03.12.06 21:47 Uhr
 669
 

Philips: Bilderrahmen zeigt digitale Fotos an

Die Firma Philips bietet ab sofort mit dem "Photo Frame" einen Bilderrahmen an, der digitale Fotos anzeigt. Er verfügt über ein Neun-Zoll-Display mit 300 C/m² und eine Auflösung von 800x480 Pixel.

Neben dem eingebauten Speicher, der je nach Qualität etwa 150 Bilder speichert, verfügt der Bilderrahmen über Anschlussmöglichkeiten für Compact Flash, Memory Stick, SD-, Multimedia- und xD-Karten.

Mit einem Sensor erkennt der Rahmen, in welcher Position er steht und richtet danach die Fotos aus, damit sie richtig angezeigt werden. Als Modell "Modern" soll der Bilderrahmen rund 280 Euro kosten, als "Classic" im Holzlook rund 300 Euro.


WebReporter: C&T
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Foto
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2006 22:14 Uhr von kfhd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nokia: nokia hat das ganze schon seit mitte 2004 auf dem markt... http://www.nokia.de/...
http://www.xonio.com/...
Kommentar ansehen
04.12.2006 03:36 Uhr von germanxdevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: yau

480 x 234 Bildpunkte *ugly*
Kommentar ansehen
04.12.2006 09:43 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
billige Werbung: Wie meine Vorredner schon sagten gibt es das Ding schon lange.

Auch mit den genannten Funktionen.

Das ist keine News wert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?