommentar ansehen
05.12.2006 20:02 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doppelt: die news ist doch doppelt oder?
Kommentar ansehen
05.12.2006 23:32 Uhr von yup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bescheuert, unser Staat, ich hätte den doch erst Ausgewiesen, anstatt dem 2 Jahre ne Hütte mit Essen und Co zu bieten.

Die lernen es nie.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?