04.12.06 15:29 Uhr
 16.466
 

"Borat"-Darsteller Baron Cohen lässt die Maske erstmals fallen und redet offen

Wenn Baron Cohen in der letzten Zeit Interviews gab, dann immer als die fiktive Figur "Borat". Jetzt hat er das erste Mal die Maske fallen gelassen und offen über seinen Film gesprochen.

Er sei "bestürzt", heißt es. Solche Reaktionen auf den Film hätte er nicht erwartet. Zahlreiche Menschen scheinen den Film-Witz einfach nicht verstanden zu haben. Bisher brachte das Cohen etliche Klagen und wüste Beschimpfungen ein.

Der fiktive Reporter "Borat" reist in die USA. Dabei wird jedes Vorurteil, das ihm begegnet, überzogen dargestellt, heißt es. Die Reaktionen auf den Film zeigten sich schon früh, selbst das Test-Publikum in den USA soll "schockiert" gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Darsteller, Maske
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 15:00 Uhr von MasterOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum genau er so bestürzt ist, in der Quelle. Finde seine Behauptungen schon bisschen krass, erfundenes Land hin oder her, ist es ja eben nich...
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:41 Uhr von die_sonja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borat: ist eben ein wenig Harald Schmidt
und etwas Raab...usw.
Daraus eim Drama zu machen halte ich schon für etwas überzogen!!
Hat er vielleicht manchen Menschen und seine Gedankengäge entlarvt??

Dafür kann man ihn aber nicht verurteilen
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:49 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Baron Cohen" ist der komplette Nachname und nicht ein Titel o.ä.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:52 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der nächste ist Harry Hirsch: Weil er schließlich den Berufstand der biederen Reporters falsch darstellt.

Ersthaft....habe eine Bericht über das Dorf gesehen..die beschwerden waren immer in die richtung das sie zuwenig bekommen haben oder andere mehr bekommen haben.

Und für den Rest....mit den ist er schon so lange unterwegs.....

Ich bin zwar kein Fan....aber das trara finde ich lächerlich.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:19 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Filmwitz: Da hat er wohl was nicht verstanden.
Nur weil er der meinung ist das das komisch ist was der macht heißt das doch nicht das alle darüber lachen.
War sein Fehler.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:23 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur: weil sie nicht (über sich selbst) lachen können müßen sie andere nicht beschimpfen. Schließlich haben die Personen die Aussagen selbst gemacht.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:35 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum gerade die Amis so sauer sind, verstehe ich, ehrlich gesagt, nicht. Wie Johnny schon richtig darlegte, handelt es sich doch um Originalaussagen!
Selbst wenn man diese unter falschen Voraussetzungen herausgekitzelt hat, sind sie doch authentisch. Wenn man nicht möchte, dass etwas gegen einen verwendet wird, sollte man es nicht sagen, so einfach ist das.

Alleine schon wegen der Reaktionen ist der Film anscheinend hochgradig gelungen.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:37 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlagzeile: Das nimmt bei N24 ja BILDhafte Zustände an...

"Borat-Darsteller Baron Cohen lässt die Maske erstmals fallen und redet offen"

erstmals.... ja, vielleicht bei N24.
Habe schon zig Interviews gesehen wo er unmaskiert Klartext redet. Und "bestürzt" war er da auch nicht.
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:44 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pfff wäre die Idee aus den USA gekommen, hätte sie das ganze Volk gefeiert, besonders die Betroffenen.

Tja... Amis und ihre liebe zum Osten
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:55 Uhr von MiSS14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab mich kaputt gelacht: im Kino.
Kommentar ansehen
04.12.2006 18:05 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ho.B: äh du weißt schon das Ali G./Borat/Bruno/Sacha Baron Cohen Brite ist und das Great Britain, von dem Amis aus gesehen, zwar im osten liegt, aber ansonsten die Zweigstelle der Amis in Europa ist...
Kommentar ansehen
04.12.2006 19:32 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joa aber das wissen die meisten sicher nicht.

Keine Ahnung... ist mir auch erst nach dem Kommentar eingefallen...
Kommentar ansehen
04.12.2006 19:35 Uhr von Maxx63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: hat er nicht wirklich ein Land komplett erfunden, so wie einige andere "Komiker" vor ihm?

Dann bräuchte er auch nicht bestürzt sein, denn mit sowas musste er dann ja rechnen.

Die Ausrede, "sein" Kasachstan sei ja eh´ nicht real ist mir deshalb etwas zu simpel.

