04.12.06 14:44 Uhr
 252
 

Einzelhandel: Kein Preisschock 2007

Der Einzelhandel in Deutschland geht davon aus, dass im Jahr 2007 trotz der kurz vor der Türe stehenden Mehrwertsteuererhöhung kein Preisschock in den Supermärkten zu erwarten sei.

Man geht davon aus, so Josef Sanktjohanser vom Einzelhandelsverband, dass zu Beginn des Jahres die Steuererhöhung nur zu etwa 33 % direkt an den Kunden weitergegeben werde.

Für das Gesamtjahr 2006 erwartet Sanktjohanser eine Stagnation der Umsätze des gesamten Einzelhandels in der BRD. Für das Jahr 2007 geht er gar von einem Rückgang der Umsätze aus - in erster Linie wegen der Steuererhöhung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Einzelhandel, Preisschock
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt
Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 14:57 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit: wann sind denn Lebensmittel in dem Prozentsatz enthalten?

Abgesehen davon hat man die meisten Artikel schon verteuert. Manche Sachen sogar gewaltig.
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preiserhöhungen - Augenwischerei wie schon @cash umschreibt, sage ich nur dazu:
Lebensmittel bleiben bei 7 % MWSt. Aber die von den Discountern bereits vorher durchgezogenen Preiserhöhungen, bemerkt die Masse der Verbraucher gar nicht. Dieser wird eingelult z.B. durch weniger Inhalt entweder der gleiche Preis oder bei meinen beliebten Haferflocken zum Frühstücksmüsli, wurde der Preis unisono von Aldi, Lidl etc. von -. 25 auf -.29 Ct. erhöht. Das sind ja "nur" 15%. Toll! Aber mit dem "Deutsch-Michel" kann man das ja machen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?