03.12.06 15:26 Uhr
 3.925
 

Woltersdorf: Verbale Attacke gegen dunkelhäutige Lehrerin - 14-Jähriger droht ihr

In einer Schule in Woltersdorf kam es zu einem Vorfall zwischen einem Schüler und einer dunkelhäutigen Lehrerin, bei dem der 14-Jährige die Frau zuerst beleidigt und anschließend bedroht hat.

Der Schüler störte den Unterricht mehrmals, woraufhin die Lehrerin ihn aus dem Raum warf. Der 14-Jährige sagte daraufhin: "Wenn ihr weiter bei einem Nigger Unterricht machen wollt, dann müsst ihr das machen".

Des Weiteren drohte er der Lehrerin, er wolle sich eine Waffe besorgen. Die Polizei entdeckte bei der Hausdurchsuchung des Elternhauses vier Plastikwaffen, allerdings keine scharfen Waffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 14, Lehrer, Attacke, Attac
Quelle: e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2006 13:04 Uhr von german_freak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also dass ein 14-Jähriger bereits solch eine Einstellung hat, ist sehr ungewöhnlich! Sein Umfeld scheint wohl der Grund dafür zu sein?!
Kommentar ansehen
03.12.2006 15:31 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Eltern: müssen dem kleinen Ar.....loch eine tolle Einstellung mitgegeben haben.

Jetzt warte ich auf die ersten Kommentare, dass, wenn die Lehrerin schon als Nichtweiße unterrichten muss, selbst schuld ist.
Kommentar ansehen
03.12.2006 15:33 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Klingt in der Quelle für mich nicht so, als ob der 14-jährige seine Ankündigungen bezüglich der Waffe im Beisein der Lehrerin gemacht hat.

Ansonsten @news: Krass! Würde natürlich alles nicht passieren, wenn die Lehrerin sich ordentlich integrieren würde (weiß schminken und Schüler machen lassen was sie wollen)... </Ironie>
Kommentar ansehen
03.12.2006 15:48 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese 14 jährigen...
Kommentar ansehen
03.12.2006 15:48 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist beunruhigend: wie offen der Hass auf Andere daliegt. Offensichtlich sind auch die lehrer total überfordert, wenn solche Vorfälle polizeilich untersucht werden müssen.

Zum Autor: Da steht nirgends, dass der Schüler der Lehrerin damit gedroht habe, sich eine Waffe zu besorgen!

pro-news+
(+ =Qualität)
la_iguana
Kommentar ansehen
03.12.2006 15:57 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Hier wird sich wieder künstlich aufgeregt und mit voller staatlicher Härte für nix und wieder nix vorgegangen. Oh , Oh Schreck , oh da hat einer was gegen eine dunkelhäutige Lehrerin gesagt. Holt die GSG 9 , macht Hausdurchsuchungen ect. Dabei möchte ich wetten das auf dem selben Schulhof Drohungen dieser Art von bisschen dunkleren Schülern gegen Mitschüler an der Tagesordnung sind [ Jaja...ist schon recht; gimmick]
Kommentar ansehen
03.12.2006 15:58 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Etwas Wichtiges hast Du unterschlagen:

"Der 14-Jährige war den Angaben zufolge erst zu Schuljahresbeginn nach Woltersdorf versetzt worden, nachdem er schon an der alten Schule wegen rechtsextremistischer Ansichten aufgefallen sei."
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:17 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Das soll jetzt nicht das Verhalten des Jungen entschuldigen, aber es ist ja nicht besonders clever solch einen Schüler dann ausgerechnet an eine Schule mit dunkelhäutigem Lehrpersonal zu versetzen...
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:17 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raubkopierer Killerspielespieler!!!!!!! das kommt davon das der Junge Killerspiele gespielt hat die er sich vorher aus den Illegalen P2P gezogen hat!!!!
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:20 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok: Warum soll das nicht clever sein? So´n Rotzlöffel hat sich gefälligst Erwachsenen gegenüber zu benehmen - egal welcher Hautfarbe auch immer.
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:29 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Wenn man einen Schüler versetzt, dann will man ja positive Effekte generieren.
An wie viel Prozent der Schulen in Deutschland gibt es wohl dunkelhäutiges Lehrpersonal? Werden wohl nur sehr wenige sein. Und wenn man einen "rechtsextremen" Schüler dann an eine solche Schule versetzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er wieder auffällig wird. Das ist für den Schüler nicht schön und für die Lehrerin erst recht nicht. Dann hätte man ihn auch erst gar nicht versetzen müssen.
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:30 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Ich gebe Dir voll und ganz Recht und würde sicherlich als nächstes das soziale Umfeld des Schülers untersuchen ... ich schätze mal das sieht nicht viel besser aus.

In den USA gibt es diesbezüglich übrigens eine Strafmaßnahme für derartige Jugendliche, dass sie Sozialstunden exakt in dem Umfeld leisten müssen, welchem sie - nennen wir es mal nett - negativ gegenüber stehen. Derartige Maßnahmen halte ich für wesentlich angebrachter, als irgendetwas sonst, denn erst wenn derart hirnvernebelte Leute merken, was tatsächlich gespielt wird, sind sie in der Lage zu begreifen, wie wirr derartigen Einstellungen sind.
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:32 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reziprok Meinst Du wirklich, so ein Knirps lernt sein rechtes Verhalten ab, indem man einfach alle anderfarbige Menschen von ihm fern hält?

