04.12.06 21:10 Uhr
 1.186
 

Studie: Neandertaler waren wohl Kannibalen

Spanische Forscher um Antonio Rosas vom Nationalen Naturwissenschaftlichen Museum haben in einer Studie herausgefunden, dass Neandertaler wohl Kannibalen waren.

Laut den Forschern sollen sie u. a. ihre eigenen Kinder gegessen haben, wenn schwere Zeiten anbrachen. Darauf weisen Schnittspuren und Zerlegungsspuren, die sich hauptsächlich an langen Knochen befanden, hin.

Noch müssen die 43.000 Jahre alten Knochenspuren mit Spuren an tierischen Knochen verglichen werden, um herauszufinden, ob die Spuren von Menschen stammen. Antonio Rosas geht davon aus, dass zumindest das Knochenmark und das Gehirn gegessen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Neandertaler, Kannibale
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 22:31 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was erklären würde, wieso sie ausgestorben sind. Wenn sie denn ausgestorben sind...
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:00 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mm ....ohne kinder gebe es auch keine nachfolger schon mal daran gedacht?

hätten sie wirklich ihre eigenen kinder entsorgt, nähmlich in den magen, dann wären sie erst recht ausgestorben bevor die spezies sich zu neandertaler entwickeln konnte.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:11 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kannibalismus kann zur Arterhaltung schon eine Sinnvolle Maßnahme sein, aber doch nicht die eigene Brut.
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:31 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deniz: man muss ja nicht gleich alle essen...
Aber wenn man dann ausgerechnet in einer Krise lieber aufs eigene Fleisch und Blut zurückgreift, ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine Krise die Rasse dermaßen intensiv trifft, dass sich durch die zusätzliche "Selbstdezimierung" die Population nie wieder erholt. Solche Verhaltensweisen könnten übrigens auch erst in der späteren Entwicklung der Neandertaler aufgetreten sein...
Kommentar ansehen
05.12.2006 08:14 Uhr von Maikaefer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich weis das die Neandertaler Ihre Babys umgebracht haben, wenn abzusehen war, dass nicht genügend Nahrung vorhanden ist. Wenn z.b. ein harter Winter vor der Tür stand. Habe ich mal in einer Reportage gesehen. Vielleicht haben sie danach das Fleisch gegessen.
Kommentar ansehen
05.12.2006 15:32 Uhr von kickhi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viele tiere töten babys: aus verschiedenen gründen
adler zum beispiel um die überlebenschancen der andern babys zu erhöhen
löwen um ihr erbgut weiterzugebn.
neandertahler halt auch irgendwieso
vielelciht haben sie die schwarze messe erfunden?
Kommentar ansehen
05.12.2006 15:52 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich raffs net: welcher admin hat die schlechte news durchgelassen.
das ist schon seit 10 jahren bekannt und man kann es trotzdem nicht 100% bewiesen.
Kommentar ansehen
11.12.2006 23:20 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also der Mensch ist doch auch Kannibale - nur wird das nie publiziert.....
Kommentar ansehen
11.12.2006 23:28 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf diese Weise sind also die Neandertaler verschwunden...hätte man sich denken können...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?