Und allen die die sich hier so über die allgemeine "Intoleranz" aufregen, möchte ich mal die Frage stellen wie sie sich fühlen würden, in aller Öffentlichkeit als "inzüchtige, pissetrinkende Idioten" dargestellt zu werden, wie es ja den Bewohnern des kasachischen Dorfes widerfahren ist.
Kommentar ansehen
04.12.2006 20:29 Uhr von der8auer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
humor: also ich find den film richtig lustig... das muss man einfach mit humor nehmen
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:10 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Spiegel: ich weiss nicht wie die Schauspielerin hiess, die zu dem Film Stellung nahm kurz nach der Premiere...aber die hats eigentlich auf den Punkt gebracht....
"..er hält uns den Spiegel vors Gesicht..und dass mögen viele nicht..."

ganz genau...!
Kommentar ansehen
05.12.2006 00:11 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Maxx63: wir werden alle als bayern bezeichnet. das is schlimmer xD
nein is natürlich nur spaß und ich distanziere mich hier öffentlich von bayern... nee moment das war nich richtig oder? ^^
(bitte nicht ernst nehmen ^^ ich hab echt nichts gegen ausländer)
Kommentar ansehen
05.12.2006 00:20 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dacht schon er lässt seine hüllen fallen ;) das wöllt ja eh niemand sehn ;)
Kommentar ansehen
05.12.2006 05:47 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe original gesehen und ich muss sagen dass "Borat" eine globale herausforderung ist indem er mit dem typischen britischen humor auftritt.. dass heisst ... "schwarzer" humor (ironie) in jeder hinsicht!!! und wer den menschlichen humor nicht versteht.. sei es religioes oder sonst was! ist selber schuld und ist engsternig... selbst ein humorvollermensch kann über seine eigenen fehler/unglücke lachen ;)
Kommentar ansehen
05.12.2006 08:41 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naiv: Hm.. ich weiß nicht. Wenn jemand einen Haufen Blödsinn und Unrat nimmt, es den Leuten über den Kopf kippt und nachträglich die unsägliche Brühe mit "schwarzem Humor" etikettieren will, dann aber angesichts der logischen Reaktionen eine fast kindlich zu nennende Naivität an den Tag legt.. wie nennt man so jemanden? Einen Dummkopf? Einen talentfreien Kotzbrocken ohne jeden Sinn für Anstand, der mit einer Aneinanderreihung von geistlosen Frechheiten und Beleidigungen Reibach machen will? Dieser Cohen war schon als Ali G. eine Zumutung, mit Borat hat er den Vogel abgeschossen. Wer so etwas witzig findet, sollte spätestens jetzt die Gefahren des Drogenkonsums begriffen haben.
Kommentar ansehen
05.12.2006 08:42 Uhr von Pattern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestürzt? Ja - aber nicht Cohen: Zitat Quelle: "Angeblich war auch das amerikanische Test-Publikum schockiert von Baron Cohens Humorverständnis."

Dass S.B.Cohen sich darüber wundert, wundert mich jetzt. Niemand seiner Reakteure hat die Figur "Borat" angezweifelt, jeder hat sich so Verhalten wie er es einem Kasachen mit Borat´s Verhalten gegenüber getan hätte. Wie kann er dann erwarten, dass das amerikanische Publikum (mit Ausnahmen natürlich) diesen Witz versteht!?

Und geschockt sollten die Leute lieber sein über das naive und unglaublich dämliche Verhalten ihrer Landsleute. Als Ami würde ich mich schämen, dass es Leute gibt, die sich enstgemeint vor einer Kamera so äussern.
Kommentar ansehen
05.12.2006 15:41 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also echt seinen "Witz" kapier ich nach wie vor nicht.Über den kann ich so wenig lachen wie über Otto oder Olm. Das ist doch Stumfpsinn in Reinkultur.
Kommentar ansehen
05.12.2006 19:19 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beisser1: Stumpfsinn ?? ich frage mich welcher staat es sich überhaupt erlauben kann sowas als stumpfsinn zu betrachten. irak krieg, naher osten politik, ackermann freikauf aktion ... DAS is stumpfsinn. der film is einfach nur wie oben beschrieben, überzogene darstellung von vorurteilen. und die vorurteile hat er sich ja nich ausgedacht sondern die existieren.
Kommentar ansehen
05.12.2006 20:46 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MMafio: So habe ich das nicht gemeint.Ich mag nur diese Art von Humor nicht.Aber ich finde,daß das was Du angesprochen hast,sich ebenso wenig für einen Film dieser Art eignet.
Kommentar ansehen
05.12.2006 23:51 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Baron Cohen beansprucht die Narrenfreiheit für sich. Ob sie ihm auch gewährt wird steht auf einem anderen Papier. Schließlich muß auch ein Narr beweisen, daß er Herz hat denn sonst wird aus dem Narren schnell ein gewöhnliches, dummes Arschloch und das ist dann keine Kunst mehr.
Kommentar ansehen
06.12.2006 05:03 Uhr von tuerlich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich ko**en diese Nachrichten über diesen Spinner tierisch an!

Ebenso wie all seine Filme, Sendungen, etc.!

Bin ein Kerl mit einfachem Humor, wie viele Männer, aber was an dem Typ komisch sein soll endzieht sich meinem Hirn!

Das musste jetzt mal raus!

Amen!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?