Dem sollte man 6 Wochen auf Safari nach Kenia schicken. Da lernt er dann schon wie er sich andere Menschen gegenüber zu verhalten hat. Seine Eltern können dann gleich mit, denn die haben in der Erziehung kläglich versagt, wenn ein 14-Jähriger schon solche Sachen von sich gibt.
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:46 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Nein Ciao ... keinen Luxusurlaub. In unserem Lande leben genug Afrikaner ... ich denke dabei mehr an eine vorübergehende Unterbringung in einer schwarzen Familie, die im Umgang mit Problemkids geschult ist.
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:55 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Und dann direkt bei RTL bei der "Supernanny" vorführen. :o) Jau, hast recht. So lernt er sich auch zu benehmen.
Kommentar ansehen
03.12.2006 17:21 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Ich rede nicht von dem Medienquark. Ich rede hier von Maßnahmen aufgrund derer Menschen verschiedenster Kulturkreise plötzlich feststellen müssen, dass zwar die Kulturkreise verschieden sein mögen, aber vieles ansonsten sehr gleich läuft. Nur Menschen, die sich kennen und einschätzen können, werden wohl seltenst aufeinander losgehen. Es geht nämlich um die Konfrontation mit dem "Unbekannten" und der Feststellung, dass - wie schon gesagt - Wurzeln und Hautfarbe anders sein können, aber menschliche Strukturen sehr gleich sind.

Was glaubst Du denn, weswegen wir hier die Integrationsprobleme haben? Die existieren nicht erst sei kurzer Zeit. Sie begannen bereits, als die ersten ausländischen Arbeiter ins Land geholt wurden, denn es wurden Maschinen erwartet und es kamen Menschen. Niemand war auf niemand vorbereitet.
Kommentar ansehen
03.12.2006 17:24 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch dass ishn mal wieder ein paar Rechtsaußen-Parolen abgeben muss. Woltersdorf ist ja bekannt für seinen enormen Ausländeranteil von... äh... so um die 3%? Wird dort an der Tagesordnung sein, dass Migrantenkinder den armen, wehrlosen, ständig höflichen und freundlichen 9-12% Nazis in der Bevölkerung die Hosenträger klauen und in die Schulmilch spucken. Die können sich ja nur mit rassistischen Beschimpfungen gegen Lehrerinnen Luft verschaffen. Unverständlich, dass immer erst ein doitsches braunes Heinzelmännchen durch die Foren schleichen muss, um uns darauf hinzuweisen...
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:15 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
taser: lehrer sollten mit tasern ausgerüstet werden! für jedes "nigger" gibt es dann einen elektroschock. mal schauen wie lange er das durchhält!?
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:39 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppichratte: Wieso die Eltern ? Weil Fälle wie dieser wieder extrem hoch geputscht werden zeigt es den Kids wie sie jemanden
beleidigen können.Ist vielleicht der letzte Beweiß die NPD
zu verbieten.
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:55 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: [...; gimmick]Was soll diese Gewaltverherrlichung? Was ist schlimmer - jemand beleidigen oder ihn foltern? Denkst nochmal drüber nach!

Ach ja - Ironie schaut anders aus, falls du dich mit sowas rausreden willst.

Im übrigen scheint es mir fraglich eine News zu schreiben, weil ein Minderjähriger mal ausfallend wird. War heute so wenig los?
Kommentar ansehen
03.12.2006 19:17 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder: Wieso die Eltern?

Schon vergessen, dass Grundverhalten bereits im Kindesalter erlernt wird? Wo meinst Du hat emotionale Verwahrlosung - und um solche handelt es sich - ihre Ursprünge hat? Von daher ist in jedem Fall das Elternhaus mit einzubeziehen, denn der Dreh- und Angelpunkt ist das Elternhaus. Dies gilt für alle Fälle von emotionaler Verwahrlosung, drückt sie sich nun "nur" verbal aus oder geht sie weiter bis hin zum "Amoklauf".

Auf keinen Fall aber ist dies irgendein Beweis, die NPD zu verbieten. In der CDU sitzen weitaus mehr Verbal-Faschos als offenkundig in der NPD, mal abgesehen davon, dass die NPD ohnedies nur ein Testballon für die Braunen der CDU ist. Von daher ist mit einem Verbot dieser Partei gar nichts erreicht.
Kommentar ansehen
03.12.2006 19:43 Uhr von 09wzbhzmpjasriz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Gesellschaft, wenn man sie noch so nennen kann, verliert immer mehr ihre Werte!
Was haben ihm die Eltern bloß für Werte gelehrt?
Kommentar ansehen
03.12.2006 20:53 Uhr von Urwaldschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Probleme: sind in Lateinamerika Gottseidank unbekannt. Bei uns in Paraguay gibt es z.B. pechrabenschwarze Indianer und schokoladenbraune Mestizen, so wie total weisse Mitbürger. Es sind hier sämtliche Rassen, Hautfarben und Religionen vertreten ohne dass es irgendwelche Dirkriminierungen gibt. So lässt es sich recht friedlich leben.
Kommentar ansehen
03.12.2006 21:00 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Urwaldschreck: Na ja, nun übertreibe mal nicht so maßlos. Ich habe lange genug in Venezuela gelebt, um zu wissen, dass wenn Du Indio-Wurzeln hast, Deine Chancen einen guten Job zu bekommen genauso groß sind, wie z.B. in den US für Farbige. Oder eben hier, ist Dein Vorname Abdul oder Leila! Und die Oberklassen sind meist europäischer Herkunft und lassen nur sehr selten Menschen indianischer Herkunft zu.
Kommentar ansehen
04.12.2006 09:43 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KingKobra: was ist dir da grad aus dem mund gefallen? du rechtfertigst aber nicht diese tat, oder?

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?