04.12.06 22:18 Uhr
 886
 

Milliarden-Umsätze mit E-Mail-Accounts

Rund 75 Millionen E-Mail-Adressen gibt es derzeit in Deutschland. Dass es sich dabei um einen sehr rentablen Markt handelt, belegen die Zahlen: Laut Bundesnetzagentur werden in diesem Segment mehr als drei Milliarden Euro pro Jahr verdient.

Auch wenn es inzwischen 3.200 Anbieter von E-Mail-Diensten gibt, wird sich diese Zahl Prognosen zufolge noch weiter erhöhen. Der Umsatz beträgt hier derzeit 3,7 Milliarden Euro.

Nur etwa zwei Prozent der Anbieter betreuen zwischen 20.000 und 50.000 Kunden, weitere zwei Prozent mehr als 50.000. Im Durchschnitt hat jeder Nutzer zwei E-Mail-Adressen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jomika
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Milliarde, E-Mail, Mail, Account
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2006 00:14 Uhr von Riffuel_Raffit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon interesannt wie viel geld mit der elektonischen form der post gemacht wird..!

des weiteren ist es (vor allen in der quelle) schön zu sehen, wie viele klein und kleinstunternehmen da ihre finger mit im spiel haben!

das ist ja mal eine positive nachricht, und ein signal den mittelstand doch noch nicht ganz abzuschreiben, der ja immer mehr abzurutschen droht!
Kommentar ansehen
05.12.2006 07:24 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja.. Durchschnitt... ich hab 4 also trage ich noch jemanden mit der gar keine hat :D
Kommentar ansehen
05.12.2006 10:06 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe 3 Ich bin sozusagen 1,5 Personen im Netz - ich liebe Statistiken und ärger mich jedesmal wenn ich nicht enthalten bin...

Kommentar ansehen
06.12.2006 01:49 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo sind da die mill umsätze ? kann man e-mail adressen verkaufen (an spam agenturen) ansonsten ist das nix was profit ermöglicht ... mich nervt das eh:

also wie auch viele ander hab ich meine Spamaccounts
damit dort nich immer ne flut kommt mach ich dieses "unscribe Email" - im schnit er halte ich aber auf den spam accounts immer noch die selbe anzahl von spammails - aber immer wer anderes

ich wünschte man könnte vor der mail addresse noch so ne art zusatz machen wo man dann herausfindet woher die adresse genommen wurde

da ja aber nur auf nationaler ebene gesetzte gegen spam gemacht werden kann man wohl nix gegen ausländische spammails machen -.-
Kommentar ansehen
06.12.2006 01:54 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wundere mich immer wieder: wie wenige Menschen eine eigene Domian besitzen.
Zwei Autos fahren aber ne gmx Addi ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

B.o.B. glaubt immer noch die Erde sei flach - und will es beweisen
flumpool kündigen neue Single an
Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?