04.12.06 14:36 Uhr
 3.223
 

BRD: Kinder erben Armut

In der wohlhabenden BRD wächst nach Untersuchungen der Arbeitnehmerkammer Bremen jedes sechste Kind in Armut auf; in den Großstädten Berlin, Bremen und Hamburg sind sogar 33 % der kleinen Mitbürger betroffen.

Mit Blick auf die Niedriglöhne, die in vielen Bereichen auf der Tagesordnung stehen, sind die Eltern der Kinder oftmals darauf angewiesen, trotz Vollzeitbeschäftigung Hilfen nach "Hartz IV" in Anspruch zu nehmen.

Elke Heyduck, Vertreterin der Bremer Arbeitnehmerkammer verdeutlichte, dass die Hoffnungslosigkeit der Eltern vielfach zur Chancenlosigkeit der Kinder würde: "Armut wird vererbt", so Heyduck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Erbe, Armut, BRD
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 14:46 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sollen die Kinder auch anders werden wenn sie nicht die gleichen Chancen bekommen und an sozialen Brennpunkten leben?
Wenn ich sehe, wie deutsche Kinder in Tagesküchen gehen müssen, um wenigstens einmal am Tag eine warme Mahlzeit zu bekommen, während unsere Politik Milliarden in irgendwelche 3. Welt Länder pumpt, könnte ich einen mittelschweren Anfall bekommen!

Jetzt könnte man ja sagen, daß es dort auch hungernde Kinder gibt und eine Industrienation eine soziale Verantwortung hat. Es ist mir aber scheißegal, ob die irgendwo auf der Welt was zu Fressen haben oder nicht, solange wir die Armut im eigenen Haus nicht in den Griff bekommen haben.

Ihr wundert euch, daß in Deutschland braunes Gedankengut wieder aufblüht?
Kommentar ansehen
04.12.2006 14:49 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist so gewolt: Man kalkuliert in Zukunft mit besseres Bedienpersonal.

Denn die Oberschicht in Deutschland/Europa scheint noch nach den alten Dogmen der des alten Europa zu streben.

Russland war auchmal so bevor der Kommunismus kam, aber dieser hat auch nicht geholfen.
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:09 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Und warum laut Quelle Kinder von Hartz4-Empfängern "kaum Chancen für eine gute Schul- und Berufsbildung" haben, wo doch Schule und Ausbildung in Deutschland kostenlos sind, bleibt unklar."

Ganz einfach weil die mal eben schell am Küchentisch die Hausaufgaben erledigen müssen, selbst im Kinderzimmer nicht mal genug Platz ist für einen Hausaufgabentisch und wenn der Nachbar dann noch anfängt zu Hämmern oder zu bohren dann ist ganz sense mit konzentration.


Ein Kind welches in einem grössere nHaus gross wird, hat sogar oft ein Hausaufgabenraum oder eben 2 Tische in seinem Zimmer. Die möglichkeiten vernünftig und in Ruhe sich für die Schule vorzubereiten, sind ganz anders gegeben.


Son ein Hartz IV im Bauhaus lebendes Kind muss viel improvesieren. Für ein Tag oder zwei kann man auch improvisieren, aber als Dauerzustand?
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:14 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein wok: "Der Unsinn dieser Berechnungsart wird sichtbar, wenn wir z.B. per Gesetz alle Einkommen in Deutschland verdreifachen würden."
Die Quelle orientiert sich doch wohl ebenfalls an absoluten Zahlen, die die Aussage bestätigen.
Quellenzitat: "Heutige Löhne sind oft so niedrig, daß auch Vollzeitbeschäftigte ergänzende Hilfen aus dem »Arbeitslosengeld II« in Anspruch nehmen müssen: Laut Bundesagentur für Arbeit war dies im September 2006 bundesweit in über 900000 Fällen so."

