04.12.06 13:08 Uhr
 170
 

Blackstone wollte Telekom-Aufsichtsratschef Zumwinkel ablösen

Noch hält die Bundesregierung als größter Anteilseigner der Deutschen Telekom AG an ihrem Aufsichtsratschef Klaus Zumwinkel fest. Doch Blackstone wollte den Chef des Kontrollsgremiums bereits vor Wochen ablösen.

So habe sich einem Pressebericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) zufolge Telekom-Großaktionär Blackstone dafür eingesetzt, Zumwinkel seines Postens zu entheben. Blackstone sähe dort lieber einen Telekommunikationsfachmann.

An seinen Qualitäten als Manager habe jedoch auch Blackstone keine Zweifel, hieß es dazu weiter. Der US-Investor hält derzeit 4,4 Prozent der Telekom. Größter Telekom-Aktionär sind mit rund einem Drittel der Anteile der Bund und die KfW-Bank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Aufsichtsrat, Aufsicht, Klaus Zumwinkel
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?