05.12.06 12:35 Uhr
 1.464
 

Philips: Werbung statt Service

Ein neuer Sparkurs bei dem Elektrohersteller Philips aus Holland hat Einsparungen auf den Gebieten Service und Management in Höhe von circa 75 Millionen Euro bis zum Ablauf des kommenden Jahres zur Folge.

In dem gleichen Zeitraum sollen die Ausgaben für Werbekampagnen um 100 Millionen Euro gesteigert werden.

Die Gewinnmarge wird für 2007 auf dem Gebiet Verbraucherelektronik bei drei Prozent angesetzt, für den Gesamtkonzern bei 7,5 Prozent. Anleger sind von dieser Prognose enttäuscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Werbung, Service
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2006 11:22 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung statt Service. So vergrault man sich Kunden und Sympathien. Dies scheint jedoch ein allgemeiner Trend zu sein.
Kommentar ansehen
05.12.2006 12:41 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dat wird nix: Wo will man noch werben..?

Man sieht den Wald ja jetzt schon vor lauter Werbung nicht mehr. :-(

Mlg jp
Kommentar ansehen
05.12.2006 13:07 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Jede" Firma ... stellt im Moment auf Service um.

Weil im Service noch Geld zuholen ist.
Produktion, etc. bringt kein/kaum noch geld. Es gibt immer jemaden auf der Welt, der die Sachen billier anbietet.

Nur mit qualifiziertem Service kannst du noch Kunden binden/gewinnen.

Ich denke mal das sich auf grund dieser Maßnahme, das Thema Philips sich in 5-7 Jahren erledigt hat.

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
05.12.2006 13:12 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das machen doch Alle: Erst mal Arbeiter Rausschmeissen, was zur Folge hat das die Qualität der Produkte abnimmt. Service kost ja schliesslich Geld das viel besser in die fetten Geldbörsen der Manager und Aktionäre passt, weil die ja schliesslich auch besser mit Geld umgehen können.
Damit die Schlechte Qualität der Produkte noch mehr abnimmt verwendet man am besten noch Bauteile aus China die sind billiger in beiderlei hinsicht und der Kunde muss nach 2 Jahren was neues kaufen trodzdem steigt der Preis für die Kunden. und weil das Image der Firma drunter leidet wird mal schnell Werbung gemacht um die Firma wieder gut dastehen zu lassen.
Mit dem erwirtschafteten Gewinn wird dann eine weitere Firma aufgekauft. und um Synergieeffekte zu nutzen schmeisst man wieder Arbeiter und Angestellte raus, um danach festzustellen die Aufgekaufte Firma is so Kaputtgespart das sie Pleite gehen musste.
Folge ? : Der Aktienwert sinkt,
die Gewonnene Kohle ist im Eimer.
und nu ?
noch mehr Leute rausschmeissen damit der Profit steigt.
Imageproblem ? egal es gibt ja Werbung .

Merkt ihr was ?
Kommentar ansehen
05.12.2006 16:50 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was produziert Philips eigenltich? Wohl kenn ich den Namen, aber was stellen die eigenltich her? Also heute? Rasierapparate? Kann das sein? Für Rasierapparate braucht man aber nicht wirklich Servicetechniker...
Kommentar ansehen
05.12.2006 17:36 Uhr von Tasko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir_Cumalot: Fernseher, DVD-/Festplattenrekorder und anderes Multimedia-Zeugs. Inklusive Werbezwang: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
05.12.2006 18:15 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erfinder der CD: Phillips hat seinerzeit die CD erfunden und kassiert für jede CD und jeden Rohling Lizensgebühren.
Die müssten eigentlich nix mehr herstellen....
Kommentar ansehen
06.12.2006 07:30 Uhr von balistero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und medizinische Geräte CT´s, Ultraschallgeräte ect.... Des weiteren Fernseher, Monitore, Hifi-Kram, Babyphones...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?