"Und warum laut Quelle Kinder von Hartz4-Empfängern "kaum Chancen für eine gute Schul- und Berufsbildung" haben, wo doch Schule und Ausbildung in Deutschland kostenlos sind, bleibt unklar."
Darüber gibt es doch genug Untersuchungen (Gründe sind z.B. schlechtere Schulen in armen Gegenden, mehr Streitigkeiten zuHause, Schüler müssen in ihrer Freizeit eher arbeiten, Lehrer beachten ebenfalls den Hintergrund des Schülers etc. pp.).
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:13 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intelligenz ist ja auch vererbbar: Wer intelligent ist, hat hohe Chancen auf einen qualifizierten Schulabschluss und eine gute Ausbildung in Deutschland. Daraus resultiert dann auch ein hohes Einkommen. Ein Kind intelligenter Eltern wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch intelligent sein. Ein Kind dummer Eltern wird nur mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit intelligent sein.
Dies heisst natürlich nicht, dass jeder der in Deutschland als arm gilt, auch dumm ist. Dennoch besteht eine starke Korrelation zwischen Intelligenz und Wohlstand.

Und da sich in Deutschland Akademiker kaum reproduzieren, Menschen aus unteren Bildungsschichten jedoch wesentlich häufiger, wird es in Zukunft leider noch mehr Kinder geben, die in Armut aufwachsen.

Das gerade die Großstädte von Kinderarmut betroffen sind, hat meiner Meinung nach zwei Ursachen:
Zum einen ist der Anteil alleinerziehender Mütter dort höher.
Und zum anderen ist der Ausländeranteil in den Stadtstaaten höher. Und unter Ausländern in Deutschland liegt die Arbeitslosenquote doppelt so hoch wie unter den deutschen Mitbürgern.


Wenn man das verfügbare Einkommen dieser so genannten Armen und ihren Lebensstandard mit der übrigen Welt vergleicht, so dürften unsere Armen wohlhabender als 2/3 der Weltbevölkerung sein.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:43 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Und ich bekomme Geschwüre wen ich so ein ....... wie von dir lesen muß.

dragon74 hats schon treffend ausgedrückt ihr wundert euch das das Rechts immer belibeter wird... Ihr habt ja anscheinend keine Sorgen
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:46 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heute hat JEDER bei uns seine Chance,: gottseidank, sie aber auch nutzen, das muß jeder dann SELBST !!!
Ehrgeiz zum Lernen gibts leider nicht mit, kostenlos von der Stütze sozusagen !!!
"Im Schweisse deines Angesichtes sollst du...", eben... !
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:49 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt,: wann das alles zusammenbricht, und sich die Wut der Unterschicht entläd...........passieren wird das unweigerlich.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:51 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok: "Wenn man das verfügbare Einkommen dieser so genannten Armen und ihren Lebensstandard mit der übrigen Welt vergleicht, so dürften unsere Armen wohlhabender als 2/3 der Weltbevölkerung sein. "

Was ist wenn man mit 50€ in indien mehr machen kann als mit 345€ in Deutschland?


Auch sonst, die Cousine meiner Mutter in Australien hat DREI Doktoren gemacht und ein Buch über Krebs geschrieben, sie ist absoluter Krebsspiziallist.

Jetzt hat sie ein normalbezahlten Job in einer Anti-krebs Stiftung in Adelade.

Wäre sie 1940 geboren, so hätte sie mit ihrer jetzigen Qualifikation hier in D auf der zugspitze eine Arztpraxis aufmachen können und die Leute würde mit ihren Rollstuhl dort hochfahren nur um vin ihr behandelt zu werden.

Wie sieht das heute hier in D aus? Über 30.000 Arztpraxen sind von der Insolvens bedroht und Du sprichst von Qualifikation = nicht Arbeitslos?


Wer von euch hat denn hier ein 400m² Haus mit richtigem Swimmingpool aufgebaut und eine Hausfrau mit 4 Kindern großgezogen die dann alle auf einer Privatschule gehen durften? Mein Großonkel in Australien hat das geschafft!


Gut, von all denen die sich jetzt gemeldet haben, "ja aich" ihr wart mich sicherheit "mehr" als ein Fliesenleger auf selbstständiger Basis, oder?


Das bekommt selbst in Australien der ein oder andere Akademiker nicht hin, weil Globalisierung!
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:47 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon74: Genau so ist es !
Kluge Zeitgenossen haben auch geäußert, dass die Unterstützung der 3. Welt überhaupt nix bringt, da sie von alleine die Situation n den Griff kriegen müssen und nicht immer die Hände aufhalten. Ist deren Problem, wie und wann die sich vermehren. Am Ende ist alles wieder beim alten, nur die Finanziellen Mittel sind verpufft. Grunde: Die verstehen unser Anliegen einfach nicht, da andere Mentalität.

