03.12.06 16:16 Uhr
 470
 

Bremen: Häftling auf das Gefängnisdach geklettert

Stundenlang blieb Mario M. auf einem Gefängnisdach, bis er schließlich aufgab - ssn berichtete. Nun ist ein Häftling der Bremer Vollzugsanstalt Oslebshausen auf ein Gefängnisdach geklettert.

Er droht damit, sich vom 20-Meter hohen Dach zu stürzen. Die Feuerwehr hat bereits reagiert und eine Drehleiter zu dem Mann hochgefahren. Die Polizei versucht mit dem Häftling ins Gespräch zu kommen.

Weitere Details sollen erst nach Abschluss der Aktion veröffentlicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Bremen, Häftling
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Als Junge verkleidetes Mädchen in Fußballstadion verhaftet
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab
USA: Ex-Neonazi, der zum Islam konvertierte, tötet seine ehemaligen Kumpane

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2006 16:28 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ignorieren: und gut ist. Bei dem Wetter bleibt der keine 3 Stunden aufm Dach.
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Weichei hat schon aufgegeben: "Aufs Dach geflüchteter Bremer Häftling gibt auf
Bremen (dpa) - Der in Bremen auf ein Dach geflüchtete Häftling hat aufgegeben. Das bestätigte die Polizei. Der junge Mann hatte rund fünf Stunden auf dem Dach der Justizvollzugsanstalt Oslebshausen gestanden. Seine Motive sind nach wie vor nicht bekannt. Das Bremer Justizressort hat bislang keine weiteren Angaben gemacht. Auf einer Drehleiter hatten zwei Männer mehrmals mit dem Häftling gesprochen. Zeitweilig hatte der Häftling bei Regen ruhig auf dem Dach gesessen und geraucht."
http://www.klamm.de/...
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:48 Uhr von DarkSebman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hrhr: einfach nen paar raubkatzen oder kampfhunde aufs dach setzen und schein was der macht... :P

lg
DarkSebman
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:51 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, da wird der SSN Heimatschutz umsonst mobil gemacht haben *g*
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:53 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaund? Lasst ihn doch springen! Kostet den Staat weniger Geld!

Was haben wir eigentlich für ein beschissenes Justizvollzugssystem, wenn jeder Sträfling mal eben auf das Dach klettert?
Kommentar ansehen
03.12.2006 22:44 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gäääähn: noch so n dämlicher trittbrettfahrer. man sollte nicht über die berichten. dann würden auch weniger leute versuchen auf die art an aufmerksamkeit zu kommen.
es ist schon lächerlich wenn im tv auch immer gesagt wird dass die leute wohl nur aufmerksamkeit wollten und man denen die auch noch gibt.
Kommentar ansehen
03.12.2006 22:51 Uhr von Barbeidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso feuerwehr: wieso kommt da die feuerwehr? den Kerl lässt man einfach obenj stehen stellt nen Wächter ab der aufpasst das der Spast net türmt und des wars entweder springt er oder er geht wieder runter wo is des Problem?
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:21 Uhr von mäckerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu Häftling auf Bremer Gefängnisdach: sitzen lassen, der wird schon runterkommen,wenn der A.... kalt wird.
Kommentar ansehen
04.12.2006 11:47 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: sollen sie den Mann ohne Essen, Trinken und warmer Kleidung eben stehen lassen. Irgendwann kommt er sowieso runter. Und wer solange wartet springt sowieso nicht runter.
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:03 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach oben lassen: Lasst den Spinner doch einfach oben.
Die Nächte sind recht kalt und irgendwann wird der schon drauf kommen das sich niemand für ihn interessiert.
Einfach in Ruhe lassen.
Kommentar ansehen
04.12.2006 17:13 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: So wie die denn ersten Dachsteiger behandelt haben, braucht sich glaub ich keiner Wundern das es Nachahmungstätter gibt.

Da gibts 3 Lösungsansätze:
ratet mal welcher der Dümmste ist:

1. Abwarten irgendwann wirds kalt und er bekommt hunger.

2.Psychologen mit ner Drehleiter hinauffahren und diskutieren, und das mit möglichst viel Medienrummel.

3.Polizei geht aufs Dach und packt den Kerle zusammen.

Welche methode ist wohl dafür geeignet, dass möglichst viele Trottel das Nachmachen. ?
Kommentar ansehen
05.12.2006 13:18 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leicht gemacht: wie das bremer regional-tv-magazin "buten un binnen" berichtet, hatte der junge häftling gerade auslauf bzw. rundgang. und an der gefängnismauer stand ein gerüst, das nach oben bis zum dach führte. also ist er über dieses gerüst aufs dach geklettert. die aufsicht hat gepennt. wenn man es strafgefangenen so leicht macht, ein gerüst als einladung sozusagen, dann soll man im knast nach anderen schuldigen suchen und nicht gleich aus allen moralischen rohren auf den kleinen knacki ballern.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hotel-Angestellte wegen Sex mit Orlando Bloom gefeuert
Heidi Klums Ex-Freund soll Chris Cornell Beruhigungstabletten gegeben haben
"Ich bin gebrochen": Ariane Grande stoppt Welt-Tournee nach Anschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?