04.12.06 15:16 Uhr
 4.958
 

Iran: Bekannte Webseiten wurden gesperrt - Amazon, YouTube & Co nicht erreichbar

Die iranische Regierung hat am Sonntag einige der beliebtesten Webseiten im Internet sperren lassen. Seiten wie Amazon.com, YouTube.com, Wikipedia.org und auch IMDB.com lassen sich nicht mehr erreichen.

Wenn ein Nutzer diese Seiten aus dem Iran ansurft, erscheint nur eine Meldung, die besagt, dass die angeforderte Webseite verboten ist. Bereits im Oktober mussten die ISPs auf Anweisung der Regierung die Bandbreite auf 128 kb/s herunterfahren.

Das sollte bewirken, dass nicht so viele Musikstücke, Videos oder Fernsehprogramme auf die heimischen Rechner gelangen. Der Einfluss der westlichen Kultur sei schlecht für die iranische Kultur, so die Regierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Iran, Amazon, Webseite
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 14:52 Uhr von MasterOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heftig, die Regierung hat einfach Angst und muss deshalb zu solchen Mitteln und die ISPs müssen natürlich spuren. Kenne selbst wen aus der Ecke da, scheint schlimm zu sein...
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:26 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedes Land: hat das Recht auf Fortschritt. Sagt die UN. Und das sagt auch Ahmadinedschad. Und wieder wird dieses Recht von dem eingeschränkt, der dieses am meisten propagiert. Was will er mit Atomkraftwerken? Das ist doch auch westliche Kultur!
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:58 Uhr von aleksv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss nicht genau wie das geregelt ist aber ich glaube das geistige oberhaupt des iran hat da mehr zu sagen
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:03 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann doch z.b. mit dem onion router an den filtern vorbei auf die "verbotenen" inhalte oder? naja, was soll das ganze, echt schlimm es gibt überall nationalisten die für "kultur" und ihr "land" kämpfen, und verstehen nichtmal dass es kultur und ländereien in "reiner" form gar nicht gibt. das ist immer schon ein mischmasch gewesen und das ist auch gut so!!
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:04 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm: sollen sie halt im mittelalter bleiben, solange sich das volk wie im mittelalter von kirche und könig behrrschen lässt haben sie eben den salat, können uns ja schonmal anschauen wie sie es so machen, wenn die ganzen zensurwütigen gruppen in deutschland so weiter machen (die regierung machts ja sowieso ), haben wir das ja bald auch wieder.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:10 Uhr von L.o.D
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zitat aus v for vendetta: Das Volk sollte nicht Angst vor der Regierung haben, sondern die Regierung vor dem Volk!
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:37 Uhr von StArGiAnT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Serinas: Laut deinem Kommentar zu urteilen lag Europa, sprich der Okzident noch also vor wenigen Jahren im Mittelalter, als es Unternehmen wie Amazon, Wikipedia und youtube nicht gab...
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:44 Uhr von der8auer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: die politik im iran geht doch nur noch von der religion aus... die sollten mal das teil zwischen ihren ohren benutzen ( sofern vorhanden )

mfg der8auer
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:00 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Dear Mr Amadingsda this is an act of terrorism! Next Week, i think about friday, our airforce will pladden your home!
Best regards!
George W. Bush"
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:06 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beide: Und da haben beide voreinander Angst. Hoffentlich wird diese """Regierung"""" bald wieder gestürzt. Dauert schon viel zulange.
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:15 Uhr von E4rGh0st
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf: ein zweites nordkorea?
wie können die das unter so einer lausigen begründung durchsetzen?!?... krangk
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:37 Uhr von Frägel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zur Drosselung: News-ID: 642098
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:44 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kümmert es euch ?: Das Problem vieler Leute hier ist das sie das Leben das sie hier leben als das Ultimative und einzig Richtige ansehen. Warum geht es euch nicht in den Kopf das es in anderen Ländern der Erde andere Ansichten von einem zufriedenen Leben gibt und wenn es dann dazu gehört das man gewisse Einflüsse aus dem Ausland unterbinden muss , dann hat man auch das zu respektieren. In einigen Ländern essen sie Katzen und Hunde und in anderen gibt es halt kein Youtube. So einfach ist das. Die zuständigen werden sich schon was dabei gedacht haben.
Und zum Thema Internet und Deutschland , so ist es auch eine Schande wie lasch da mit dem Jugendschutz umgegangen wird. Ich will nicht wissen wieviele 9 - 12 jährige zuhause einen Rechner mit Internetzugang haben und schon mit Pornographie in Kontakt gekommen sind. In dieser Richtung müsste sehr viel mehr gemacht werden das sowas nicht mehr vorkommt.
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:52 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss: Tu mal etwas für deine BILDUNG.

"Was will er mit Atomkraftwerken? Das ist doch auch westliche Kultur!"

Das ist keine westliche Kultur, das ist TECHNOLOGIE !

@all
und von K-rad mal abgesehen reden hier doch alle nur MÜLL !

Keiner von euch war jemals im Iran und behauptet trotzdem das er dort so furchtbar schlimm sei und das Volk unterdrückt würde und das ganz grausam wäre und usw. usw. usw. usw. usw.

