04.12.06 11:59 Uhr
 869
 

Großbritannien: Gaststätte "Polonium" profitiert vom Fall Litwinenko

Eine in Sheffield ansässige Gaststätte hat den ungewöhnlichen Namen "Polonium". Die Substanz, die durch den Tod des Kreml-Kritikers Alexander Litwinenko bekannt wurde, hat der Gaststätte mehr Zulauf beschert.

Das Restaurant wurde nach einer Volksmusik-Gruppe aus den 70er Jahren benannt. In dieser Gruppe spielte auch der Geschäftsführer des "Polonium", Boguslaw Sidorowicz, mit.

Marie Curie hat dem Element Polonium den Namen 1897 gegeben, um an ihre polnische Herkunft zu erinnern.


WebReporter: miefwolke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Fall, Gaststätte
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 13:15 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grins: "Marie Curie hat dem Element Polonium den Namen 1897 gegeben, um an ihre polnische Herkunft zu erinnern."

und der, der den typen vergiftet hat, musste es klauen ;-) jetzt haben wir ne heisse spur... :-)
Kommentar ansehen
04.12.2006 19:05 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find das irgendwie krank hoffen sich da ein paar insela.... äääh tschuldigung engländer das sie auch sterben?! XD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?