03.12.06 15:52 Uhr
 310
 

Umfrage: Soziale Gerechtigkeit ist Deutschen wichtiger als Freiheit

Das Institut Forsa befragte Bundesbürger, welche Werte ihnen am wichtigsten sind.

Dabei sagten 58 Prozent, dass ihnen eine Gesellschaft ohne große soziale Unterschiede am wichtigsten sei.

Für die ungehinderte Entfaltung stimmten lediglich 34 Prozent der Stimmen. Somit landete der Wert Freiheit hinter der sozialen Gerechtigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Umfrage, Freiheit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2006 15:53 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird Arbeitgeber-Think-Tanks wie der INSM aber gar nicht gefallen. Da müssen wohl noch einige Millionen mehr in die öffentliche Meinungsmache gesteckt werden, bis die „blöden“ Bürger Arbeitgeberinteressen als eigene Interessen begreifen.

Viele kapieren wohl, dass mit „Freiheit“ einfach häufig die Freiheit der Starken gemeint ist und zur Unfreiheit der Schwachen führt.
Kommentar ansehen
03.12.2006 16:22 Uhr von spacerader73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne soziale Balance ist eh keine Freiheit möglich: Denn unter ständiger Existenzangst und Erfolgsdruck zu leben hat genauso wenig mit Freiheit zu tun als ein diktatorisch geführter Staat! Denn das nennt man psychische Folter! Und die kann in einigen Fällen ähnliche Folgen haben, wie die herkömmliche:-(
Kommentar ansehen
03.12.2006 17:33 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Freiheit" interessiert erst ab: einem bestimmten Kontostand/Einkommen, so einfach ist das.

Das liegt auf der Hand, dafür braucht man keine Umfragekapazitäten verschwenden.
Kommentar ansehen
03.12.2006 17:47 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weil die freiheit für uns schon: selbstverständlich geworden ist!! und wir die nicht mehr so beachten!! wer oder auch wieviele würden denn am lautesten schreien wenn sie ein paar rechte weniger hätten bzw. in ihrem leben durch den staat beeinträchtigt werden!!!
Kommentar ansehen
03.12.2006 17:49 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freiheit ohne Soziale Gerechtigkeit? Wie soll das gehen?

Aber ehrlich gesagt bin ich von dem Ergebnis überrascht. Wenn man hier bei ssn regelmäßig die comments liest, kommt man zu der Meinung jeder ist sich selbst der Nächste.
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:03 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
problem ist: soziale gerechtigkeit, so dass alle menschen in detuschland diese so empfinden, wird es nie geben. folglich auch keine freiheit.
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:44 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: das klingt als ob sich manche die ddr zurückwünschen hehe.
Kommentar ansehen
03.12.2006 19:03 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
horro1: aber nicht unbedingt die Ossis
Kommentar ansehen
04.12.2006 09:53 Uhr von Superfrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror: Doch grade die, und nicht wenige. Unfreiheit ist nicht schön, soziales Elend ist aber nicht schöner. Denn Freiheit muß man sich leisten können. Fakt ist: vielen Menschen ging es sozial wesentlich besser als heute. Da nehm ich meine Familier gar nicht aus. In meinem Alter wär ich mind. schon Oltn. und Panzerkdr., statt arbeitslos.
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:03 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo gibt es soziale gerechtigkeit?
die gab es nie und die wird es auch nie geben.

es wird immer welche geben die oben sind und welche die unten sind und viele dazwischen.

und freiheit hat nichts mit der freiheit der stärkeren zu tun und auch nichts mit sozialer gerechtigkeit.

und freiheit ist in meinen augen immer noch das höchste gut und das was immer noch am meisten beschnitten wird.
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:07 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe es: ebenso wie die meisten Leute die die Umfrage beantwortet haben. Soziale Gerechtigkeit ist meiner Meinung nach mindestens ebenso wichtig, wenn nicht noch wichtiger als Freiheit (wenn ich das Wort Freiheit nur auf den wirtschaftlichen Kontext betrachte, was bei der Umfrage wahrscheinlich auch der Fall war).
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:25 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das geld FREI wär: könnte man solche umfragen abwinken , man würde noch nicht mal auf die idee kommen solch frage in den raum zu werfen .


der reinste müll
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:37 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: "wenn politik etwas bringen würde , hätte man sie schon läääääängst abgeschafft !"

da kann man lamentieren und argumentieren , vom hundertetsel in tausendsendstel alles zerreden und zerschreiben , es ist einfach so !


" wählen zu gehen , ist nichts weiter ,.......als vegetarier die wahl zwischen schweinefleisch und rindfleisch zu haben "

einfach mal mit dem " blinden fleck des geldes" beschäfftigen , das baut mehr auf !

http://www.google.de/...
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:52 Uhr von justinius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Definiere Freiheit: Was versteht Ihr denn unter "Freiheit"?
Ich glaube nicht, daß hier auch nur einer das Gefühl der absoluten Freiheit kennt.
Kommentar ansehen
04.12.2006 10:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
justinius: die absolute freiheit gibt es genausowenig wie soziale gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
04.12.2006 11:12 Uhr von justinius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ja, leider. Gibt ein interessantes Buch, was ich mir demnächst mal holen werde:
Das Handwerk der Freiheit. Über die Entdeckung des eigenen Willens von Peter Bieri und Pascal Mercier.
Kommentar ansehen
04.12.2006 11:57 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bußgeld: lasst uns doch mal visionen haben: jede/r verdient das gleiche, auch wenn er nicht arbeiten kann. jede/r fährt einen volkswagen, andere modelle gibt es nicht. jede/r hat einmal im jahr einen platz an der sonne (entweder nord-/ostsee, alpen oder im bundesland mallorca), andere ziele sind tabu. duzen ist pflicht und die freiheit ist gesetz, näheres bestimmen die ausführungsbestimmungen. utopien werden mit bußgeld belegt.
Kommentar ansehen
10.12.2006 23:52 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja das passt aber nicht wirklich mit den Aussagen und Äußerungen des Volkes gegenüber Hartz-IVlern zusammen.....

schließlich sind sie mittlerweile extrem benachteiligt, jedoch will es keiner wahrhaben oder zugeben - das einzige, was vom Volk zu hören ist HARTZ-IVler sind zu faul zum arbeiten.... oder
wer Arbeit sucht, wird Arbeit finden.......

tja da hat das Volk wohl sein Gespühr für die soziale Gerechtigkeit verloren:-(
Kommentar ansehen
11.12.2006 10:32 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was verstehen die DEUTSCHEN unter: sozialer Gerechtigkeit, das wäre erst mal abzuklären. Die Masse scheint wohl eher der Neidfraktion anzugehören, wenn man die Zustimmung zu den Sozialschmarotzerparolen der Yellow press und bestimmter politischer Kreise ansieht.
Ein angemessener Lebensstandard muss nach deren Angaben ERARBEITET werden, notfalls durch Toillettenputzen etc. Wenn das die deutsche soziale Gerechtigkeit ist, gute Nacht Deutschland.
Ich kenne bspw. Toillettenfrauen in einem Stgt. Cafehaus, dessen Besitzer immens religiös sind. Die Frauen arbeiteten für das Trinkgeld und mussten ihre Putzmittel selbst einkaufen!!!!
Hollarädullijöööööööö

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?