Statt dazu aufzurufen das die Regierenden im Iran das Ding zwischen ihren Ohren nutzen sollten, solltet besser IHR das endlich tun !
Kommentar ansehen
04.12.2006 18:53 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum glück ist das volk in deutschland nicht manipuliert und lässt sich nicht unterdrücken...
solche dummen verbote könnten die hier niiiiemals durchziehen...:P
Kommentar ansehen
04.12.2006 18:58 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin: mal gespannt wann mikebison schnallt das unsere politiker mit seiner unterstützung auch bald genau diese dinge tun werden, nur unsere vertreter werden es terrorbekämpfung nennen.
Kommentar ansehen
04.12.2006 19:23 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse james: Ich denke mal selbst als Ungebildeter kann ich sagen, dass auch das Internet Technologie ist. Das Argument zieht nicht. Ich versteh einfach nicht, warum der Ahmi den ach so bösen Westen so verabscheut, aber gleichzeitig unsere tolle Atomtechnologie haben will. Am besten die geben die Webseiten wieder frei.
Kommentar ansehen
04.12.2006 20:24 Uhr von thrawni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in meinen augen hat wikipedia: auch nich viel mit kultur zu tun , sondern mit Informationen und Bildung.
Da haben sie also was dagegen, die reaktinaeren freunde aus dem nahem osten, deren von "k-rad" formuliertes gutes leben auf dem verkauf von öl basiert.
Und ob es der richtige weg ist isreal von der landkarte zu eliminieren sei an der stelle einfach mal so in den raum gestellt... ehrlich mal - im Iran gibt es einfach große Probleme was Menschenrechte und Informationsfreiheit an geht. Und das diese restriktiven Auffassungen keinesfalls durch die Religion, sondenr durch deren machthungrige Interpreten forciert wird, sollte eigentlich unter gebildeten und interessierten Menschen bekannt sein. punkt
Kommentar ansehen
04.12.2006 21:36 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss: Warum macht Ahmadinedschad das ?!


Eine einfache Frage an dich, was ist dir lieber:
a) Ein Iran mit ihm an der Spitze der Macht und ein paar abstrusen Handlungen die uns im SSN die Seiten füllen ODER
b) Ein Iran mit den religiösen Anführern an der Spitze der Macht und den daraus resultierenden Konsequenzen das dort unten wirklich ein Krieg ausbricht, weil diese religiösen Fanatiker alles andere als Verhandlungsbereit sind ?

Unter Ahmadinedschad ist der Iran eine islamische Republik, die demokratischer ist als der Iran je war (ohne ausländischen [US] Einfluss).

Wären die anderen an der Macht wäre das ein absoluter und totalitärer Glaubensstaat dessen Recht und Gesetz einzig und allein auf dem Glauben basieren würde.



Ahmadinedschad hat die gemäßigten und die fanatischen Kräfte um sich herum und muss mit beiden fertig werden ohne dabei die Macht selbst zu verlieren.

Wer zwischen 2 Stühlen sitzt macht auch mal etwas das der Rest der Welt nicht versteht.


Und ein paar Internetportale zu schließen entbindet die gesamte Bevölkerung des Irans nicht von den Vorzügen des Internet.

Und dieses besteht aus mehr als nur Amazon, YouTube, Wikipedia und IMDB. Denn wäre es anders wärs auch nicht weiter schlimm um diese Sperrung.



@mikebison

Wie wäre es wenn du deinen Hirnmüll ^^ bitte für dich behalten tätest wenn du vom Iran keinerlei Ahnung hast.
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Infos übers w.w.w. A-bomben bauen -hoffentlich nie- und dann die
paar läppischen Web-Adressen sperren??
Kann man den mit diesen Sites eine Revolution auslösen?
Aber es ist und bleibt halt eine diktatorische Maßnahme und wer geht gerne dort in den Bau?
Möchte mal wissen, was der von mir sehr verehrte Peter Scholl-Latour sagen würde !?
Kommentar ansehen
05.12.2006 00:12 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: schade, dass du auf Beleidigungen zurückgreifen musst
Kommentar ansehen
05.12.2006 00:41 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm nur daß ausgerechnet der böse Westen die Technologie entwickelt hatte um überhaupt im Internet surfen zu können.
Außerdem, jede Kultur kann sich selbst in das Internet einbringen - auch die Iranische.
Kommentar ansehen
05.12.2006 04:56 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das internet ist für jeden verfügbar..
schade nur das religiöse vereine versuchen dass zu unterbinden....

und jemand sachte mal ...dass man religion und politik nicht auf ein nenner bringen soll.. und wenn man es tut denn entsteht fanatismus... so long..^^
Kommentar ansehen
05.12.2006 08:17 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ha ha ha: schön! und jetzt würde ich gerne mal wissen wie viele Seite unsere werte Regierung oder die amerikanische Regierung uns nicht zugänglich sind, weil sie evtl zu kommunistisch oder zu terroristisch sind... ?
also nich das mich diese seiten wirklich interessieren würden, mich würde nur interessieren, wie sehr man versucht mich zu bevormunden.
Kommentar ansehen
05.12.2006 09:07 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"mages" hat recht sowas gibts überall.
Ahmadinedschad könnte auch begründen, warum man in Deutschen Nazi-Seiten sperrt. Er (Ahmadineschad) hat nichts gegen Nazis.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?