UND nochwas, was für sich spricht. Schaut auch doch mal auf den Straßen um. Überall herrschen Gesichtsausdrücke, die Bände sprechen. Bestimmt keine fröhlichen. Vergleicht mal die so armen 3. Länder , von denen Fotos geschossen wird. Die Kinder gucken alle fröhlich und zufrieden, fröhlicher als unsere hier !!!

Zum "kotzen" finde ich das VOLVIC Bildchen auf der Flasche. Die Schwarzen Kinder verplämbern in meinen Augen das auch so wichtige ,wenige Wasser und lassen es einfach weglaufen.
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:48 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: "Dennoch besteht eine starke Korrelation zwischen Intelligenz und Wohlstand."

Stichwort Zumutbarkeit der Arbeit: Wenn Ingenieure Straßenkehrer oder Zugbegleiter werden...
Dann wird sich Deine vermutlich positiv gemeinte Korrelation in eine negative verwandeln.

PS: Du hast den Fehler in Deiner Visitenkarte (Multikulti, 5. Buch Mose) immer noch nicht verbessert. Falsches Kapitel und völlig aus dem Zusammenhang gerissen... ;-)
Kommentar ansehen
04.12.2006 20:28 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wok: Wenn du schon Zahlen in den Raum stellst ohne die Quelle zu nennen, dann bitte nicht so unspezifisch! Wieviel Kinder soll denn diese Familie haben - die Durchschnittszahl? Nur ist die Verteilung der Kinder eben nicht durchschnittlich, sondern gewichtet. D.h. die ärmeren Familien haben wesentlich mehr Kinder. Und die meisten die unter dieser von dir genannten 1800 Euro-Grenze liegen, vermute ich mal, werden nicht gerade knapp darunter liegen.
Armutsgrenze für Deutschland im Westen bei 730,20 Euro, im Osten bei 604,80 Euro Einkommen im Monat. Diese Zahlen sind zwar rund zwei Jahre alt aber wenigstens mit Quelle auf die Schnelle: http://www.lichtblick99.de/...

Wenn Kinder nicht den Nachhilfeunterricht wie reiche Kinder, sportliche und musische Förderung genießen, werden sie sich auch nicht genauso gut entwickeln. Aber dafür brauchts keine Studien und es braucht auch keine Ignoranten, die das abstreiten...
Kommentar ansehen
04.12.2006 20:40 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anmerkung zum Durchschnitt: Ich hatte einmal die Gelegenheit, mit meinem Sozi-Lehrer
über den Durchschnitt zu diskutieren. Ich hatte gewonnen.
Es gibt nähmlich keinen Durchschnitt,sondern 2! Den der armen und den der reichen. Ein Mittel sagt nämlich aus, dass zumindest 50% -60% um den Durchschnitt tanzen. Tun sie aber nicht. Es sind mind. 80% unter der Armutsgrenze. Man erhält eher ca. 500€ für 60% der Armen und möglich auch 5000€ für die Reichen. Das im Mittel liegende und so schön präsentierte EK von 2000€ ist garnicht die Realität, aber Politiker sind ja blind . 2000€ ist doch hoch,uns gehts doch gut,oder ?

Zahlen geschätzt... aber so siehts aus
Kommentar ansehen
04.12.2006 20:42 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist sowieso blödsinn mit der "umbildung": räusper

Arbeitslose Techniker und Naturwissenschaftler,
Juli 2005
--------------------Deutschland -------------- West --------- Ost
Ingenieure --------59 553--------------------32 993 ------26 560

Chemiker
Physiker------------- 8 663----------------------5 777--------2 886

Techniker ---------50 315-------------------- 35 184------15 131

Technische
Sonderfachkräfte -36 127-----------------23 095---------13 032

Maschinisten,
zugeh. Berufe -------33 986 --------------18 046----------15 940


Gesamt -------------188 644---------------115 095---------73 549


wenn man sich die zahlen genau betrachtet , und "annimmt" das in ossiland 16 millionen leben , und in wessiland 65 millionen leben , den rechnenschieber nutzt , bissel prozentrechnung walten läßt .


sind die ossis im allgemeinen gebildeter , und trotz höheren bildungsstandes arbeitslos-er .

edit : ist schon erstaunlich , wie der systemfehler , einem klempner immer erzählen will wie scheisse stinkt .


