04.12.06 10:18 Uhr
 1.523
 

380 Passagiere auf Kreuzfahrtschiff am Noro-Virus erkrankt

Das Noro-Virus hat sich auf dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt unter 380 Passagieren ausgebreitet. Die "Freedom of the Seas" war auf einer siebentägigen Fahrt in der Karibik unterwegs.

Trotz der Virengefahr lief das Schiff am Sonntag in Miami im Hafen ein. Auf dem Schiff wurden alle Betroffenen von Ärzten mit Medikamenten behandelt. Ein Passagier hat das Virus wahrscheinlich auf das Schiff gebracht.

Die Auswirkungen des Virus sind unter anderem Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Das Schiff lief im Mai dieses Jahres vom Stapel und kann auf 15 Decks insgesamt 4.000 Passagieren Platz bieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: miefwolke
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Kreuz, Passagier, Kreuzfahrt
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 12:13 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uebel: und auch nicht die beste Presse. Aber was wollen die Schiffsbetreiber dagegen machen? Solche Sachen passieren leider nunmal.
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:12 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war bestimmt eine beschissene Fahrt :D
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:49 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ peter: muhaaaaaaaaa - -genau das dachte ich mir auch gerade - die fanden das ganze zum Kotzen *gg
Kommentar ansehen
04.12.2006 19:59 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für gesunde: ist das nicht tragisch. bitter dass man auf einem schiff festsitzt, aber mehr als kotzen und kacken passiert da nicht. nur immer viel trinken und dann ist gut.
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:41 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alt: Schon vor einer Woche hab ich davon Bilder gesehen, die News sind alt.
Kommentar ansehen
05.12.2006 06:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier findet eine gruendliche magen und darmreinigung statt, aber schon traurig das es immer wieder passiert....eins wundert mich allerdings.....das bush das kreuzfahrtschiff hat einlaufen lassen....sah er dies nicht als....gefahr an
Kommentar ansehen
05.12.2006 06:14 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die beswchwerden magen - darmgrippe sind bekannt sogar inner us und a^^
Kommentar ansehen
05.12.2006 08:35 Uhr von Maikaefer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Virus: Der Virus kann aber auch durch Lebensmittel verbreitet werden , denn er ist ein anaerober Virus...
Vielleicht war auch der Koch oder eine Küchenhilfe infiziert?
Kommentar ansehen
05.12.2006 12:20 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fluch der Karibik 3?? Wo war Johnny Depp?? :D

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
05.12.2006 20:06 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor Überprüfe mal die Quelle (leere Seite). Außerdem ist die News SO falsch, denn alle Passagiere sind bereits wieder gesund (seit ner Woche oder so) und es geht eben keine Gefahr mehr von denen aus. War gesternabend noch im TV. Hätte Seuchengefahr bestanden, hätten die den Hafen erst gar nicht anlaufen dürfen.
Kommentar ansehen
05.12.2006 21:04 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel: zum Thema eine Kreuzfahrt ist lustig. Den Passagieren wird das lachen vergangen sein !!!
Kommentar ansehen
06.12.2006 09:12 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4000 Passagiere!?! Das sind pervers viel Leute auf einem verhältnismäßig kleinen Haufen, da findet dann auch der Virus optimale Übertragungswege...
Kommentar ansehen
07.12.2006 23:17 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja dumm gelaufen - da will man mal ein paar schöne Tage verbringen, und dann fängt man sich so eine Seuche ein!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?