04.12.06 09:31 Uhr
 2.639
 

Echterdingen: Zwei Einbrecher von Autos überfahren - ein Toter

Im baden-württembergischen Echterdingen hat sich am Sonntagabend ein Einbruch in ein Betriebsgelände ereignet.

Nachdem die Polizei eintraf, flüchteten die drei Einbrecher. Zwei von ihnen rannten über die B 27, wo sie von je einem Auto überfahren wurden. Ein Mann starb sofort, der andere wurde schwer verletzt.

Der dritte Einbrecher wurde von der Polizei verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Auto, Einbrecher
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt
Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2006 09:49 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och wie schade: Selber Schuld die Deppen
Kommentar ansehen
04.12.2006 09:58 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nelsonmode: HaHa.
das wäre mit ner ehrlichen arbeit wahrscheinlich nicht passiert
Kommentar ansehen
04.12.2006 09:58 Uhr von freakz3k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warn wohl auf Drogen die Jungs...
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:04 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte noch wissen: das die B27 in diesem Berich eine vollausgebaute vierspurige Strasse mit bis zu 120km/h Höchstgeschwindigkeit ist.
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:34 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Einbrecher oder nicht das wird für denjenigen, der ihn überfahren hat, mit Sicherheit nicht leichter sein, darüber hinwegzukommen... schließlich hat er jemanden getötet...
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:37 Uhr von mäckerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eingebrochen: Strafe folgt auf dem Fuß .... *fg*
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:57 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir tun vor allem die Autofahrer Leid. Wie Mondelfe schon sagte: Die haben jemanden getötet, ohne es verhindern zu können.
Kommentar ansehen
04.12.2006 11:55 Uhr von glaubenichts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hinweis: die haben ihre lektion gelernt... für´s nächste mal.
Kommentar ansehen
04.12.2006 12:14 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ glaubenichts: "die haben ihre lektion gelernt... für´s nächste mal."

na der Kommentar trieft ja vor Sarkasmus :-)

Aber eigentlich sollten die Autofahrer die beiden Ueberfahrenen noch auf Schmerzensgeld wegen Seelischen Grausamkeiten verklagen.
Kommentar ansehen
04.12.2006 12:50 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade um die Autos und die Fahrer/rinnen die nun sicher auch was davon abbekommen haben...
Kommentar ansehen
04.12.2006 13:25 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
merkwürdige Kommentare Dass der Mob Kinderschändern die Todesstrafe, Folter und Selbstjustiz wünscht ist ja hinlänglich bekannt.

Dass man sich aber jetzt auch freut bzw. es begrüßt wenn Einbrecher sterben ist neu.

Nach eurer Ansicht sollte wohl jeder Verbrecher sterben auch wenn er nur nen Kaugummi geklaut hat was? Über die Hintergründe, warum die Täter die Einbrüche begangen haben, vielleicht ja aus Not heraus und nicht nur aus Gier, ist ja nichts bekannt.

Sicher gehören Einbrecher bestraft aber Ihnen den Tod zu wünschen oder sich darüber zu amüsieren halte ich für bedenklich.
Kommentar ansehen
04.12.2006 14:53 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
myfurde2: Genau das hab ich mir auch gedacht.. hier steht rein GARNICHTS über den Einbruch, und bei einem Einbruch kommt auch keiner zu körperlichen Schäden oder ähnlichem und ihr findet das scheinbar auch noch okay dass die Jungs gestorben sind..
Sorry aber ich finds voll asozial, von jedem.
Kommentar ansehen
04.12.2006 15:51 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmerzensgeld. Hoffentlich verklagen die Autofahrer und die Krankenkasse der Autofahrer die Angehörigen der Einbrecher auf Schmerzensgeld.

Das Geld für die Psycho-Betreung der Autofahrer darf nicht von der arbeitenden Bevölkerung (Staatskosten) kommen.
Wie heisst es so schön: Eltern haften für ihre Kinder.
Auch über das 18.Lebensjahjr hinaus.
Bei Hartz4-Antrag oder Unterbringung von volljährigen Kindern in Pflegeheimen werden Eltern oder Ehepartner schliesslich auch zur Kasse gebeten.
Dann sollte es bei Straftaten der Kinder oder des Ehepartners erst recht der Fall sein.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:23 Uhr von aral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne wilde Spekulation: Da steht wegen eines _mutmaßlichen_ Einbruchs auf ein Betriebsgelände. Wir sind früher als Kinder/Jugendliche auch schonmal auf irgendwelchen Privatgeländen rumgestreunt, weil es spannend war, und was zu entdecken gab.

Stellt Euch drei Teenies vor, vielleicht auch ein bißchen älter, die beim Eintreffen der Polizei Panik bekommen haben, und davongerannt sind. Hab ich auch schon gehabt - als wir im Ferienpark Bütgenbach (is ja verjährt ;) Laternen ausgetreten haben und plötzlich irgendjemand uns anrief mit "Hey!" - wir sind ab in die Büsche und haben erst aufgehört zu rennen, als wir uns sicher glaubten...

Und jetzt ist einer davon tot, und der andere schwer verletzt. Immer noch so "lustig"?

Immer erst denken, dann posten. Es steht nichts Genaues in der Quelle. Und auch ein Dieb verdient nicht den Tod. Wir sind ja nicht im Mittelalter.
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:29 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub manche hier haben wohl einen ganz schönen Schatten. Es ist defintiv nicht lustig wenn ein Einbrecher überfahren wird. Auch wenn er ein Verbrechen begangen hat, hat er mal sicherlich dafür nicht den Tod verdient. Es ist immer wieder krass zu lesen, dass es doch so viele dumme Menschen gibt. Denkt mal bitte an die Angehörigen. Wie fändet ihr es wenn euer Vater/Mutter/Kind z.B. nach einem Ladendiebstahl durch einen Unfall ums Leben kommt? Lacht Ihr dann mit, wenn jemand einen Witz darüber macht?
Kommentar ansehen
04.12.2006 16:46 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tot in anderen ländern würde ihnen die hand abgehackt oder ala usa lebenslang weggesperrt.. naja hier hätte man sie halt nach der verhaftung gleich wieder entlassen..
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:30 Uhr von yup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aral: Stimmt, lustig ist das nicht.

Wenn sie bei dir einbrechen und alles leerräumen und du nicht mehr schlafen kannst, Erbstücke fehlen, die dir keiner ersetzen kann,.....
....dann wirst auch du verstehen, dass einige Leute darüber lachen können oder sagen, das kommt davon.

Ich wage zu behaupten, Gottes Wege sind unergründlich.
Oder?
Kommentar ansehen
05.12.2006 00:24 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch zwei Zusatzinfos: Das Gelände war ein Wertstoffhof.
Der festgenommene Täter ist Pole.
Kommentar ansehen
05.12.2006 01:37 Uhr von mäckerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die armen: wollten sicher nur jeder eine entsorgte Plastiktüte haben.So ein tragischer Unfall. Sie hätten die Tüten sicher am nächsten Tag bezahlt.
Kommentar ansehen
11.12.2006 18:31 Uhr von zippo1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist echt zum kotzen: es dürfen hier immer mehr matschköpfe reinposten nehmt mal das aufgeweichte brötchen aus dem kopf vieleicht klappts dann mit dem denken


mein beileid an die autofahrer und die hinterbliebenen der opfer
Kommentar ansehen
11.12.2006 19:05 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mondelfe: wie recht du hast! für die betroffenen autofahrer ein traumatisches erlebnis, das sie womöglich immer begleiten wird.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Anschlag: Bauanleitung und Aufforderung "Jagt eure Beute" entdeckt
Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?