04.12.2006 18:36 Uhr von SchlachtVati

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
04.12.2006 21:09 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ schlachtvati: Anhand der Arbeitslosen in bestimmten Berufsgruppen willst Du uns also erzählen, dass die Ossis intelligenter sind? Nur weil im Westen nicht 4 mal so viele in der jeweiligen Berufsgruppe arbeitslos sind, heisst dies nicht, dass es dort nicht entsprechend viele Menschen mit diesen Qualifikationen gibt.
Schließlich ist die AL-Quote im Osten auch wesentlich höher und damit auch die WK arbeitslos in diesen Berufsgruppen zu sein, höher.
Des Weiteren war die Ausbildungsqualität im Osten zu DDR-Zeiten vielfach geringer.

Es ist ein Fakt, dass Akademiker weniger von Arbeitslosigkeit betroffen sind als Leute mit Ausbildung. Am Schlechtesten sieht es natürlich für Leute ohne Ausbildung aus.
Kommentar ansehen
04.12.2006 21:17 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ reziprok: du klingst ein wenig angesäuert ,..... guuuuuut ausgezeichnet , man lernt !
Kommentar ansehen
04.12.2006 21:32 Uhr von Scheuermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
son Hals: ich komme zwar aus einem gut laufendem Familienunternehmen, also einer Familie aus Mettingen, wenn man das sagen kann und ich kann mir nicht vorstellen, das es so schwer ist geld zu verdienen, ich selber trage zum Beispiel Zeitungen mit meiner Schwester aus
Kommentar ansehen
04.12.2006 22:22 Uhr von imhoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@son hals: Musst du die Zeitung austragen oder ist das mehr ein Hobby für dich oder hat event. dein Papa gesagt „mensch Junge mach doch mal was“.
Das ist genau der Unterschied!

Unseren Politikern sind doch die hier lebenden Kinder scheiß egal!
Kommentar ansehen
05.12.2006 00:15 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: "Des Weiteren war die Ausbildungsqualität im Osten zu DDR-Zeiten vielfach geringer."

Deswegen will man heute auch weite Teile des DDR-Bildungssystems wieder aufleben lassen? Deswegen liegen die skandinavischen Länder, die das DDR-Bildungssystem in weiten Teilen kopiert, bzw. davon gelernt haben, in der PISA-Studie so weit vorn?
Ich glaube, du hast mit deinem Beitrag glänzend bewiesen, in welchem Teil Deutschlands die (Aus)Bildung wohl besser ist. Aber das schaffst du ja auch mit deiner VK schon bestens... ;)
Kommentar ansehen
05.12.2006 01:17 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok: in den öffenlich rechtlich bedürfnissanstalten ( ard , zdf etc)
kommen ab und zu mal kleinode zum wirken ala " die letzten ihres standes " . solltest mal STUDIEREN , wenn nicht schon zu spät !? vielleicht begreifst du dann die SCHEISSE mit der "umbilderei" im SYSTEMFEHLER ! wenn nicht ,.....ist sowieso hopfen und malz verloren !
Kommentar ansehen
05.12.2006 07:30 Uhr von Schwarz-Rot-Gold
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuldenuhr: u.a. auch abbezahlung von den Schulden was wir hier haben (Staatsschulden)....
Kommentar ansehen
05.12.2006 09:22 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwarz-Rot-Gold: Sol die Schuldenuhr ein Totschlagargument sein?

Mich wundert es übrigens auch das sich Niemand hier bei SSN und sonst wo gedanken macht wieso D seine Schulden nicht begleit.

Könnte das Absicht sein weil wir an einem gewissen Staat an meisten Schulden haben? Aber nee, das sind ja dann "Verschwörungstheorien" ;-)
Kommentar ansehen
05.12.2006 09:41 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armut? Ich kenne nur Faulheit. Jeder hat die Möglichkeit, was aus seinem Leben zu machen...
Kommentar ansehen
05.12.2006 10:03 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
detterbeck: entweder bist Du unter 20 oder über 50, anders kann ich mir das nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
05.12.2006 13:08 Uhr von g.ott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ P. Panzer: "Könnte das Absicht sein weil wir an einem gewissen Staat an meisten Schulden haben?"

Tut mir leid, ich verstehe den Satz nicht!

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?